Vanessa Pass

Kontributor

Eine unserer liebsten Ostertraditionen? Der klassische Osterbrunch mit Freunden und Familie an den Feiertagen! Gibt es für endloses Schlemmen und Süßes zum Frühstück einen geeigneteren Zeitpunkt als die Osterfeiertage, die den Frühlingsanfang mit all seinen bunten Blüten, der milder werdenden Luft und dem ersten frischen Bärlauch, Rhabarber und Spargel begrüßen?
Mit Bräuchen und Symbolen feiern Christen die Auferstehung Jesu Christi und beenden die lange Fastenzeit, andere die zum neuen Leben erwachende Natur und Tierwelt. Ein freies, verlängertes Wochenende bietet den perfekten Anlass für einen gemütlichen Brunch und gemeinsame Ostertraditionen.

Wir verraten dir, welche Rezepte bei keinem Osterfrühstück fehlen dürfen und mit welchen Tipps und Tricks dein Brunch auch bei größeren Gruppen ein voller Erfolg wird! Ostern lassen wir es uns richtig gut gehen!

Unsere Top 5 Tipps und Tricks für die Ostermahlzeit:

1. Teamarbeit beim Osterfrühstück:

Vorbereitung ist das halbe Leben – das gilt auch bei einem Osterbrunch! Neben dem Auspusten, Bemalen und Suchen von Ostereiern oder einem traditionellen Osterspaziergang, kann die Zeit knapp werden. Unser Tipp: Lass´ dir von Gästen, deinen Küchengeräten und der richtigen Auswahl an Zutaten helfen!

Deine Gäste
Beauftrage deine Gäste mit kleinen Aufgaben. Bestimmt ist einer von ihnen im Besitz des weltbesten Hefezopfrezepts oder ist mit besonderen Barkeeper-Fähigkeiten ausgestattet. Ob vor dem Brunch oder währenddessen: Deine kleinen Helfer ersparen dir viel Zeit und Nerven!

Deine Küchengeräte
Sowohl dein Kühlschrank als auch dein Backofen können wahre Wunder bewirken. Ohne, dass du auch nur einen Finger rührst, verwandeln sich mit Gelatine angerührte Quark- und Frischkäsecremes in tolle Torten, Terrinen und Desserts, während knackiges Frühlingsgemüse, Mehl und Eier den perfekten Ausgangspunkt für leckere Quiches bilden.

Hier findest du weitere Dessertideen ohne Backen! Für deinen Brunch eignen sich diese Rezepte besonders gut:

Veganer Erdbeerkuchen ohne Backen

Veganer Erdbeerkuchen ohne Backen

→ zum Rezept

Grüne Spargeltarte

Grüne Spargeltarte

→ zum Rezept

Saisonale & regionale Zutaten:
Mit frischen und saisonalen Zutaten zu kochen macht Spaß! Rhabarber, Spargel und Erdbeeren sind die Klassiker der Frühlingsküche und landen besonders zu Ostern gerne auf dem Tisch. Weniger präsent, aber zu dieser Jahreszeit ebenfalls auf dem Wochenmarkt zu finden, sind Karotten, Mangold, Radieschen und frische Kräuter, die sich in kreativen Rezepten verarbeiten lassen und dein Buffet mit tollen Farben schmücken. Mit diesen Gästen kannst du deinen Osterbesuch bestimmt überraschen:

Radieschensalat mit knusprigen Brezelstückchen

Radieschensalat mit knusprigen Brezelstückchen

→ zum Rezept

Karotten-Hummus mit Pitabrot

Karotten-Hummus mit Pitabrot

→ zum Rezept

Rhabarber Galette

Rhabarber Galette

→ zum Rezept

Brotauflauf mit Mangold und Gruyèrekäse

Brotauflauf mit Mangold und Gruyèrekäse

→ zum Rezept

Noch mehr Tipps für stressfreies Zubereiten haben wir hier für dich!

2. Eier, Eier, Eier – das Beste aus dem Eier-Kochbuch!

Besonders an den Osterfeiertagen erfreuen sich Eier einer großen Beliebtheit. Ausgepustet und gefärbt hängen sie am Osterstrauch und im Fenster, als bunt eingepackte Schokolade werden sie am Ostersonntag fleißig von Klein und Groß gesucht und nicht zuletzt finden wir sie nicht selten auch auf unseren (Brunch-)Tellern! Es gibt allerdings ein absolutes Brunch No-Go: Kaltes Rühr-, Spiegel- oder pochiertes Ei. Einfacher als die amerikanische Food-Redakteurin Molly Baz in ihrem Video Molly Makes Eggs Benedict for a Crowd, geht es nicht! Viel Spaß beim Anschauen und Nachpochieren.
Das sind unsere liebsten, brunchgeeigneten Eierrezepte: Am besten direkt aus dem Ofen servieren und mit saisonalem Gemüse kombinieren!

Ofen-Spiegelei mit karamellisierten Champignons

Ofen-Spiegelei mit karamellisierten Champignons

→ zum Rezept

Eier Benedict

Eier Benedict

→ zum Rezept

Eier-Speck-Muffins

Eier-Speck-Muffins

→ zum Rezept

3. Die Mischung macht's!

Wer von euch kann sich nicht zwischen deftig und süß entscheiden? Ein Glück, dass bei einem Brunch alles erlaubt ist! Für gewöhnlich ist das Osterbuffet mit einer Mischung aus Frühstücksgerichten, warmen und herzhaften Leckereien sowie etwas Süßem gedeckt, sodass zwischen Eiersuche, Spaziergang und Osterfeuer für jeden Geschmack etwas dabei ist. Saisonal, unkompliziert und super lecker sollten alle sein:

Deftige & warme Speisen für den Osterbrunch

Glasierter Osterschinken

Glasierter Osterschinken

→ zum Rezept

Lachs vom Blech mit Frühlingszwiebeln und Knoblauchbutter

Lachs vom Blech mit Frühlingszwiebeln und Knoblauchbutter

→ zum Rezept

Knackige & kalte Gerichte – nicht zu unterschätzen

Grüner Spargelsalat mit Ziegenkäse

Grüner Spargelsalat mit Ziegenkäse

→ zum Rezept

Minz Hummus

Minz Hummus

→ zum Rezept

Zuckersüße Ostern mit knusprigen & süßen Ideen

Unser Tipp: Waffeln zum Selbermachen: Teig und verschiedene Toppings vorbereiten und die Gäste selber backen lassen!

Buttermilchwaffeln mit karamellisierten Pfirsichen

Buttermilchwaffeln mit karamellisierten Pfirsichen

→ zum Rezept

Oder:

Rhabarber-Brioche-Auflauf

Rhabarber-Brioche-Auflauf

→ zum Rezept

Fruchtige Zitronenschnitten auf Mürbeteig

Fruchtige Zitronenschnitten auf Mürbeteig

→ zum Rezept

4. Die Osterdekoration: das Auge isst mit!

Osterglocken, Narzissen, Tulpen, Hyazinthen und Palmkätzchen gehören zu den klassischen Frühlingsblumen und -zweigen. Ob als Strauß oder als einzelne Blumen und Zweige zwischen dem Geschirr, sind sie eine tolle Tischdeko und machen gleich noch mehr Lust auf die wärmere Jahreszeit! Essbare Blüten verleihen deinem Essen ebenfalls einen bunten Farbtupfer. Für das ultimative Osterfeeling dürfen die selbstgefärbten Eier auf keinem Ostertisch fehlen. Unser Motto: Weg mit den dunklen Farben – je bunter, desto besser!

5. Prost! Erfrischende Getränke-Ideen

Das Essen steht, der Tisch ist dekoriert – was fehlt? Leckere Drinks mit und ohne Schwips! Frische Beeren, Kräuter oder essbare Blüten peppen im Handumdrehen jedes Glas Limonade und prickelnden Sekt auf.

Erdbeer-Limonade

Erdbeer-Limonade

→ zum Rezept

Rhabarber Vanille Cocktail

Rhabarber Vanille Cocktail

→ zum Rezept

Blaubeer Minz Mocktail

Blaubeer Minz Mocktail

→ zum Rezept

Du brauchst noch mehr Inspiration? Andere Länder, andere Osterrezepte. Wir haben uns angeschaut, was weltweit an Ostern geschlemmt wird und sind in unserer Rezeptesammlung fündig geworden: Hot Cross Buns zum Beispiel sind süße und traditionell mit Gewürzen verfeinerte Hefebrötchen, die in etwa mit unseren Rosinenbrötchen zu vergleichen sind. Sie werden in England als klassische Osterspezialität am Karfreitag aufgetischt.

Kastanien-Brioche-Knoten

Kastanien-Brioche-Knoten

→ zum Rezept

Rosinenbrötchen

Rosinenbrötchen

→ zum Rezept

Was ist dein liebstes Brunchrezept für Ostern? Waffeln oder Eggs Benedict? Verrate es uns in den Kommentaren oder schicke uns ein Foto deiner Kreation an community@kitchenstories.de!

Mehr Köstlichkeiten für dich