Çilbir (türkische pochierte Eier mit Joghurt)

Çilbir (türkische pochierte Eier mit Joghurt)

34 Bewertungen

„Griechischer oder türkischer Joghurt enthält meist mehr Fett und hat deswegen eine festere Konsistenz. Solltest du das nicht mögen, hole ihn vor dem Servieren mind. 30 Min. vorher aus dem Kühlschrank oder kaufe normalen Naturjoghurt. Noch eine Sache zum Pochieren von Eiern, die ich von Nigella Lawson gelernt habe und die sich für mich bewährt hat: Statt die Eier in Essigwasser zu pochieren, gebe das Ei zuerst in einen kleinen feinmaschigen Sieb und lasse das enthaltene Wasser über eine Schüssel abtropfen. Gebe es dann in eine kleine Schale oder Teetasse und füge etwa 1 TL Zitronensaft zum Eiweiß dazu, es zieht sich, für das Auge unmerklich, etwas zusammen. Verfahre dann weiter wie im Rezept beschrieben. Das Eiweiß hält so im Wasser zusammen, es bilden sich keine Eiweißfäden und es bekommt eine festere, dichtere Konsistenz im Gegensatz zum flüssigen Eigelb und dem cremigen Joghurt. Natürlich ist dieses Vorgehen nur optional und der kleine Extraschritt, wenn du das Gericht so richtig zelebrieren möchtest.“

Aufwand

Einfach 👌
25
Min.
Zubereitung
0
Min.
Backzeit
0
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen2
2
Eier
200 g
Türkischer Joghurt
5 g
Petersilie
1 Zehe
Knoblauch
30 g
ungesalzene Butter
15 ml
Olivenöl
5 g
Chiliflocken
30 ml
Essig
Salz
Pfeffer
grobes Meersalz (zum Garnieren)
Sauerteigbrot (zum Servieren)

Utensilien

Schneidebrett, Messer, Schüssel, Pfanne (klein), Pfannenwender, Topf (groß), Küchenpapier

Küchentipp Videos

eier-perfekt-pochieren

Eier perfekt pochieren

braune-butter-zubereiten

Braune Butter zubereiten

krauter-richtig-hacken

Kräuter richtig hacken

Nährwerte pro Portion

kcal298
Eiweiß9 g
Fett26 g
Kohlenhydr.6 g
  • Schritte 1/4

    Petersilie fein hacken. Joghurt in eine Schüssel geben. Knoblauch schälen und in den Joghurt reiben. Petersilie und Salz hinzufügen, mischen und beiseite stellen.
    • 5 g Petersilie
    • 200 g Türkischer Joghurt
    • 1 Zehe Knoblauch
    • Salz
    • Schneidebrett
    • Messer
    • Schüssel

    Petersilie fein hacken. Joghurt in eine Schüssel geben. Knoblauch schälen und in den Joghurt reiben. Petersilie und Salz hinzufügen, mischen und beiseite stellen.

  • Schritte 2/4

    Die Butter in einer kleine Pfanne bei mittlerer Hitze bräunen. Den Herd ausstellen, Olivenöl und Chiliflocken hinzugeben, umrühren und beiseite stellen.
    • 30 g ungesalzene Butter
    • 15 ml Olivenöl
    • 5 g Chiliflocken
    • Pfanne (klein)
    • Pfannenwender

    Die Butter in einer kleine Pfanne bei mittlerer Hitze bräunen. Den Herd ausstellen, Olivenöl und Chiliflocken hinzugeben, umrühren und beiseite stellen.

  • Schritte 3/4

    Einen weiten Topf etwa 4 - 5 cm hoch mit Wasser füllen. Essig hinzufügen (falls du nicht der Chef’s Note folgen möchtest) und zum Köcheln bringen. Sobald kleine Luftblasen vom Boden des Topfes aufsteigen, die Eier einzeln hinzugeben und für etwa 2 ½ - 3 Min. kochen, sodass das Eigelb noch flüssig ist. Herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
    • 30 ml Essig
    • 2 Eier
    • Topf (groß)
    • Küchenpapier

    Einen weiten Topf etwa 4 - 5 cm hoch mit Wasser füllen. Essig hinzufügen (falls du nicht der Chef’s Note folgen möchtest) und zum Köcheln bringen. Sobald kleine Luftblasen vom Boden des Topfes aufsteigen, die Eier einzeln hinzugeben und für etwa 2 ½ - 3 Min. kochen, sodass das Eigelb noch flüssig ist. Herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

  • Schritte 4/4

    Den Joghurt gleichmäßig auf zwei Teller verteilen. Die pochierten Eier in der Mitte platzieren und mit der Chili-Butter beträufeln. Mit Petersilie und Meersalz garnieren und mit Sauerteigbrot servieren. Guten Appetit!
    • grobes Meersalz (zum Garnieren)
    • Sauerteigbrot (zum Servieren)

    Den Joghurt gleichmäßig auf zwei Teller verteilen. Die pochierten Eier in der Mitte platzieren und mit der Chili-Butter beträufeln. Mit Petersilie und Meersalz garnieren und mit Sauerteigbrot servieren. Guten Appetit!

Tags

Mehr Köstlichkeiten für dich

    Kommentare (undefined)
    oder
    Registriere dich, um unsere Inhalte kommentieren zu können!