Veganes Gulasch mit Pilzen und Semmelknödeln

Veganes Gulasch mit Pilzen und Semmelknödeln

56 Bewertungen
Christian Ruß

Christian Ruß

Test Kitchen Manager und Koch bei Kitchen Stories

instagram.com/deepfriedtiger

„Meine Aufgabe war es, ein vegetarisches Pilz-Gulasch zu entwickeln. Nach einiger Zeit in der Testküche ist eine komplett vegane Version entstanden und das ganz aus Versehen. Die geschmackliche Tiefe kommt von einer Zutat, die du in herzhaften Gerichten vielleicht eher nicht vermutest: Backkakao. Du kannst jegliche Speisepilze verwenden, die du auf dem Markt oder sogar im Wald findest. Wie zum Beispiel: Pfifferlinge, Steinpilze, Champignons, Kräuterseitlinge oder Austernpilze.“

Aufwand

Mittel 👍

Zubereitung

60 Min.

Backzeit

0 Min.

Ruhezeit

0 Min.

Zutaten

2Portionen
375 g
gemischte Pilze
225 g
Brötchen
10 g
Petersilie
Zwiebeln
200 ml
Sojamilch
½ EL
Senf
1 Zehen
Knoblauch
½
Karotte
50 g
Staudensellerie
Stangen
Thymian
½ EL
Tomatenmark
75 ml
Rotwein
300 ml
Gemüsebrühe
EL
Sojasauce
½
Lorbeerblatt
¼ EL
Backkakao
EL
Speisestärke
½ Prise
Muskatnuss
Salz
Pfeffer
Pflanzenöl (zum Anbraten)

Utensilien

Schneidebrett, Messer, Topf (klein), 2 Kochlöffel, Schüssel (groß), Backblech, Frischhaltefolie, 2 Töpfe (groß), Schüssel (klein), Schaumkelle

Küchentipp Videos

hausgemachte-semmelknodel

Hausgemachte Semmelknödel

grune-krauter-richtig-hacken

Grüne Kräuter richtig hacken

muskatnuss-reiben

Muskatnuss reiben

pilze-richtig-putzen

Pilze richtig putzen

zwiebel-geschickt-schneiden

Zwiebel geschickt schneiden

Nährwerte pro Portion

kcal628
Fett19 g
Eiweiß33 g
Kohlenhydr.88 g
  • Schritte 1/5

    Petersilie hacken, dabei ein paar Blätter zum Garnieren aufbewahren. Brötchen in Würfel schneiden und den größten Teil der Zwiebeln fein würfeln. Einen kleinen Topf auf mittlere Hitze stellen, etwas Pflanzenöl und Zwiebelwürfel hinzugeben und glasig dünsten. Mit Sojamilch ablöschen und großzügig mit Muskatnuss, Senf, Salz und Pfeffer würzen. Die Brotwürfel, die gehackte Petersilie und die Zwiebel-Sojamilch-Mischung in eine große Schüssel geben und vorsichtig zu einer glatten Masse verkneten.
    • 10 g Petersilie
    • 225 g Brötchen
    • 1 Zwiebeln
    • Pflanzenöl (zum Anbraten)
    • 200 ml Sojamilch
    • ½ Prise Muskatnuss
    • ½ EL Senf
    • Salz
    • Pfeffer
    • Schneidebrett
    • Messer
    • Topf (klein)
    • Kochlöffel
    • Schüssel (groß)

    Petersilie hacken, dabei ein paar Blätter zum Garnieren aufbewahren. Brötchen in Würfel schneiden und den größten Teil der Zwiebeln fein würfeln. Einen kleinen Topf auf mittlere Hitze stellen, etwas Pflanzenöl und Zwiebelwürfel hinzugeben und glasig dünsten. Mit Sojamilch ablöschen und großzügig mit Muskatnuss, Senf, Salz und Pfeffer würzen. Die Brotwürfel, die gehackte Petersilie und die Zwiebel-Sojamilch-Mischung in eine große Schüssel geben und vorsichtig zu einer glatten Masse verkneten.

  • Schritte 2/5

    Mit angefeuchteten Händen aus der Masse runde, etwa gleichgroße Semmelknödel formen. Diese auf ein Backblech geben, mit Frischhaltefolie abdecken und beiseite stellen.
    • Backblech
    • Frischhaltefolie

    Mit angefeuchteten Händen aus der Masse runde, etwa gleichgroße Semmelknödel formen. Diese auf ein Backblech geben, mit Frischhaltefolie abdecken und beiseite stellen.

  • Schritte 3/5

    Restliche Zwiebeln und Knoblauch fein würfeln. Karotte und Sellerie würfeln. Thymianblätter hacken. Champignons putzen und in mundgerechte Stücke schneiden.
    • ½ Zwiebel
    • 1 Zehen Knoblauch
    • ½ Karotte
    • 50 g Staudensellerie
    • Stangen Thymian
    • 375 g gemischte Pilze

    Restliche Zwiebeln und Knoblauch fein würfeln. Karotte und Sellerie würfeln. Thymianblätter hacken. Champignons putzen und in mundgerechte Stücke schneiden.

  • Schritte 4/5

    Einen großen Topf mit etwas Pflanzenöl erhitzen. Karotten, Sellerie, Knoblauch und Zwiebel hinzufügen und ca. 2 – 3 Min. anbraten. Champignons hinzufügen und solange braten, bis sie Farbe annehmen. Tomatenmark hinzugeben und kurz mitbraten. Mit Rotwein ablöschen und anschließend Brühe, Sojasauce, Lorbeerblatt, Kakaopulver und Thymian zugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Speisestärke mit etwas Wasser anrühren und zum Andicken der Soße zugeben. Pilzgulasch bei schwacher Hitze ca. 20 Min. zugedeckt köcheln lassen.
    • Pflanzenöl (zum Anbraten)
    • ½ EL Tomatenmark
    • 75 ml Rotwein
    • 300 ml Gemüsebrühe
    • EL Sojasauce
    • ½ Lorbeerblatt
    • ¼ EL Backkakao
    • EL Speisestärke
    • Salz
    • Pfeffer
    • Topf (groß)
    • Kochlöffel
    • Schüssel (klein)

    Einen großen Topf mit etwas Pflanzenöl erhitzen. Karotten, Sellerie, Knoblauch und Zwiebel hinzufügen und ca. 2 – 3 Min. anbraten. Champignons hinzufügen und solange braten, bis sie Farbe annehmen. Tomatenmark hinzugeben und kurz mitbraten. Mit Rotwein ablöschen und anschließend Brühe, Sojasauce, Lorbeerblatt, Kakaopulver und Thymian zugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Speisestärke mit etwas Wasser anrühren und zum Andicken der Soße zugeben. Pilzgulasch bei schwacher Hitze ca. 20 Min. zugedeckt köcheln lassen.

  • Schritte 5/5

    Einen großen Topf mit Salzwasser bei starker Hitze zum Kochen bringen. Die Hitze reduzieren, so dass das Wasser gerade noch köchelt. Die Knödel mit einer Schaumkelle langsam in das Wasser geben und ca. 15 Min. köcheln lassen, bis sie an der Oberfläche schwimmen. Mit dem Schaumlöffel herausnehmen und abtropfen lassen. Die Knödel mit dem Pilzgulasch servieren und mit Petersilienblättern garnieren. Guten Appetit!
    • Topf (groß)
    • Schaumkelle

    Einen großen Topf mit Salzwasser bei starker Hitze zum Kochen bringen. Die Hitze reduzieren, so dass das Wasser gerade noch köchelt. Die Knödel mit einer Schaumkelle langsam in das Wasser geben und ca. 15 Min. köcheln lassen, bis sie an der Oberfläche schwimmen. Mit dem Schaumlöffel herausnehmen und abtropfen lassen. Die Knödel mit dem Pilzgulasch servieren und mit Petersilienblättern garnieren. Guten Appetit!

  • Guten Appetit!

    Veganes Gulasch mit Pilzen und Semmelknödeln

Tags

Mehr Köstlichkeiten für dich

    Kommentare (undefined)
    oder
    Registriere dich, um unsere Inhalte kommentieren zu können!