Ochsenschwanzsuppe

5 Bewertungen

Christian Ruß

Test Kitchen Manager und Koch bei Kitchen Stories

instagram.com/deepfriedtiger

„Das Fleisch ist unglaublich zart. Es lässt sich nach dem Kochen sehr leicht vom Knochen lösen. Die Koch- oder Schmorflüssigkeit hat durch die Gelatine eine natürliche Bindung und durch Fleisch, Knochen und Röststoffe ein tolles intensives Aroma.“

Aufwand

Einfach 👌
210
Min.
Zubereitung
0
Min.
Backzeit
0
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen:-4+
1 kg Ochsenschwanz
Zwiebeln
Karotten
4 Stangen Staudensellerie
2 Zehen Knoblauch
6 Zweige Thymian
5 EL Öl
1 EL Tomatenmark
150 ml Madeirawein
150 ml Portwein
400 ml Rinderbrühe
700 ml Wasser
Lorbeerblatt
Wacholderbeeren
Nelken
Pimentkörner
1 EL Speisestärke
Salz
Pfeffer

Utensilien

  • Schneidebrett
  • Messer
  • Zange
  • Pfannenwender
  • Topf (gross, mit Deckel)
  • Schaumkelle
  • Käsetuch

Nährwerte pro Portion

kcal.
761
Eiweiß
48 g
Fett
71 g
Kohlenhydr.
23 g
  • Schritt 1/3

    Zwiebeln schälen und fein hacken. Karotten schälen und würfeln. Sellerie klein hacken. Knoblauch und Thymian grob hacken.
    • Zwiebeln
    • Karotten
    • 4 Stangen Staudensellerie
    • 2 Zehen Knoblauch
    • 6 Zweige Thymian
    • Schneidebrett
    • Messer

    Zwiebeln schälen und fein hacken. Karotten schälen und würfeln. Sellerie klein hacken. Knoblauch und Thymian grob hacken.

  • Schritt 2/3

    Einen Teil des Öles in einem großen Topf erhitzen. So viele Stückchen Ochsenschwanz zugeben, dass sie in einer ebenen Schicht im Topf Platz finden. Salzen und pfeffern, anschließend für ca. 4 – 5 Min. scharf anbraten. Mit den übrigen Ochsenschwanz-Stückchen so weiter verfahren und anschließend beiseitestellen. Das übrige Öl in dem selben Topf erwärmen, die gehackten Zwiebeln, Karotten, Sellerie und Knoblauch zugeben und ca. 10 Min. darin anbraten. Tomatenmark zugeben und weitere 30 Sek. mitbraten, anschließend mit Madeirawein ablöschen und zum Kochen bringen. Portwein zugeben und noch einmal aufkochen lassen. Ochsenschwanz-Stückchen zurück in den Topf geben. Rinderbrühe und Wasser hinzufügen. Zur Hälfte mit dem Deckel bedecken und für ca. 2 ½ Std. kochen lassen. Hin und wieder entstandenen Schaum von der Oberfläche abschöpfen.
    • 1 kg Ochsenschwanz
    • 3 EL Öl
    • 2 EL Öl
    • 1 EL Tomatenmark
    • 150 ml Madeirawein
    • 150 ml Portwein
    • Rinderbrühe
    • Wasser
    • Zange
    • Pfannenwender
    • Topf (gross, mit Deckel)

    Einen Teil des Öles in einem großen Topf erhitzen. So viele Stückchen Ochsenschwanz zugeben, dass sie in einer ebenen Schicht im Topf Platz finden. Salzen und pfeffern, anschließend für ca. 4 – 5 Min. scharf anbraten. Mit den übrigen Ochsenschwanz-Stückchen so weiter verfahren und anschließend beiseitestellen. Das übrige Öl in dem selben Topf erwärmen, die gehackten Zwiebeln, Karotten, Sellerie und Knoblauch zugeben und ca. 10 Min. darin anbraten. Tomatenmark zugeben und weitere 30 Sek. mitbraten, anschließend mit Madeirawein ablöschen und zum Kochen bringen. Portwein zugeben und noch einmal aufkochen lassen. Ochsenschwanz-Stückchen zurück in den Topf geben. Rinderbrühe und Wasser hinzufügen. Zur Hälfte mit dem Deckel bedecken und für ca. 2 ½ Std. kochen lassen. Hin und wieder entstandenen Schaum von der Oberfläche abschöpfen.

  • Schritt 3/3

    Gehackten Thymian, Lorbeerblatt, Wacholderbeeren, Pimentkörner und Nelken in ein Käsetuch einwickeln in die Suppe geben. Für weitere 30 Min. köcheln lassen. Ochsenschwanz aus der Suppe nehmen, abkühlen lassen und das Fleisch mit den Fingern oder einer Gabel von den Knochen lösen. Speisestärke zum Andicken in die Suppe geben und mit dem Ochsenschwanzfleisch servieren. Guten Appetit!
    • Lorbeerblatt
    • Wacholderbeeren
    • Pimentkörner
    • Nelken
    • 1 EL Speisestärke
    • Schaumkelle
    • Käsetuch

    Gehackten Thymian, Lorbeerblatt, Wacholderbeeren, Pimentkörner und Nelken in ein Käsetuch einwickeln in die Suppe geben. Für weitere 30 Min. köcheln lassen. Ochsenschwanz aus der Suppe nehmen, abkühlen lassen und das Fleisch mit den Fingern oder einer Gabel von den Knochen lösen. Speisestärke zum Andicken in die Suppe geben und mit dem Ochsenschwanzfleisch servieren. Guten Appetit!