Lara Vetter

Redaktionsassistentin bei Kitchen Stories

Nudeln gehen immer (vor allem im September)! Von One-Pot-Gerichten bis hin zu hausgemachten chinesischen Nudeln – in diesem Monat geht es um jegliche Arten von Nudeln. Um immer auf dem Laufenden zu bleiben, klicke hier rein für die neuesten Rezepte und Artikel und vergiss nicht, uns auf Instagram für noch mehr Inhalte zu folgen.

Als ich das letzte Mal umgezogen bin, befand ich mich plötzlich in der Lage, noch keine Küche zu haben. Mehrere Wochen ohne Ofen, mit nur zwei Herdplatten und Abwasch in der Badewanne. Vielleicht warst du schon mal in einer vergleichbaren Situation? Dann weißt du, wie wichtig es ist, Gerichte zu kennen, die sich unkompliziert zubereiten lassen und möglichst wenig zum stetig wachsenden Geschirrberg beitragen. Ich habe mich also auf die Mission begeben, möglichst viele Rezepte zu finden, die diese Kriterien erfüllen und Tipps und Tricks zu entdecken, mit denen ich meine liebsten Rezepte abwandeln kann. One-Pot Pasta-Rezepte waren da meine Rettung in der Not. Dankbarerweise habe ich mittlerweile wieder einen Herd (!) und ein Spülbecken (!!), aber die Nudeln aus nur einem Topf habe ich, weil sie so unheimlich praktisch sind, trotzdem mit in meinen Alltag genommen. Kaum dreckiges Geschirr ist nämlich immer ein Plus!

Was ist eigentlich One-Pot-Pasta und wie macht man sie?

Wie der Name schon sagt, handelt es sich bei One-Pot-Nudeln um Gerichte, die in nur einem Topf zubereitet werden. Du kochst die Nudeln also im gleichen Topf, in dem du auch die anderen Zutaten brätst oder dünstest oder auch die Soße zubereitest. Für dich bedeutet das: einfaches, schnelles und befriedigendes Abendessen und fast kein Abwasch. Alltagstauglicher geht kaum! Die Zubereitung von One-Pot-Pasta ist nicht schwer, aber diese Ideen werden dir trotzdem helfen, in Zukunft noch köstlichere und vielfältigere One-Pot-Gerichte zu kochen.

Unsere Tipps, Tricks und die besten Rezepte für One-Pot-Pasta

1. Die goldene Regel: Erst braten, dann köcheln

Die Röstaromen, die du nutzen könntest, wenn du deine Nudeln getrennt von den anderen Bestandteilen des Gerichts zubereiten würdest, müssen dir auch bei One-Pot-Gerichten nicht entgehen. Arbeite einfach nacheinander: Zuerst wird gebraten, dann geköchelt. Unser neues Rezept für One-Pot-Pasta mit Cajun-Gewürz schöpft diesen Trick voll aus:

Cremige One-Pot Pasta mit Cajun-Hähnchen

Cremige One-Pot Pasta mit Cajun-Hähnchen

→ zum Rezept

Oder versuch’s mit diesen Rezepten mit Garnelen oder auch vegetarisch:
One-Pot-Pasta mit Orzo-Nudeln und Garnelen
Einfache gebratene Singapur-Nudeln
Hähnchen Alfredo mit Vollkornpenne

2. Mit Pastavarianten experimentieren: One-Pot-Gnocchi

Hast du schonmal versucht, Gnocchi aus nur einem Topf zuzubereiten? Dieses einfache, grüne Gericht kombiniert sie mit Erbsen, Minze und Parmesan. Unser Community-Mitglied Hänna zeigt eine Variante mit Pesto, die sie besonders gern als Meal-Prep-Rezept einsetzt und mit ins Büro nimmt. Dadurch, dass Gnocchi oft nur gebraten werden und sich deshalb nicht mit viel Soße vollsaugen, lassen sie sich nämlich auch hervorragend vorkochen. Und Devans vegetarische Tortellini kommen nicht nur aus einem Topf, sondern benötigen sogar nur 5 Zutaten.

3. Mach eine Suppe draus!

Was beim Thema One-Pot-Nudeln oft vergessen wird: Suppe! Von Hühnersuppe mit Nudeln über klassischen italienischen Eintopf mit Kichererbsen bis hin zu cremiger Reisnudelsuppe mit Tahini und massig frischem Koriander: Nudelsuppen werden natürlich fast immer in einem einzelnen Topf gekocht, sind unheimlich vielfältig und lassen sich auch nach dem stressigsten Tag noch unkompliziert zubereiten.

Weitere Nudelsuppen:
Wirsing-Nudeltopf
Vietnamesische Nudelsuppe

4. Brühe ist deine beste Freundin

Da das Kochwasser bei One-Pot-Nudeln direkt mit als Soße serviert wird, lohnt es sich hier, mit viel Aroma zu kochen. Durch das Kochen in Brühe, Wein oder Passata verleihst du deinen One-Pot-Gerichten das gewisse Extra.

Diese Rezepte zeigen dir, wie es geht:
One-Pot-Pasta
One-Pot-Pasta mit Spinat
One-Pot-Paprika Pasta mit Hähnchen

5. Verwandle deine Lieblingsgerichte in One-Pot Pasta-Rezepte

Nicht alle Rezepte lassen sich ohne Weiteres in One-Pot-Rezepte verwandeln (wir haben es hier mit ein paar unerwarteten Kandidaten ausprobiert). Achte darauf, dass du für One-Pot-Pasta nur Rezepte adaptierst, bei denen das Gemüse nicht auf die Minute genau gekocht werden muss, da die Nudeln die Garzeit größtenteils vorgeben. Mac and Cheese eignen sich zum Beispiel hervorragend. Unser Community-Mitglied Julia hat sich für ihre Spaghetti von der beliebten Lauch-Käse-Suppe inspirieren lassen. Und Christian hat sogar Pasta mit Fleischbällchen in einem einzigen Topf gemeistert. Falls du Lust auf eine Herausforderung hast: Dieses Pilz-Stroganoff war mein letztes vegetarisches One-Pot Pasta-Experiment (mit Erfolg!). Erhöhe dafür die Flüssigkeitsmenge im letzten Schritt um ca. 400-500 ml gesalzenes Wasser oder Gemüsebrühe, gib die Nudeln dazu, rühre regelmäßig um und probiere ab und an eine Nudel, um den perfekten Gargrad zu finden.

Welche Gerichte hast du bereits erfolgreich als One-Pot-Pasta adaptiert? Was sind deine besten Tipps und Tricks? Erzähl es uns in den Kommentaren oder teile dein eigenes Rezept mit der Community!

Mehr Köstlichkeiten für dich