Chinesische Jiaozi (Dumplings mit Schweinefleisch-Füllung)

Chinesische Jiaozi (Dumplings mit Schweinefleisch-Füllung)

5 Bewertungen
Xueci Cheng

Xueci Cheng

Food Editor bei Kitchen Stories

www.instagram.com/scharf.xueci/

„Die Zubereitung und der anschließende Genuss von Jiaozi Dumplings ist eine der unerlässlichen Aktivitäten während des chinesischen Neujahrs, und unsere Dumpling Rezept macht es leicht. Schweinefleisch und Chinakohl sind eine beliebte Füllung, aber man kann jedes beliebige Hackfleisch (oder zerkrümelten Tofu) mit Gemüse nach eigenem Geschmack kombinieren. Wenn du die Teigblätter noch nie selbst gemacht hast, kannst du auch eine Nudelmaschine und eine Ausstechform verwenden. Um die Dumplings für später aufzubewahren, können sie roh eingefroren und dann unmittelbar aus dem Gefrierfach gekocht werden: Sobald das Wasser nach der Zugabe der Teigtaschen wieder kocht, mit kaltem Wasser auffüllen und erneut aufkochen lassen, bis die Dumplings oben schwimmen und die Hülle leicht durchsichtig ist.“

Aufwand

Mittel 👍

Zubereitung

60 Min.

Backzeit

0 Min.

Ruhezeit

75 Min.

Zutaten

2Portionen
16⅔ g
Schweinehackfleisch
16⅔ g
Chinakohl
16⅔ g
Mehl
TL
Salz
8⅓ ml
Wasser
Szechuanpfefferkörner
Sternanis
1⅔ ml
Wasser (heiß)
½ g
Ingwer
1⅔ g
Lauch
3⅓ ml
Hühnerbrühe
EL
Sojasauce
EL
Sesamöl
TL
weißer Pfeffer
6⅔ ml
Wasser (kalt)
Salz
Mehl (zum Bestäuben)
schwarzer Reisessig (zum Servieren)
Chiliöl (zum Servieren)
Sojasauce (zum Servieren)

Utensilien

2 Schüsseln (groß), Stäbchen, Frischhaltefolie, 2 Schüsseln (klein), Schneidebrett, Messer, 2 Geschirrtücher, Sieb, Schüssel, Nudelholz, Topf (gross), Schaumkelle

Rezepte ganz nach deinem Geschmack

In 10 Sekunden zu deinen persönlichen Lieblingsrezepten.

Küchentipp Videos

dumplings-richtig-fullen

Dumplings richtig füllen

hausgemachtes-chili-crisp-chili-knusperol

Hausgemachtes Chili Crisp (Chili-Knusperöl)

lauch-richtig-waschen-und-schneiden

Lauch richtig waschen und schneiden

hausgemachte-dumpling-teigblatter

Hausgemachte Dumpling-Teigblätter ausrollen

ingwer-schalen

Ingwer schälen

Nährwerte pro Portion

kcal59
Fett2 g
Eiweiß3 g
Kohlenhydr.7 g
  • Schritte 1/5

    Mehl und Salz in eine große Schüssel geben. Nach und nach zimmerwarmes Wasser hinzugießen und mit einem Holzspatel oder einem Stäbchen umrühren. Zu einem Teig kneten (es ist völlig in Ordnung, wenn sich der Teig zu diesem Zeitpunkt fest anfühlt), mit Plastikfolie abdecken und ca. 15 Min. ruhen lassen. Eine weitere Minute kneten, dann erneut zugedeckt ca. 1 Std. ruhen lassen.
    • 16⅔ g Mehl
    • TL Salz
    • 8⅓ ml Wasser
    • Schüssel (groß)
    • Stäbchen
    • Frischhaltefolie

    Mehl und Salz in eine große Schüssel geben. Nach und nach zimmerwarmes Wasser hinzugießen und mit einem Holzspatel oder einem Stäbchen umrühren. Zu einem Teig kneten (es ist völlig in Ordnung, wenn sich der Teig zu diesem Zeitpunkt fest anfühlt), mit Plastikfolie abdecken und ca. 15 Min. ruhen lassen. Eine weitere Minute kneten, dann erneut zugedeckt ca. 1 Std. ruhen lassen.

  • Schritte 2/5

    Sichuan-Pfefferkörner und Sternanis in eine kleine, hitzebeständige Schüssel geben. Mit kochendem Wasser übergießen, ziehen und abkühlen lassen. Dann den Lauch fein hacken und den Ingwer reiben. Das Ende des Chinakohls entfernen und den Kohl fein hacken. Den Kohl salzen und ca. 15 Min. beiseite stellen, um überschüssiges Wasser zu entziehen. Die überschüssige Flüssigkeit auspressen, indem du den gesalzenen Kohl in ein sauberes Küchentuch gibst und es fest auswringst, oder indem du ein Sieb verwendest und ihn darin ausdrückst.
    • Szechuanpfefferkörner
    • Sternanis
    • 1⅔ ml Wasser (heiß)
    • ½ g Ingwer
    • 1⅔ g Lauch
    • 16⅔ g Chinakohl
    • TL Salz
    • Schüssel (klein)
    • Schneidebrett
    • Messer
    • Schüssel (groß)
    • Geschirrtuch

    Sichuan-Pfefferkörner und Sternanis in eine kleine, hitzebeständige Schüssel geben. Mit kochendem Wasser übergießen, ziehen und abkühlen lassen. Dann den Lauch fein hacken und den Ingwer reiben. Das Ende des Chinakohls entfernen und den Kohl fein hacken. Den Kohl salzen und ca. 15 Min. beiseite stellen, um überschüssiges Wasser zu entziehen. Die überschüssige Flüssigkeit auspressen, indem du den gesalzenen Kohl in ein sauberes Küchentuch gibst und es fest auswringst, oder indem du ein Sieb verwendest und ihn darin ausdrückst.

  • Schritte 3/5

    Das ausgekühlte Gewürzwasser abseihen und mit der Hühnerbrühe vermischen. Schweinehackfleisch, Sojasauce, Sesamöl, weißen Pfeffer und Salz in eine Schüssel geben. Nach und nach die Brühe hinzugeben und die Mischung zwischen den einzelnen Zugaben mit zwei Stäbchen umrühren, bis das Hackfleisch das Wasser aufgesaugt hat. Weiterhin in eine Richtung rühren, bis es sich zu einer klebrigen Paste entwickelt, die noch etwas Widerstand bietet.  Zum Schluss den Kohl, den Lauch und den Ingwer hinzugeben und alles gut vermischen.
    • 3⅓ ml Hühnerbrühe
    • 16⅔ g Schweinehackfleisch
    • EL Sojasauce
    • EL Sesamöl
    • TL weißer Pfeffer
    • Salz
    • Sieb
    • Schüssel

    Das ausgekühlte Gewürzwasser abseihen und mit der Hühnerbrühe vermischen. Schweinehackfleisch, Sojasauce, Sesamöl, weißen Pfeffer und Salz in eine Schüssel geben. Nach und nach die Brühe hinzugeben und die Mischung zwischen den einzelnen Zugaben mit zwei Stäbchen umrühren, bis das Hackfleisch das Wasser aufgesaugt hat. Weiterhin in eine Richtung rühren, bis es sich zu einer klebrigen Paste entwickelt, die noch etwas Widerstand bietet. Zum Schluss den Kohl, den Lauch und den Ingwer hinzugeben und alles gut vermischen.

  • Schritte 4/5

    R2530-3
    • Mehl (zum Bestäuben)
    • Nudelholz
    • Geschirrtuch

    Den Teig herausnehmen und auf einer leicht bemehlten Fläche kurz durchkneten. Zu einer Kugel formen, dann in 4 Stücke teilen. Den restlichen Teig mit Frischhaltefolie abdecken. Eine Teigkugel nach der anderen zu einem Strang rollen. In kleine Portionen schneiden (jede wiegt zwischen 10 – 12 g), dann jeweils zu einer runden Scheibe ausklopfen und mit einem Nudelholz zu einem Kreis ausrollen. Dabei den Teig nach jedem Ausrollen im Uhrzeigersinn drehen, bis ein Kreis von ca. 8 – 10 cm Durchmesser entsteht. In die Mitte des Teiges etwa einen Esslöffel der Füllung geben, dann den Kreis in der Mitte falten und verschließen (auf dem Foto oben siehst du, wie es geht). Den Vorgang mit dem verbleibenden Teig und der Füllung wiederholen.

  • Schritte 5/5

    Einen großen Topf mit Wasser bei mittlerer bis hoher Hitze zum Kochen bringen. Sobald das Wasser kocht, die Dumplings hineingeben. Wenn das Wasser erneut kocht, das kalte Wasser hinzufügen und die Hitze auf mittlere Stufe reduzieren. Anschließend noch ca. 5 Min. kochen, bis die Dumplings oben schwimmen und der Teig gar und leicht durchsichtig ist. Mit einer Schaumkelle aus dem Topf nehmen. Die Teigtaschen mit einer Dip-Sauce aus schwarzem Reisessig, Chili-Öl und Sojasauce servieren. Guten Appetit!
    • 6⅔ ml Wasser (kalt)
    • schwarzer Reisessig (zum Servieren)
    • Chiliöl (zum Servieren)
    • Sojasauce (zum Servieren)
    • Topf (gross)
    • Schüssel (klein)
    • Schaumkelle

    Einen großen Topf mit Wasser bei mittlerer bis hoher Hitze zum Kochen bringen. Sobald das Wasser kocht, die Dumplings hineingeben. Wenn das Wasser erneut kocht, das kalte Wasser hinzufügen und die Hitze auf mittlere Stufe reduzieren. Anschließend noch ca. 5 Min. kochen, bis die Dumplings oben schwimmen und der Teig gar und leicht durchsichtig ist. Mit einer Schaumkelle aus dem Topf nehmen. Die Teigtaschen mit einer Dip-Sauce aus schwarzem Reisessig, Chili-Öl und Sojasauce servieren. Guten Appetit!

  • Guten Appetit!

    Chinesische Jiaozi (Dumplings mit Schweinefleisch-Füllung)

Tags

Mehr Köstlichkeiten für dich

    Kommentare (undefined)
    oder
    Registriere dich, um unsere Inhalte kommentieren zu können!