Veganes Curry nach Massaman-Art

16 Bewertungen

Carolin Roitzheim

Redaktionsassistentin bei Kitchen Stories

Aufwand

Einfach 👌
30
Min.
Zubereitung
0
Min.
Backzeit
0
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen:-2+
400 g festkochende Kartoffeln
150 g junge Brechbohnen
4 EL Massaman-Currypaste
rote Zwiebel
1 Zehe Knoblauch
10 g Ingwer
3 EL Pflanzenöl
50 g Erdnüsse
400 ml Wasser
400 ml Kokosmilch
2 EL cremige Erdnussbutter
2 TL Mascobado Vollrohrzucker
2 EL Sojasauce
Jasminreis (gekocht, zum Servieren)
Limette (zum Garnieren)
Koriander (zum Garnieren)

Utensilien

  • Schneidebrett
  • Messer
  • Sparschäler
  • Topf (groß)
  • Pfannenwender

Nährwerte pro Portion

kcal
1056
Eiweiß
23 g
Fett
84 g
Kohlenhydr.
68 g
  • Schritt 1/3

    Die Zwiebel schälen und in Streifen schneiden. Knoblauch und Ingwer schälen und fein hacken. Kartoffeln schälen und in mundgerechte Würfel schneiden. Grüne Bohnen waschen, die Enden entfernen und halbieren.
    • rote Zwiebel
    • 1 Zehe Knoblauch
    • 10 g Ingwer
    • 400 g festkochende Kartoffeln
    • 150 g junge Brechbohnen
    • Schneidebrett
    • Messer
    • Sparschäler

    Die Zwiebel schälen und in Streifen schneiden. Knoblauch und Ingwer schälen und fein hacken. Kartoffeln schälen und in mundgerechte Würfel schneiden. Grüne Bohnen waschen, die Enden entfernen und halbieren.

  • Schritt 2/3

    Öl in einem großen Topf erhitzen. Kartoffeln und Zwiebeln zugeben und bei starker Hitze ca. 5 Min. braten, dabei regelmäßig schwenken. Knoblauch, Ingwer und Erdnüsse zugeben und ca. 2 Min. braten. Currypaste hinzugeben und kurz anbraten, ca. 2 Min., bis es duftet. Anschließend Wasser, Kokosnussmilch, Erdnussbutter und Bohnen in den Topf geben. Zum Kochen bringen, dann die Hitze auf mittlere bis niedrige Stufe reduzieren. Bei geschlossenem Deckel ca. 20 Min. kochen lassen, bis die Bohnen gar sind und das Curry eine sämige Konsistenz hat.
    • 3 EL Pflanzenöl
    • 50 g Erdnüsse
    • 4 EL Massaman-Currypaste
    • 400 ml Wasser
    • 400 ml Kokosmilch
    • 2 EL cremige Erdnussbutter
    • Topf (groß)
    • Pfannenwender

    Öl in einem großen Topf erhitzen. Kartoffeln und Zwiebeln zugeben und bei starker Hitze ca. 5 Min. braten, dabei regelmäßig schwenken. Knoblauch, Ingwer und Erdnüsse zugeben und ca. 2 Min. braten. Currypaste hinzugeben und kurz anbraten, ca. 2 Min., bis es duftet. Anschließend Wasser, Kokosnussmilch, Erdnussbutter und Bohnen in den Topf geben. Zum Kochen bringen, dann die Hitze auf mittlere bis niedrige Stufe reduzieren. Bei geschlossenem Deckel ca. 20 Min. kochen lassen, bis die Bohnen gar sind und das Curry eine sämige Konsistenz hat.

  • Schritt 3/3

    Das Curry mit braunem Zucker und Sojasauce abschmecken und nach Belieben weiter würzen. Mit Limettenscheiben und Koriander garnieren und nach Belieben mit Reis servieren. Guten Appetit!
    • 2 TL Mascobado Vollrohrzucker
    • 2 EL Sojasauce
    • Jasminreis (gekocht, zum Servieren)
    • Limette (zum Garnieren)
    • Koriander (zum Garnieren)

    Das Curry mit braunem Zucker und Sojasauce abschmecken und nach Belieben weiter würzen. Mit Limettenscheiben und Koriander garnieren und nach Belieben mit Reis servieren. Guten Appetit!

Mehr Köstlichkeiten für dich