Würziges Pilz-Ragout mit Udon-Nudeln

11 Bewertungen

Devan Grimsrud

Redakteurin bei Kitchen Stories

instagram.com/devan.grimsrud/

„Ein veganes Ragout, das ich durchaus mit einer italienischen Bolognese vergleichen würde. Die Pilzsoße kommt mit einem Hauch von Schärfe und hat eine dicke, glänzende Konsistenz und eine tief rote Farbe. Du kannst so gut wie jeden Pilz verwenden, den du gerade zu Hause hast, oder sogar fein gehackten Blumenkohl als weitere Variante verwenden. Hacke das ganze Gemüse von Hand, für eine etwas gröbere Konsistenz. Du kannst natürlich auch alles in einen Zerkleinere geben, um eine weichere, nudelartige Textur zu erhalten. Serviere das Ragout nach Belieben zum Bespiel mit Reis. Ich finde persönlich aber, dass Udon-Nudeln am besten dazu passen. Überbleibsel einfach in den Kühlschrank stellen oder einfrieren.“

Aufwand

Einfach 👌
45
Min.
Zubereitung
0
Min.
Backzeit
0
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen:-5+
225 g Shiitake Pilze
Karotten
Zwiebel
10 Zehen Knoblauch
60 ml Rapsöl
1 TL Salz
1 TL Chiliflocken
110 g Gochujang
1 EL Koreanische schwarze Bohnenpaste
60 ml Sojasauce
400 g Udon-Nudeln
150 ml Nudelwasser
Koriander (zum Garnieren)
Frühlingszwiebel (zum Garnieren)

Utensilien

  • 1 Schneidebrett
  • 1 Messer
  • 1 Sparschäler
  • 1 Zerkleinerer
  • 2 Schüsseln
  • 2 Töpfe
  • 1 Kochlöffel
  • 1 Küchensieb

Nährwerte pro Portion

kcal.
460
Eiweiß
14 g
Fett
13 g
Kohlenhydr.
72 g
  • Schritt 1/4

    Die Stiele der Pilze entfernen und vierteln. Die Karotten, Zwiebel und Knoblauch schälen. Die Pilze in einen Zerkleinerer geben und so lange pulsieren, bis sie grob gehackt sind. Danach in eine Schüssel geben. Die Karotten, Zwiebel und Knoblauch in den Zerkleinerer geben, ebenfalls grob zerkleinern und in eine Schüssel geben.
    • 225 g Shiitake Pilze
    • Karotten
    • Zwiebel
    • 10 Zehen Knoblauch
    • 1 Schneidebrett
    • 1 Messer
    • 1 Sparschäler
    • 1 Zerkleinerer
    • 1 Schüssel

    Die Stiele der Pilze entfernen und vierteln. Die Karotten, Zwiebel und Knoblauch schälen. Die Pilze in einen Zerkleinerer geben und so lange pulsieren, bis sie grob gehackt sind. Danach in eine Schüssel geben. Die Karotten, Zwiebel und Knoblauch in den Zerkleinerer geben, ebenfalls grob zerkleinern und in eine Schüssel geben.

  • Schritt 2/4

    Etwas Öl in einem Topf mit schwerem Boden bei mittlerer Stufe erhitzen. Die Pilze, Karotten, Zwiebel, Knoblauch und Salz hinzugeben. Für ca. 10 Min. kochen oder bis alles sehr weich ist.
    • 60 ml Rapsöl
    • 1 TL Salz
    • 1 Topf
    • 1 Kochlöffel

    Etwas Öl in einem Topf mit schwerem Boden bei mittlerer Stufe erhitzen. Die Pilze, Karotten, Zwiebel, Knoblauch und Salz hinzugeben. Für ca. 10 Min. kochen oder bis alles sehr weich ist.

  • Schritt 3/4

    Die Chiliflocken, Gochujang, schwarze Bohnenpaste und Sojasauce in eine kleine Schüssel geben. Alles glatt rühren, dann in den Topf geben und ordentlich vermengen. Kurz aufkochen lassen, dann die Hitze reduzieren und unter ständigem Umrühren ca. 12 Min. köcheln lassen.
    • 1 TL Chiliflocken
    • 110 g Gochujang
    • 1 EL Koreanische schwarze Bohnenpaste
    • 60 ml Sojasauce
    • 1 Schüssel

    Die Chiliflocken, Gochujang, schwarze Bohnenpaste und Sojasauce in eine kleine Schüssel geben. Alles glatt rühren, dann in den Topf geben und ordentlich vermengen. Kurz aufkochen lassen, dann die Hitze reduzieren und unter ständigem Umrühren ca. 12 Min. köcheln lassen.

  • Schritt 4/4

    In der Zwischenzeit Nudeln in einem Topf mit kochendem Wasser nach Packungsanweisung kochen und abtropfen lassen. Etwas Kochwasser reservieren und beiseite stellen. Das Ragout mit dem Kochwasser nach Belieben verdünnen und mit Salz abschmecken. Die Nudeln mit dem Ragout servieren und nach Wunsch mit Koriander und gerösteten Zwiebeln garnieren. Guten Appetit!
    • 400 g Udon-Nudeln
    • 150 ml Nudelwasser
    • Koriander (zum Garnieren)
    • Frühlingszwiebel (zum Garnieren)
    • 1 Topf
    • 1 Küchensieb

    In der Zwischenzeit Nudeln in einem Topf mit kochendem Wasser nach Packungsanweisung kochen und abtropfen lassen. Etwas Kochwasser reservieren und beiseite stellen. Das Ragout mit dem Kochwasser nach Belieben verdünnen und mit Salz abschmecken. Die Nudeln mit dem Ragout servieren und nach Wunsch mit Koriander und gerösteten Zwiebeln garnieren. Guten Appetit!