Xueci Cheng

Redakteurin bei Kitchen Stories

Der Sommer verabschiedet sich langsam aber sicher, der Urlaub ist leider schon vorbei und die Schule hat wieder begonnen. Das hört sich alles so traurig an! Die gute Nachricht ist aber: Mit den sinkenden Temperaturen beginnt die Zeit des Jahres, in der wir uns vermehrt in der Küche aufhalten, neue Rezepte ausprobieren und uns Zeit für ein gemütliches Essen nehmen.

So hat der Herbst nämlich auch seine sehr schönen Facetten und bietet uns die Gelegenheit viele großartige Lebensmittel zu entdecken und zu verarbeiten. Und folgende Rezepte stehen gerade bei euch, unserer Community, hoch im Kurs:

Brioche Toast mit Ricotta und Beeren

Brioche Toast mit Ricotta und Beeren

→ zum Rezept

Dieses Rezept ruft Sonntagsfrühstück! Leckere Ricotta-Creme und farbintensive Beeren – ein wahrer Augen- und Gaumenschmaus. Am besten gehst du direkt los, um die letzten saftigen Beeren der Saison zu ergattern. Hab ich schon erwähnt, dass sich ganz besonders buttriges Brioche für dieses Superfrühstück eignet? Diese Kombi schmeckt herrlich!

Curry Udon-Nudeln mit Rindfleisch

Curry Udon-Nudeln mit Rindfleisch

→ zum Rezept

Einerseits bin ich ein großer Fan von indischen Currys, andererseits kann ich auch nicht genug von der japanischen Variante bekommen. Für dieses Rezept mit Udon-Nudeln musst du zwar eine eigene Currypaste herstellen, der Aufwand lohnt sich aber! Dieses Gericht ist genau das Richtige für etwas kühlere Tage, an denen du dich nach einem herzhaften, warmen Gericht sehnst. Ich lehne mich jetzt weit aus dem Fenster und sage: Das japanische Curry stellt an manchen Tagen sogar alle Pastaklassiker in den Schatten. Probier es aus!

Cremige Tomatenpasta mit 5 Zutaten

Cremige Tomatenpasta mit 5 Zutaten

→ zum Rezept

Wildreis-Pilaf mit Salsiccia und Pilzen mit 5 Zutaten

Wildreis-Pilaf mit Salsiccia und Pilzen mit 5 Zutaten

→ zum Rezept

Es wundert uns eigentlich gar nicht, dass unsere Abendessen mit 5 Zutaten sogar zweimal in der Top 10 vertreten sind. Wer kann schon einem unkomplizierten Wildreis-Pilaf mit würziger Salsiccia oder cremiger Tomatenpasta widerstehen, die du in nur 30 Minuten zubereitet hast? Ich kann mich zwischen den beiden Rezepten leider nur schwer entscheiden und überlasse dir die Wahl. Beides eignet sich übrigens auch hervorragend zum Mitnehmen und Aufwärmen für dein nächstes Mittagessen bei der Arbeit.

Club Sandwich

Club Sandwich

→ zum Rezept

Klassiker sind immer im Trend! Wer das berühmte Club Sandwich jedoch schon mal selbst gemacht hat, wird es nur noch ungern in einem der zahlreichen Cafés und Hotelbars auf der ganzen Welt bestellen wollen. Der Tipp unserer Redakteurin Devan: “Serviere dazu hauchdünne gesalzene Kartoffelchips (manchmal belege ich auch das Sandwich damit)” – du wirst es nie mehr anders essen wollen!

Karniyarik (Mit Hackfleisch gefüllte Aubergine türkischer Art)

Karniyarik (Mit Hackfleisch gefüllte Aubergine türkischer Art)

→ zum Rezept

Gegrillte Auberginen-Türmchen mit Parmesan

Gegrillte Auberginen-Türmchen mit Parmesan

→ zum Rezept

Gefüllt, geschichtet oder gebacken – Auberginen sind unglaublich vielfältig und immer ein Genuss! Ich und viele unserer Community-Mitglieder finden, dass sowohl Hackfleisch als auch Käse sehr gut zum lilanen Gemüse passen. Kennst du schon diese beiden Rezepte?

Pfifferling-Tarte mit Gruyère

Pfifferling-Tarte mit Gruyère

→ zum Rezept

Jetzt aber schnell! Pfifferlinge sind gerade in Saison und es gibt so viele tolle Rezepte zum Ausprobieren. Selbstgepflückt oder vom Markt – sie sind immer ein Genuss! Glücklicherweise kannst du viele unserer Rezepte (auch dieses Tarterezept) auch mit anderen Pilzssorten zubereiten und so viele Gerichte auch außerhalb der Pfifferlingsaison genießen.

No-Bake Cheesecake mit Honigmelone und Matcha

No-Bake Cheesecake mit Honigmelone und Matcha

→ zum Rezept

Ich persönlich hätte niemals gedacht, dass die Kombination aus Honigmelone und Matcha so unfassbar gut ist! In diesem Cheesecake balanciert die zuckersüße Honigmelone jedoch den etwas bitteren Matcha aus, so dass ihr am Ende einen unfassbar cremigen und leckeren Kuchen gezaubert habt.

Griechisch inspirierter Salat mit Honigmelone

Griechisch inspirierter Salat mit Honigmelone

→ zum Rezept

Wer kennt ihn nicht? Griechischen Salat mit Gurke, Zwiebel, Tomate, Oliven, Oregano, Feta – und Honigmelone. Ja, du hast richtig gelesen. Denn Melone ist für unsere Redakteurin Ruby geschmacklich eine “aufregendere Alternative zu Gurke und Paprika” und passt perfekt in den Salat. Ob als erfrischendes Hauptgericht im Sommer oder als Beilage zu Fisch und Fleisch im September – dieser Salat passt immer!

Welches Rezept ist dein Favorit des Monats? Verrate es uns in den Kommentaren!

Mehr Köstlichkeiten für dich