Vanessa

Vanessa

Redaktionsassistentin

Ich habe schon seit Längerem das Gefühl, dass die klassische Kaffee-und-Kuchen-Kultur ein Revival erlebt. Es sind längst nicht mehr nur die älteren Generationen, die sich an einem Sonntagnachmittag etwas Süßes gönnen. Auch ich liebe es, mir eine Freundin zu schnappen und einem meiner Lieblingscafés einen Besuch abzustatten. Statt mächtigen Sahnetorten wie Frankfurter Kranz genießt man heute jedoch lieber Cupcakes und Törtchen – altbewährte Klassiker wie der Käsekuchen gehen aber immer! Oder doch lieber ein Stück Cheesecake? Gibt es da eigentlich einen Unterschied? Ja, den gibt es – und wir verraten ihn dir!

Das Phänomen Käsekuchen

Der Käsekuchen hat eine lange Tradition und zählt zu den weltweit bekanntesten (und beliebtesten) Backkreationen. Das erste in einem Kochbuch veröffentlichte Rezept stammt von einem französischen Koch im Jahr 1395. Über die Jahre haben sich unzählige köstliche, regionale Varianten entwickelt: In Italien verwendet man für die Füllung cremigen Ricotta und Honig, während die japanische Variante an ein Soufflé erinnert. Der amerikanische Cheesecake besteht aus einer gewaltigen Menge Frischkäse und den deutschen Klassiker kennen wir mit einer Quarkfüllung.

Klassischer Käsekuchen

Klassischer Käsekuchen

→ zum Rezept

Und damit sind wir schon bei dem größten Unterschied zwischen Käsekuchen und Cheesecake. Die Grundzutat für den klassischen Käsekuchen heißt Topfen, Schotten, oder eben einfach Quark, der mit Vanilleextrakt und Zitronensaft aromatisiert wird. Seine lockere, saftige Konsistenz verdankt der Käsekuchen geschlagenem Eiweiß, das vor dem Backen vorsichtig unter die Quarkmasse gehoben wird.

Nun muss nur noch die Springform gefettet und der Teig in die Form gedrückt werden. Dabei handelt es sich um knusprigen Mürbeteig – ein weiteres Detail, das den Käsekuchen vom Cheesecake unterscheidet. Sobald die Quarkfüllung in der Form ist, wir der Käsekuchen ganz normal in den Backofen geschoben und sollte für die perfekte cremige Konsistenz vor dem Anschneiden gut abkühlen.

Noch mehr Rezepte zum Nachbacken:

Der klassische Käsekuchen ist dir zu langweilig? Ersetze einen Teil des Quarks mit Frischkäse oder Mascarpone – so wird die Füllung cremiger. Oder versuche es mit einem Vanille-Schoko-Mix in Zebra-Optik oder einer Himbeer- oder Brombeersoße als fruchtiges Gegengewicht zur Quarkfüllung. Auch ein russischer Zupfkuchen ist eine Abwandlung des Käsekuchens: die Füllung ist die gleiche, doch der Boden und zusätzliche Streusel bestehen aus einem Schokoladen-Mürbeteig.

Russischer Zupfkuchen

Russischer Zupfkuchen

→ zum Rezept

Fruchtiger Zebra-Käsekuchen

Fruchtiger Zebra-Käsekuchen

→ zum Rezept

New York vs American Cheesecake

Der berühmteste Vertreter der amerikanischen Cheesecake-Kultur ist “The Cheesecake Factory”. In ihren weltweit über 200 Restaurants warten meterlange Vitrinen mit den unterschiedlichsten Varianten nur darauf, probiert zu werden: von Karamell-Cheesecake bis zu Pistazien-Matcha-Cheesecake.

Um deine Entscheidung noch ein bisschen komplizierter zu machen: Selbst in den USA wird nochmals zwischen dem American Cheesecake und dem New York Cheesecake unterschieden. Beide haben cremiger Frischkäse als Grundzutat, doch sie unterscheiden sich vor allem beim Boden und Geschmack.

New York Cheesecake

Der New York Cheesecake besteht aus einem dünnen Biskuitboden und einer besonders cremigen, lockeren Masse aus Frischkäse, Sahne und Eiern. Der Kuchen wird anschließend im Wasserbad gebacken. Dafür wird die Springform in ein tiefes Backblech gestellt, das mit heißem Wasser aufgefüllt wird. Nach dem Backen musst du den Kuchenrand vorsichtig von der Form lösen und den Cheesecake am besten über Nacht komplett auskühlen lassen.

Brownie Cheesecake

Brownie Cheesecake

→ zum Rezept

American Cheesecake

Beim American Cheesecake werden fein zerkrümelte Kekse mit geschmolzener Butter zu einem Boden verarbeitet und mit einer mächtigen Sahne-Frischkäse-Mischung bedeckt. Anschließend wird der Kuchen ebenfalls im Wasserbad gebacken. Bedecke ihn am besten über Nacht mit Frischhaltefolie und schneide ihn erst danach in Stücke. Ganz wichtig ist die Prise Salz, die sich ruhig in der Grundmasse schmecken lassen kann. Im Gegensatz zum New Yorker Pendant schmeckt der American Cheesecake um einiges mächtiger – mehr als ein Stück kannst du von ihm wahrscheinlich nicht genießen.

Amerikanischer Käsekuchen

Amerikanischer Käsekuchen

→ zum Rezept

Cheesecake mit weißer Schokolade

Cheesecake mit weißer Schokolade

→ zum Rezept

Manhattan Cheesecake

Manhattan Cheesecake

→ zum Rezept

Cheesecake mal anders

Wer keine Lust aufs “Backen” hat, kann Cheesecake sogar im Kühlschrank zubereiten. Die Füllung der No-Bake-Cheesecakes wird ohne Eier, aber mit einer Frischkäsemischung zubereitet, der z. B. durch Gelatine festigt.

No Bake Cheesecake

No Bake Cheesecake

→ zum Rezept

Kaffee-Cheesecake

Kaffee-Cheesecake

→ zum Rezept

Mini-Blaubeer-Cheesecakes ohne Backen

Mini-Blaubeer-Cheesecakes ohne Backen

→ zum Rezept

Möchtest du komplett auf Eier, Frischkäse und Butter verzichten, kannst du auch eine vegane Alternative aus Cashewkernen, Blaubeeren und Kokosmilch zaubern – bei diesem Rezept ersetzt du den Honig einfach mit Agavendicksaft.

Raw Blaubeer Cheesecake

Raw Blaubeer Cheesecake

→ zum Rezept

Nahezu jedes Cheesecake-Rezept ist die Basis für weitere tolle Desserts. Besonders in Kombination mit verschiedenen Früchten verwandeln sich große Torten in kleine Törtchen, Schichtdesserts im Glas oder Cheesecake Cups. Durch ihre handliche Form eignen sich die folgenden Desserts perfekt für Brunch, Buffets oder als Nachtisch zum Abendessen mit Freunden.

Frischkäse-Törtchen mit Grapefruit

Frischkäse-Törtchen mit Grapefruit

→ zum Rezept

Schneller Cheesecake im Glas

Schneller Cheesecake im Glas

→ zum Rezept

Kleine Zitronen-Baiser-Cheesecakes

Kleine Zitronen-Baiser-Cheesecakes

→ zum Rezept

Hast du auch ein Lieblingsrezept für Käsekuchen oder Tipps, wie der perfekte Kuchen gelingt? Verratet es uns in den Kommentaren und schickt uns Fotos eurer liebsten Varianten!

Mehr Köstlichkeiten für dich