Suche

Vegane Chocolate Chip Cookies mit Tahini

9 Bewertungen

Julia Stephan

Senior Food Redakteurin bei Kitchen Stories

„Für meinen Geschmack sollten die perfekten Chocolate Chip Cookies ganz zart sein und fast im Mund zerbröseln und genau das passiert mit diesen Keksen. Statt Eier und Butter verwende ich für mein veganes Rezept Margarine und Apfelmus. Meine Geheimzutaten sind jedoch Tahini und Kokosblütenzucker, die den Keksen jeweils eine Sesam- und eine ganz leichte Karamellnote geben. Falls du Kokosblütenzucker nicht findest, kannst du die 2 EL aber auch durch üblichen Zucker ersetzen. Obwohl der Teig fast noch ein bisschen besser wird, wenn er über Nacht im Kühlschrank ruht, möchte ich auf die perfekten Chocolate Chip Cookies nicht einen halben Tag warten müssen. Solltest du aber etwas mehr Zeit haben, lohnt sich die Geduld durchaus. #stayhomekeepcooking“

Aufwand

Einfach 👌
20
Min.
Zubereitung
12
Min.
Backzeit
60
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Stücke:-9+
100 g Margarine
50 g Zucker
50 g heller Mascobado Vollrohrzucker
2 EL Kokosblütenzucker
3 EL Tahini
3 EL Apfelmus
1 TL Vanilleextrakt
200 g Mehl
1 TL Backpulver
½ TL Salz
100 g Zartbitterschokolade

Utensilien

  • Schüssel
  • Handrührgerät mit Rührbesen
  • feinmaschiges Sieb
  • Gummispatel
  • Backofen
  • Backblech
  • Backpapier
  • Kuchengitter
  • Schritt 1/4

    In einer großen Schüssel Margarine mit Zucker, Vollrohrzucker und Kokoszucker aufschlagen, bis die Mischung heller wird. Apfelmus und Vanilleextrakt dazugeben und verrühren.
    • 100 g Margarine
    • 50 g Zucker
    • 50 g heller Mascobado Vollrohrzucker
    • 2 EL Kokosblütenzucker
    • 3 EL Tahini
    • 3 EL Apfelmus
    • 1 TL Vanilleextrakt
    • Schüssel
    • Handrührgerät mit Rührbesen

    In einer großen Schüssel Margarine mit Zucker, Vollrohrzucker und Kokoszucker aufschlagen, bis die Mischung heller wird. Apfelmus und Vanilleextrakt dazugeben und verrühren.

  • Schritt 2/4

    Mehl, Backpulver und Salz durch ein feines Sieb in die Schüssel geben und vermengen. Zum Schluss Zartbitterschokolade hacken und unter den Teig geben.
    • 200 g Mehl
    • 1 TL Backpulver
    • ½ TL Salz
    • 100 g Zartbitterschokolade
    • feinmaschiges Sieb
    • Gummispatel

    Mehl, Backpulver und Salz durch ein feines Sieb in die Schüssel geben und vermengen. Zum Schluss Zartbitterschokolade hacken und unter den Teig geben.

  • Schritt 3/4

    Den Teig in ca. 9 gleich große Portionen teilen und ca. 1 Std. im Kühlschrank ruhen lassen.

    Den Teig in ca. 9 gleich große Portionen teilen und ca. 1 Std. im Kühlschrank ruhen lassen.

  • Schritt 4/4

    Backofen auf 180°C vorheizen. Die Kekse auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und ca. 12 Min. backen. Sie sollten am Rand bereits leicht bräunen. Keine Sorge, beim Rausnehmen des Backblechs werden sie noch nicht ganz fest sein. Die Kekse ca. 10 Min. auf dem Backblech abkühlen lassen und erst dann auf einem Kuchengitter komplett abkühlen lassen.
    • Backofen
    • Backblech
    • Backpapier
    • Kuchengitter

    Backofen auf 180°C vorheizen. Die Kekse auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und ca. 12 Min. backen. Sie sollten am Rand bereits leicht bräunen. Keine Sorge, beim Rausnehmen des Backblechs werden sie noch nicht ganz fest sein. Die Kekse ca. 10 Min. auf dem Backblech abkühlen lassen und erst dann auf einem Kuchengitter komplett abkühlen lassen.

Mehr Köstlichkeiten für dich