Süß, scharf und vielseitig: Alles, was du über Gochujang wissen musst

Süß, scharf und vielseitig: Alles, was du über Gochujang wissen musst

Warum du diese vielseitige Paste immer vorrätig haben solltest

0 Bewertungen

Wenn es darum geht, mit Zutaten aus der Speisekammer zu kochen, gibt es ein paar Helferlein, auf die ich gerne zurückgreife, um eine Handvoll Dinge in ein zufriedenstellendes, schmackhaftes und hoffentlich schnelles Gericht zu verwandeln. Eine meiner Lieblingszutaten in letzter Zeit ist die koreanische Chilipaste Gochujang. Ich habe damit experimentiert, sie anstelle von Tomatenmark in Nudelsaucen zu verwenden (köstlich, sehr zu empfehlen!), sie mit geröstetem Sesamöl und Reisessig zu mischen, um gebratenes Gemüse damit zu bestreichen, und sie mit Butter zu verrühren, um eine süß-würzige Butter zu erhalten. Sie ist bei jeder Verwendung, die ich ausprobiert habe, köstlich und verleiht (neben ihrer Schärfe und der miso-ähnlichen Süße) jedem Gericht eine schöne orangefarbene oder tiefrote Farbe.

Was ist Gochujang?

Gochujang ist eine fermentierte koreanische rote Chilipaste mit einem komplexen, süßen und scharfen Geschmack. Traditionell wurde sie durch das Mischen von Gochugaru (koreanisches Chilipulver), Klebreis, Mejugaru (fermentiertes Sojapulver) oder fermentierten Sojabohnen und Salz hergestellt. Die Paste wurde über viele Jahre in riesigen Tontöpfen (Jangdok genannt) fermentiert, wobei die langsame Fermentierung die Stärke im Reis in Zucker umwandelte, was der Gochujang eine subtile Süße verlieh. Heutzutage wird die dicke, rote Paste meist kommerziell hergestellt, so dass sie einheitlich und überall auf der Welt erhältlich ist.

Gochujang vs. Gochugaru

In den meisten Fällen sollte Gochujang nicht als Ersatz für koreanische Chiliflocken, Gochugaru, oder umgekehrt verwendet werden. Gochugaru ist zwar ein wichtiger Bestandteil von Gochujang, aber der Geschmack und die Konsistenz der trockenen Chiliflocken und der fermentierten Chilipaste sind völlig unterschiedlich, so dass es nicht empfehlenswert ist, das eine anstatt des anderen zu verwenden.

Wo und wie man Gochujang kauft

Je nachdem, wo du bist, kann Gochujang in einem Geschäft leichter oder schwerer zu finden sein. Hier in Berlin hat so gut wie jeder asiatische Supermarkt die roten Becher mit Gochujang im Regal stehen. Wenn du es also nicht findest, frag einfach nach! Wenn dein lokaler asiatischer Supermarkt kein Gochujang hat, kannst du es ansonsten auch online bestellen.

Normalerweise werden sie in relativ großen Behältern geliefert (etwa 500 Gramm), sodass ein einziger Becher für eine ganze Reihe von Rezepten ausreicht! Wenn du sie nach dem Öffnen im Kühlschrank aufbewahrst, hält sie sich fast ewig.

Wenn du Gochujang kaufst, solltest du beachten, dass die Paste je nach Marke unterschiedliche Grade an Schärfe hat. Möglicherweise musst du verschiedene Marken ausprobieren, bis du die für dich richtige Schärfe findest. Ich mag meine Gochujang etwas süßer, damit ich die Schärfe im fertigen Gericht kontrollieren kann, und verwende die klassische rote Paprikapaste von Sempio.  

Wie man Gochujang verwendet

Gochujang ist ein Gewürz, das zu intensiv ist, um es direkt zum Dippen zu verwenden. Daher wird es oft mit anderen Zutaten gemischt. Eine der häufigsten Verwendungen in der koreanischen Küche ist Ssamjang, eine Soße, die gewöhnlich zu koreanischem Barbecue oder allgemein zu gegrilltem Fleisch serviert wird und Gochujang mit Doenjang (koreanische fermentierte Sojabohnenpaste), geröstetem Sesamöl, Zwiebeln und/oder Frühlingszwiebeln und Knoblauch kombiniert.

Inspiriert von der koreanisch-amerikanischen Küche kannst du Gochujang mit etwas Sesamöl oder Zitronensaft mischen, um Mayonnaise süß und würzig zu machen, oder mit Sojasauce, Honig und weicher Butter eine Gochujang-Butter herstellen, die sich hervorragend für gegrillten Fisch, Garnelen oder gebratenes Gemüse eignet. Gib sie bei Salatdressings für etwas Schärfe oder Süße und teelöffelweise zu Suppen und Eintöpfen, wo ein bisschen Farbe und Tiefe eine nette Ergänzung sein kann – wie in diesem Rezept, oder diesem, vielleicht sogar in diesem und definitiv in diesem!

Eine meiner Lieblingsarten Gochujang zu verwenden? Vermische die Paste mit etwas Sahne und verwandle sie in eine super cremige Pastasoße!

5-Zutaten Pasta mit cremig-scharfer Tomatensoße

5-Zutaten Pasta mit cremig-scharfer Tomatensoße
zum Rezept

Weitere Rezepte mit Gochujang:

Konjaknudeln mit Kimchi
Würziges Pilz-Ragout mit Udon-Nudeln
Scharfe koreanische kalte Nudeln mit Gemüse (Jaengban guksu)
Koreanisches Fried Chicken in würziger Soße (양념치킨)
Koreanischer Eintopf mit Tofu (Sundubu jjigae)
Kimchi fried rice (Gebratener Reis mit Kimchi)
Chicken wings koreanischer Art mit Gurkensalat
Koreanisch-inspirierte Suppe mit weißen Bohnen und Tofu

Verfasst am 1. Mai 2022

Mehr Köstlichkeiten für dich

    Kommentare (undefined)
    oder
    Registriere dich, um unsere Inhalte kommentieren zu können!