Kalte Sobanudeln mit Shiitake-Dip

2 Bewertungen

Mary-Linh Tran

Redaktionsassistent bei Kitchen Stories

„Dashi ist der Puls der japanischen Küche. Es wird durch das Einweichen von Kombu (Seetang) und Bonito-Flocken hergestellt, um einen reichhaltigen Meersalz-Geschmack zu erhalten, das sich wunderbar für Brühen und Soßen eignet. Dieses Dashi-Rezept verwendet Shiitake anstelle von Fisch für eine Sauce voll von Umami, und einen Spritzer Mirin, um einen zitrusartigen, süßen Geschmack zu erzeugen. Reibe etwas Ingwer, Daikon oder Wasabi in die Sauce, um das Aroma noch mehr zu vertiefen. Beachte dabei, dass diese Sauce absichtlich salzig ist, um die Nudeln auszubalancieren. Also nur dippen, nicht trinken! Ein Tipp für das Kochen der Sobanudeln: Nach dem Kochen unbedingt kräftig abwaschen, um möglichst viel Stärke zu entfernen.“

Aufwand

Einfach 👌
35
Min.
Zubereitung
0
Min.
Backzeit
0
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen:-2+
200 g Sobanudeln
getrocknete Shiitake Pilze
½ Blatt Kombu Algen
400 ml Wasser
60 ml Sojasauce
3½ EL Mirin
Frühlingszwiebeln
getrocknete Seetangblätter (fein geschnitten, zum Garnieren)
weißer Sesam (geröstet)

Utensilien

  • 2 Töpfe
  • 1 Schaumkelle
  • 1 Sieb
  • 1 Schneidebrett
  • 1 Messer

Nährwerte pro Portion

kcal.
405
Eiweiß
18 g
Fett
1 g
Kohlenhydr.
82 g
  • Schritt 1/3

    • getrocknete Shiitake Pilze
    • ½ Blatt Kombu Algen
    • 400 ml Wasser
    • 60 ml Sojasauce
    • 3½ EL Mirin
    • 1 Topf
    • 1 Schaumkelle

    Shiitake, Kombu und Wasser in einen Topf geben und zum Kochen bringen und ca. 10 Min. köcheln lassen. Sojasauce und Mirin unterrühren und vom Herd nehmen. 15 Min. abkühlen lassen, dann Shiitake und Kombu herausnehmen. Die Soße in eine Schüssel geben und im Kühlschrank abkühlen lassen.

  • Schritt 2/3

    • 200 g Sobanudeln
    • 1 Topf
    • 1 Sieb

    Einen großen Topf mit Wasser zum Kochen bringen. Die Sobanudeln dazugeben und nach Packungsanweisung oder ca. 4 Min. bissfest kochen. Abtropfen lassen und dann kräftig unter kaltem Wasser ausspülen. In einem Sieb gut abtropfen lassen.

  • Schritt 3/3

    • Frühlingszwiebeln
    • getrocknete Seetangblätter (fein geschnitten, zum Garnieren)
    • weißer Sesam (geröstet)
    • 1 Schneidebrett
    • 1 Messer

    Frühlingszwiebeln in dünne Scheiben schneiden. Nudeln auf Teller verteilen und mit Schalotten, Nori und Sesam bestreuen. Mit der Sauce servieren. Guten Appetit!