Mit Plus mehr Rezepte finden, die zu dir und deinen Zutaten passen!
Jetzt entdecken
app icon
Kitchen Stories App
45Tsd.+ Kommentare
Schmeiß eine Dumpling-Party zum chinesischen Neujahrsfest!

Schmeiß eine Dumpling-Party zum chinesischen Neujahrsfest!

... und alle machen mit

App öffnen
Xueci Cheng

Xueci Cheng

Food Editor bei Kitchen Stories

www.instagram.com/chill_crisp/

Zum neuen Jahr Jiaozi zuzubereiten und zu essen ist eine uralte Tradition in ganz China, aber ganz besonders in den nördlichen Regionen. Üblicherweise werden sie gekocht und um Mitternacht gegessen und symbolisieren Glück und Wohlstand. Meine Familie, die aus der südlichen Provinz Sichuan stammt, hat früher zu Hause nur selten Jiaozi zubereitet. Aber (wie so oft) sind durch meinen Umzug neue Traditionen entstanden, und so habe ich in Berlin gelernt, diese Teigtaschen zuzubereiten. Hier hatte ich nämlich das Glück, an zahlreichen Dumpling-Partys teilnehmen zu dürfen (sozusagen meine Ausbildung?), bei denen wir ins neue Jahr gefeiert haben.

Bis jetzt habe ich zwar noch keine eigene Dumpling-Party geschmissen, aber ich kann bezeugen, dass sie ein richtiges Festmahl sind, das alle mit einbezieht, Spaß macht und die kalten Wintertage mit einer köstlichen, dampfenden Mahlzeit erträglicher macht. Das Wichtigste bei einer Dumpling-Party ist, dass alle etwas beisteuern können und auch alle dafür belohnt werden. Ungefähr so, wie Samin Nosrat es in ihrer Gastgeber*innen-Philosophie auf den Punkt bringt: "Wenn für andere zu kochen ein Akt der Großzügigkeit ist, dann ist das Kochen mit anderen ein Akt der Bestärkung."

Für mich sind Teigtaschen die Königsklasse unter den Wohlfühlgerichten. Nichts geht über einen Teller heißer, saftiger, handgemachter Dumplings direkt aus dem Topf. Und bei deiner Dumpling-Party kannst du dir in einem wirklich sicher sein: Egal wie viele Gäste du hast, die leckeren chinesischen Teigtaschen werden im Nu aufgegessen sein. In diesem Artikel steht alles, was du wissen musst, um deine eigene Dumpling-Party zu veranstalten.

Das Wichtigste zuerst: Die Vorbereitung

Um zu planen, wie viele Dumplings du brauchst, musst du planen, wie viele Gäste du einladen willst. Ein guter Anfang ist dieses Rezept, das etwa 60 Dumplings ergibt und für 4 bis 5 Personen satt macht. Dann musst du dich für eine Füllung entscheiden. Ich würde empfehlen, eine Fleischfüllung und eine vegetarische oder vegane Füllung vorzubereiten (Ideen dafür gibt’s weiter unten und die Zubereitung der Füllungen kann Teil eurer Party sein!).

Chinesische Jiaozi (Dumplings mit Schweinefleisch-Füllung)

Chinesische Jiaozi (Dumplings mit Schweinefleisch-Füllung)

Einkaufen
Rechne mit etwa 20 Teigtaschen pro erwachsenem Gast. Das hört sich viel an, aber so bist du gut vorbereitet, falls ein paar Dumplings kaputt gehen, was schnell passieren kann. Außerdem ist es immer besser, ein bisschen mehr zu haben als zu wenig!

Die Zubereitung chinesischer Teigtaschen von Anfang bis Ende kann ein paar Stunden in Anspruch nehmen. Damit deine Gäste nicht zu hungrig werden, kannst du ein paar unkomplizierte Snacks wie Chips und Cracker, Wasabi-Erdnüsse und Süßigkeiten aus deinem lokalen asiatischen Supermarkt bereitstellen. Und wenn du die ganzen Zutaten für die Dumplings besorgst, können deine Gäste ja Snacks und Getränke mitbringen!


Den Teig vorbereiten 
Für absolute Dumpling-Neulinge ist fertig gekaufter, gefrorener Dumpling-Teig ein guter Anfang, aber wenn du schon ein bisschen Erfahrung hast oder schon mal Nudeln zu Hause gemacht hast, empfehle ich dir, ihn selber zu machen. Eine Packung fertiger Teig im Tiefkühler ist aber immer eine gute Idee, falls beim Teig etwas schief läuft – auch wenn du mit unserem Rezept bestens gerüstet sein solltest! Der selbstgemachte Teig muss mindestens eine Stunde lang ruhen, also muss er rechtzeitig vorbereitet werden. Wenn du super früh dran bist, kannst du den Teig auch im Kühlschrank aufbewahren, bis es losgeht.  

Pro-Tipp: Auch wenn das nicht traditionell ist, kannst du für Gäste, die kein Gluten vertragen, diese knusprige Alternative aus Reispapier zubereiten. Die ist sogar vegan! 

vegan
Knusprige vegane Dumplings aus Reispapier

Knusprige vegane Dumplings aus Reispapier

Jetzt geht’s los: It's party time!

Nachdem du deine Gäste begrüßt und ihnen ihre Aufgaben zugewiesen hast (wir sind ja nicht nur zum Feiern hier!), könnt ihr an verschiedenen Dumpling-Stationen mit eurer Arbeit loslegen. Fangt damit an, verschiedene Füllungen zuzubereiten (wobei du die natürlich auch schon vorbereiten kannst, um mehr Zeit für andere Dinge zu haben). Zwei oder drei Optionen sind immer gut für verschiedene Geschmäcker und Ernährungsweisen, aber wenn ihr in der Stimmung seid, schadet es natürlich nicht, noch mehr zu machen.


Dumpling-Füllungen 
Die Möglichkeiten, deine Teigtaschen zu füllen, sind endlos. Du kannst das Schweinefleisch gegen ein anderes Hackfleisch oder den Kohl gegen ein Gemüse deiner Wahl austauschen (die Mengen sollten 1:1 sein) und die Gewürze beibehalten: Sojasauce, Sesamöl, Schärfe und Brühe. Traditionellerweise würde man vielleicht eine Füllung aus Schweinefleisch und Garnelen oder die Kombination von Rinder- oder Lammhackfleisch mit Sellerie und Karotten verwenden. Schnittlauch und Pilze sind eine leckere Ergänzung, aber auch saisonale Zutaten wie Bärlauch oder sogar unkonventioneller Grünkohl funktionieren gut. Ein Freund hat mir sogar mal erzählt, dass er den früher gehasst hat, bis er entdeckt hat, dass gefrorener Grünkohl in Dumplings perfekt funktioniert (und köstlich schmeckt!).

Als vegetarische Variante mag ich Rührei mit Gemüse, vor allem mit der klassischen Kombination aus Tomate und Ei, Zucchini oder Karotte. Auch Glasnudeln eignen sich hervorragend als Füllung. Du könntest zum Beispiel versuchen, koreanische Japchae in die Dumplings zu füllen. Auf jeden Fall ist es wichtig, die gekochte Füllung abkühlen zu lassen (nicht unbedingt vollständig, aber so gut wie möglich), damit deine Dumplings nicht zerreißen oder teilweise schon anfangen zu garen, bevor du bereit bist, sie zu kochen. Für eine vegane Variante kannst du eine Kohl-Pilz-Füllung, eine gewürzte Tofu-Pilz-Mischung oder eine einfache Tofu-Füllung verwenden.

Wenn die Füllungen fertig sind, kann der lustige und interaktive Teil des Abends beginnen!


Den Teig ausrollen und die Teigtaschen falten
Bevor es losgeht, solltest du sichergehen, dass der Arbeitsbereich groß genug ist. Weise deinen Gästen am besten einzelne Aufgaben und Stationen zu, damit alles reibungslos abläuft. Erfahreneren Köch*innen kannst du ein bisschen kniffligere Aufgaben überlassen (zum Beispiel das Ausrollen des Teiges), aber stelle sicher, dass alle sich beim Falten beteiligen können.  

Beim Ausrollen ist die meiste Technik gefragt. Es ist einfacher, wenn du ein dünnes, relativ kleines und kurzes Nudelholz hast, und noch einfacher wird es, wenn du mehrere hast, damit es noch ein bisschen schneller geht. Deine Gäste können Nudelhölzer mitbringen, und zur Not tut’s auch eine leere Bier- oder Weinflasche in ein bisschen Frischhaltefolie. Wenn du noch mehr Zeit sparen willst, könnt ihr den Teig sogar in einem Ausrollen und die Kreise mit einem Keksausstecher oder einem Glas ausstechen (ungefähr so wie bei gefüllter Pasta).

Zum Ausrollen braucht man vor allem die richtige Technik, aber das Falten ist vermutlich der herausforderndste Teil des Prozesses. Ihr könnt die klassische Methode ausprobieren, oder die einfachere, die ich für diese Wontons verwendet habe. Für noch mehr Inspiration könnt ihr auch einen Blick in dieses Video von einem meiner Lieblingskanäle für chinesisches Essen werfen, in dem 16 verschiedene Falttechniken gezeigt werden. Denkt daran: das oberste Ziel ist es, die Dumplings gut zu verschließen, damit die Füllung beim Kochen nicht herauskommt. Es geht nicht darum, die schönsten Dumplings zu falten, die die Welt je gesehen hat (obwohl du mit ein bisschen Übung vielleicht auch das schaffst), sondern darum, Spaß zu haben und dein Bestes zu geben!


Die Dumplings kochen 
Sobald ihr etwa 20 Dumplings gefaltet habt, könnt ihr mit dem Kochen beginnen. Dir als Gastgeber*in empfehle ich, dass du diesen Part übernimmst. Dann kannst du das Endprodukt als heimliche Belohnung als erstes Probieren, während deine Angestellten (ähem, Gäste) noch in der Pop-Up-Dumpling-Fabrik arbeiten.

Gekochte Dumplings sind die klassische Version, aber keine Dumpling-Party sollte sich auf eine Kochmethode festlegen. Versucht es zum Beispiel mit gedämpften Dumplings aus einem süßen Bambus-Korb, den du mit Kohlblättern auslegst, oder mit der Mischung aus dämpfen und braten, mit der Potstickers oder Gyoza zubereitet werden, und mit der deine Dumplings eine zarte Haut mit einer goldenen, knusprigen Unterseite bekommen. 

Um die chinesischen Teigtaschen noch ein bisschen festlicher aussehen zu lassen, kannst du ihnen auch noch einen hübschen, knusprigen “Rock” verpassen. 

Gebratene Teigtaschen mit Knusperboden (Potstickers)

Gebratene Teigtaschen mit Knusperboden (Potstickers)

Soßen zum Dippen 
Jetzt, wo “du” die ganze harte Arbeit gemacht hast, nähern wir uns dem Ende der Achterbahnfahrt dieser Dumpling-Party. Während die Dumplings kochen, kannst du die Soßen zubereiten. Unten findest du ein paar meiner Lieblingssoßen, aber du kannst auch eine kleine Soßenstation zum Selbermachen bereitstellen, indem du einfach alle Essige, Sojasaucen, Öle, knuspriges Chiliöl und so weiter auf den Tisch stellst, und alle eine eigene Schale bekommen, um sich ihre Soße selbst anzumischen. Es macht auch Spaß, noch eine Aufgabe zu haben, bei der man kreativ werden kann. 

— Minimalistischer Dip: 3 Teile dunkler Reisessig + 1 Teil Sojasauce 
— Ausgefeilter Dip: 2 Teile dunkler Reisessig + 1 Teil Sojasauce + 1 Teil Sesamöl + 1 Teil Chili-Knusperöl + 2 Zehen geriebener Knoblauch
— Dip für gebratene Dumplings: 1 Teil Sriracha (oder deine liebste scharfe Soße) + 1 Teil süße Sojasauce  
— Fancy Extras: fein geschnittene Frühlingszwiebel, gehackter Koriander, geröstete Sesamsamen, geriebener Ingwer

Alle Rezepte, die du brauchst

Hier ist noch eine Liste mit Rezepten, die alle unsere Rezepte für Dumplings zusammenfasst, und für ein paar Beilagen, die die Teigtaschen gut ergänzen. Und jetzt ist es an dir, deine Party auf den Weg zu bringen! 

Dumplings: 
Chinesische Dumplings mit Schweinefleisch-Füllung
Gebratene Teigtaschen mit Knusperboden
Knusprige vegane Dumplings aus Reispapier
Bunte Teigtaschen

Beilagen:
Chinesischer Gurkensalat
Sauer-scharfe Kartoffelstreifen
Bunter Chiffonade-Salat
Schnelles hausgemachtes Kimchi

Verfasst am 26. Januar 2022

Mehr Köstlichkeiten für dich

Kommentare (undefined)
oder
Registriere dich, um unsere Inhalte kommentieren zu können!