12 kleine feine Kochprojekte, die du 2022 meistern kannst

12 kleine feine Kochprojekte, die du 2022 meistern kannst

Eine kulinarische Idee für jeden Monat

Lara Vetter

Lara Vetter

Food Editor bei Kitchen Stories

Mehr Entspannung, mehr Zeit mit den Lieben, das ein oder andere Laster loswerden: Für Viele ist der Beginn eines neuen Jahres ein Anlass, sich gute Vorsätze zu fassen, damit es im nächsten Jahr noch ein bisschen besser läuft. Wer das schon mal gemacht hat, hat aber sicherlich festgestellt: Gute Vorsätze einzuhalten, das ist gar nicht so einfach. Oft sind die Vorsätze nach ein paar Monaten (wenn überhaupt!) schon wieder vergessen und ich persönlich kann das ehrlich gesagt ziemlich gut verstehen! Es baut einen ziemlich großen Druck auf, ab jetzt alles auf einmal ändern zu wollen, und das, was einem bisher schwer gefallen ist, plötzlich zu meistern. Und vermutlich haben wir alle keine große Lust, im neuen Jahr ein schlechtes Gefühl mit uns herumzutragen, weil wir unseren eigenen Ansprüchen nicht gerecht werden.

Hier geht es mir also gar nicht darum, vorzuschlagen, dass du dieses Jahr deine Kochkenntnisse auf Sterneküche-Niveau anhebst, der oder die neue König*in des Meal-Prepping wirst oder nur noch hausgemachte Pasta isst. Betrachte diese Liste eher als eine Sammlung von Ideen für kleine (und gar nicht furchteinflößende) Kochprojekte, die du dieses Jahr ausprobieren kannst. Wenn du noch ganz am Anfang deiner Auseinandersetzung mit dem Kochen stehst, kannst du dabei sicherlich ein paar neue Techniken lernen, und wenn du schon ein absoluter Profi bist, hast du zumindest ein neues Rezept ausprobiert. Ich hoffe, dass diese Liste dich daran erinnert, dass es beim Kochen immer etwas Neues zu entdecken gibt, das dir Spaß, Genuss und Entspannung bringt!

Januar: Im Veganuary mit Pilzen als Fleischersatz experimentieren

Veganes Gulasch mit Pilzen und Semmelknödeln

Veganes Gulasch mit Pilzen und Semmelknödeln
zum Rezept

Vielleicht nimmst du diesen Januar ja auch am Veganuary teil. Aber selbst wenn nicht: Pilze sind ein wirklich großartiger Fleischersatz, weil sie zu jedem Gericht unheimlich viel Aroma beisteuern. Wir können dir also nur empfehlen, es mit diesem Pilzgulasch (oder einer der folgenden Ideen) zu probieren!

Veganes Pad Kra Pao (Thai-Stir-Fry mit Pilzen und Basilikum)
Würziges Pilz-Ragout mit Udon-Nudeln
Portobello-Burger mit Mozzarella und Pesto

Februar: Knuspriges Sichuan-Chiliöl selber machen und dich mit feurigen Wontons aufwärmen

Xueci macht Chili-Wontons nach Sichuan-Art

Xueci macht Chili-Wontons nach Sichuan-Art
zum Rezept

Vollkommen zu Recht hat Chili Crisp, ein gewürztes, knuspriges Chiliöl mit Knoblauch aus Sichuan, in den letzten Jahren ziemlich viel Hype erfahren. Es ist einfach selber zu machen und seine Einsatzgebiete sind unendlich (Wie wär’s mit Chili Crisp auf Eis?), aber wir können dir besonders Xuecis Wontons ans Herz legen, deren Zubereitung sie dir auch im Video auf YouTube zeigt.

März: Mit aromatischem Çilbir Eier pochieren lernen (und beim Sonntagsfrühstück alle von den Socken hauen)

Çilbir (türkische pochierte Eier mit Joghurt)

Çilbir (türkische pochierte Eier mit Joghurt)
zum Rezept

Çilbir ist ein Rezept aus der türkischen Küche. Es kombiniert würzigen Joghurt mit Petersilie und Knoblauch mit pochierten Eiern und Chili. Dadurch, dass das Ei hier wirklich im Mittelpunkt steht, ist es das perfekte Gericht, um pochieren zu lernen!

April: Die Ostergäste mit luftigem Baiser und saftigem Rhabarberkuchen beeindrucken

Rhabarber-Baiser-Kuchen

Rhabarber-Baiser-Kuchen
zum Rezept

Hast du schon mal Baiser gemacht? Es ist eigentlich gar nicht schwer, aber sein wolkengleiches Aussehen hat das Zeug, deine Gäste richtig zu beeindrucken! Dieser saftige Kuchen steckt außerdem voller spritzigem Rhabarber (auf den ich mich jetzt schon freue!).

Mai: Den Frühling mit den blättrigsten chinesischen Pfannkuchen mit frischem Bärlauch zelebrieren

Geschichtete Bärlauch-Pfannkuchen

Geschichtete Bärlauch-Pfannkuchen
zum Rezept

Traditionell werden geschichtete chinesische Pfannkuchen mit Frühlingszwiebeln zubereitet, aber gerade im Frühjahr gibt es nichts besseres als die Variante mit Bärlauch. Der ähnelt geschmacklich nämlich dem chinesischen Schnittlauchknoblauch und ist sowas wie ein Geheimtrick unter Chines*innen in Deutschland. Der Teig der Pfannkuchen wird gefüllt und schneckenförmig aufgerollt, bevor er gebraten wird. Dadurch entstehen unregelmäßige knusprige Schichten, von denen ich nicht genug bekommen kann.

Juni: Mit Hefeteig ohne Kneten die fluffigste Pizza backen

Pizza nach neapolitanischer Art mit Lisa

Pizza nach neapolitanischer Art mit Lisa
zum Rezept

Pizza-Varianten gibt es wie Sand am Meer, aber mein persönlicher Favorit ist immer noch neapolitanische Pizza (und wann immer mich jemand nach meinen Pizza-Präferenzen fragt, muss sie oder er sich danach eine fünfminütige Schwärmerei über die perfekten dicken Luftblasen im Teig anhören, die im Steinofen von oben fast schwarz werden). Die nächstbeste Variante, wenn du keinen Steinofen hast, haben wir hier für dich. Und das Beste: Mit Lisas Technik musst du auch gar nicht so viel kneten.

Juli: Mit Julienne-Gemüse deine Schnippel-Skills aufpolieren

Sommerrollen mit Zitronengras-Hähnchen

Sommerrollen mit  Zitronengras-Hähnchen
zum Rezept

Auf meiner Liste der perfekten Sommergerichte stehen Sommerrollen sehr weit oben, und nebenbei ist ihre Zubereitung der perfekte Anlass um ein bisschen elegantes Julienne-Gemüse vorzubereiten und deine Schnippel-Skills zu trainieren. Hähnchen ist nicht so dein Ding? Wir haben auch diese vegane Variante für dich, und einen ausführlichen Guide, der dir alles erklärt, um dein eigenes Sommerrollen-Rezept zusammenzustellen.

August: Den ultimativen Veggie-Burger zu Hause frittieren

Auberginen-Burger nach japanischer Art

Auberginen-Burger nach japanischer Art
zum Rezept

Zu Hause frittieren kann ein bisschen einschüchternd sein, aber wenn du auf die richtige Technik achtest, wirst du es sicherlich schaffen! Am besten organisierst du dir dafür ein Thermometer, mit dem du prüfen kannst, ob dein Öl die richtige Temperatur hat, damit dein Öl weder zu heiß wird, noch deine Burger alles wie ein Schwamm aufsaugen. Noch mehr Tipps zum Frittieren findest du hier.

September: Mit hausgemachter Karamellsoße ein wunderbar klebriges Herbstdessert zaubern

Pecannuss-Karamell-Schnecken

Pecannuss-Karamell-Schnecken
zum Rezept

Karamell ist eine wunderbare Dessert-Zutat, und es gibt so viele verschiedene Arten davon. Diese Variante ist eine ganz besonders anfänger*innenfreundliche, weil direkt mit braunem Zucker gestartet wird, der seinen karamelligen Geschmack schon mitbringt. Falls du Lust auf eine größere Herausforderung hast, findest du hier aber auch alles, das du wissen musst, um weißen Zucker selbst karamellisieren zu lassen. So oder so wirst du mit den luftigsten Nussschnecken mit klebrig-süßer Soße belohnt!

Oktober: Mit dem Klassiker aus “Susi und Strolch” die Kunst der Fleischbällchen erlernen

Steven macht Spaghetti mit Fleischbällchen

Steven macht Spaghetti mit Fleischbällchen
zum Rezept

Wer kennt sie nicht, die wunderbare Szene aus Susi und Strolch, in der die beiden bei Kerzenschein Spaghetti mit Fleischbällchen essen? Falls du diesen Moment auch schon immer nachstellen wolltest, ist hier das Rezept dazu. Mit Stevens Technik werden deine Fleischbällchen sicherlich ein voller Erfolg.

November: Mit Tahini-Schoko-Cookies ein paar Tricks des veganen Backens aufschnappen

Vegane Chocolate Chip Cookies mit Tahini

Vegane Chocolate Chip Cookies mit Tahini
zum Rezept

Der Winteranfang ist die beste Zeit, um mindestens ein neues Plätzchenrezept auszuprobieren, und warum nicht mal ein veganes? Die Kunst des veganen Backens hält einige Tricks bereit, aber hier ist erstmal ein Vorschlag fürs Learning-by-doing! Bei diesen Tahini-Schoko-Cookies wird etwas Apfelmus verwendet, um den Teig schön saftig zu machen und beim Zusammenkleben zu helfen.

Dezember: Mit knuspriger Entenbrust die perfekte Soße aus Bratensatz kochen

Einfache knusprige Entenbrust mit Rotweinsoße

Einfache knusprige Entenbrust mit Rotweinsoße
zum Rezept

Soße aus Bratensatz zu machen ist eine Technik, die du wieder und wieder anwenden wirst: Die so zubereiteten Soßen sind super aromatisch, cremig und runden jedes Gericht perfekt ab. Christian bereitet seine mit Trauben und Rotwein zu, doch der Fantasie sind da kaum Grenzen gesetzt. Wie wäre es auch mit Portwein und Kirschen? Weißwein und weißen Trauben? Oder Honig, Senf und Gemüsebrühe? Aber auch für die Vegetarier*innen am Tisch haben wir ein festliches Soßenrezept im Angebot, damit niemand leer ausgeht: Nussbraten mit brauner Soße und Kartoffelpüree.

Speichere dir diese Liste ab, probiere vielleicht das ein oder andere Rezept aus und erzähl mir in den Kommentaren, wie du es dieses Jahr mit den Neujahrsvorsätzen hältst!

Verfasst am 1. Januar 2022

Mehr Köstlichkeiten für dich

    Kommentare (undefined)
    oder
    Registriere dich, um unsere Inhalte kommentieren zu können!