Hühnchen Tikka Masala

174 Bewertungen

Aufwand

Einfach 👌
30
Min.
Zubereitung
25
Min.
Backzeit
30
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen:-4+
Hähnchenbrustfilets
250 g Tomaten
200 g Naturjoghurt
200 g Crème fraîche
100 g Zwiebeln
Chili
10 g Minze
10 g Koriander
Paprika
½ TL Koriandersamen
1 TL Kreuzkümmelsamen
½ TL Chilipulver
2 TL Kurkuma
½ Zehe Knoblauch
5 g Ingwer
1 EL Garam Masala
150 ml Wasser
Salz
Pfeffer
Pflanzenöl (zum Anbraten)

Utensilien

  • Messer
  • Schneidebrett
  • Mörser und Stößel
  • Schüssel (klein)
  • Gefrierbeutel
  • Backblech
  • Backpapier
  • Gummispatel
  • Stieltopf (klein)
  • Pfannenwender
  • Stabmixer

Nährwerte pro Portion

kcal
276
Eiweiß
22 g
Fett
16 g
Kohlenhydr.
10 g
  • Schritt 1/8

    Zwiebel in feine Würfel schneiden. Chili, Minze und Koriander fein hacken. Hühnchen, Tomate und Paprika in mundgerechte Stücke schneiden. Knoblauch und Ingwer fein reiben
    • 100 g Zwiebeln
    • Chili
    • 10 g Minze
    • 10 g Koriander
    • Hähnchenbrustfilets
    • 250 g Tomaten
    • Paprika
    • ½ Zehe Knoblauch
    • 5 g Ingwer
    • Messer
    • Schneidebrett

    Zwiebel in feine Würfel schneiden. Chili, Minze und Koriander fein hacken. Hühnchen, Tomate und Paprika in mundgerechte Stücke schneiden. Knoblauch und Ingwer fein reiben

  • Schritt 2/8

    Koriandersaat, Kreuzkümmel, Chilipulver und die Hälfte des Kurkumas in einem Mörser fein mahlen.
    • ½ TL Koriandersamen
    • 1 TL Kreuzkümmelsamen
    • ½ TL Chilipulver
    • 1 TL Kurkuma
    • Mörser und Stößel

    Koriandersaat, Kreuzkümmel, Chilipulver und die Hälfte des Kurkumas in einem Mörser fein mahlen.

  • Schritt 3/8

    Gewürzmischung und Joghurt in einer kleinen Schüssel vermengen. Hühnchen und gewürzten Joghurt in einen Gefrierbeutel geben. Gut vermengen und mindestens ca. 30 Min. oder idealerweise einige Stunden im Kühlschrank marinieren lassen.
    • 200 g Naturjoghurt
    • Schüssel (klein)
    • Gefrierbeutel

    Gewürzmischung und Joghurt in einer kleinen Schüssel vermengen. Hühnchen und gewürzten Joghurt in einen Gefrierbeutel geben. Gut vermengen und mindestens ca. 30 Min. oder idealerweise einige Stunden im Kühlschrank marinieren lassen.

  • Schritt 4/8

    Backofen auf 180°C vorheizen. Mariniertes Hühnchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und ca. 25 – 30 Min. backen.
    • Backblech
    • Backpapier
    • Gummispatel

    Backofen auf 180°C vorheizen. Mariniertes Hühnchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und ca. 25 – 30 Min. backen.

  • Schritt 5/8

    Inzwischen Pflanzenöl in einen kleinen Topf geben. Zwiebel hinzufügen und bei mittlerer Hitze ca. 5 - 7 Min. goldbraun anbraten. Ingwer-Knoblauch-Paste, Chili, Paprika und Tomaten hinzugeben und ca. 4 - 5 Min. anbraten. Mit restlichem Kurkuma, Garam masala, Salz und Pfeffer würzen und ca. 15 Min. köcheln lassen.
    • Pflanzenöl (zum Anbraten)
    • 1 TL Kurkuma
    • 1 EL Garam Masala
    • Salz
    • Pfeffer
    • Stieltopf (klein)
    • Pfannenwender

    Inzwischen Pflanzenöl in einen kleinen Topf geben. Zwiebel hinzufügen und bei mittlerer Hitze ca. 5 - 7 Min. goldbraun anbraten. Ingwer-Knoblauch-Paste, Chili, Paprika und Tomaten hinzugeben und ca. 4 - 5 Min. anbraten. Mit restlichem Kurkuma, Garam masala, Salz und Pfeffer würzen und ca. 15 Min. köcheln lassen.

  • Schritt 6/8

    Crème fraîche und Wasser hinzugeben und gut verrühren.
    • 200 g Crème fraîche
    • 150 ml Wasser

    Crème fraîche und Wasser hinzugeben und gut verrühren.

  • Schritt 7/8

    Soße mit einem Stabmixer fein pürieren.
    • Stabmixer

    Soße mit einem Stabmixer fein pürieren.

  • Schritt 8/8

    Gebackenes Hühnchen sowie den Großteil der Minze und des Korianders hinzugeben und gut vermengen. Nach Bedarf mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit restlicher Minze und Koriander garnieren. Zusammen mit Naanbrot oder Basmatireis genießen!
    • Salz
    • Pfeffer

    Gebackenes Hühnchen sowie den Großteil der Minze und des Korianders hinzugeben und gut vermengen. Nach Bedarf mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit restlicher Minze und Koriander garnieren. Zusammen mit Naanbrot oder Basmatireis genießen!

Mehr Köstlichkeiten für dich