Xueci Cheng

Food Redakteurin bei Kitchen Stories

instagram.com/scharf.xueci/

Stundenlang verliere ich mich in den zahllosen Rezeptsammlungen verschiedenster Online-Kochmagazine, auf der Suche nach dem nächsten Abendessen oder einem neuen Brunchrezept. Die Auswahl scheint unendlich und manchmal wünsche ich mir, dass mir jemand regelrecht eine Liste mit Rezeptvorschlägen und Zutaten in die Hand drückt und sagt: "Das wird die nächsten Tage gekocht!”. Jetzt ratet mal, was ich in diesem Artikel mit euch teilen werde. Richtig, genau diese Liste!

Um sicherzustellen, dass es wirklich eine großartige Liste mit den besten Rezepten wird, habe ich meine erfahrenen Kollegen aus der Redaktion gefragt, welche Rezepte in ihrem persönlichen Repertoire nicht fehlen dürfen. Ich hoffe sehr, dass ich damit einige von euch für euer nächstes Frühstück, Lunch, Abendessen oder Dessert etwas inspirieren kann.

Unsere Lieblingsrezepte

Cremige Tomatenpasta mit 5 Zutaten

Cremige Tomatenpasta mit 5 Zutaten

→ zum Rezept

“Da ich meistens nur für mich alleine koche, ist ein gut sortierter Vorratsschrank das A und O für mich. Deshalb liebe ich dieses simple Pastarezept mit nur 5 Zutaten, die man so gut wie immer Zuhause hat. Die einzige Zutat, die man eventuell frisch dazu kaufen muss, ist das Basilikum – Thaibasilikum funktioniert auch wunderbar. Ansonsten könntest du es auch ganz weglassen. Ansonsten hält sich Crème Fraîche länger im Kühlschrank als man denkt und ist sozusagen allseits einsatzbereit. Dieses Rezept ist wirklich immer mein Plan B für ein leckeres, schnelles Abendessen!”
– Xueci, Redakteurin

Gebratener Reis nach chinesischer Art

Gebratener Reis nach chinesischer Art

→ zum Rezept

“Gebratener Reis eignet sich perfekt für übriggebliebenes und vielleicht schon etwas traurig aussehendes Gemüse in deinem Kühlschrank. Ich füge gerne noch ein paar gefrorene Erbsen und chinesische Wurst hinzu, die ich eigentlich immer im Vorratsschrank habe.”

– Xueci, Redakteurin

Nudeln mit Frühlingszwiebel-Öl

Nudeln mit Frühlingszwiebel-Öl

→ zum Rezept

“Ich liebe dieses Rezept aus ein paar ganz plausiblen Gründen. Grundsätzlich habe ich immer alle benötigten Zutaten zuhause, es ist ein schnell zubereitetes Abendessen nach einem langen Arbeitstag, auf das man sich definitiv freuen kann und ich kann einfach nicht genug davon bekommen.“

– Devan, Leitende Redakteurin

No-bake Brownies

No-bake Brownies

→ zum Rezept

“Ich muss gestehen, dass ich dieses Rezept noch nie zuhause ausprobiert habe — aber habe sie schon mindestens dreimal aus unserer Test- oder Shootingküche wandern sehen, bereit probiert zu werden. Sie sind so unglaublich gut! Weich, knusprig, süß und salzig zur gleichen Zeit. Lecker! Sie stehen definitiv auf meiner To-Do Liste für meine nächste Backaktion in meiner eigenen Küche.”

– Devan, Leitende Redakteurin

No-Bake Cheesecake mit Honigmelone und Matcha

No-Bake Cheesecake mit Honigmelone und Matcha

→ zum Rezept

“Rezepte mit Honigmelone? Als ich mich dieser Aufgabe stellte, hatte ich ziemlich schnell eine genaue Vorstellung im Kopf. Ein cremiger no-bake Cheesecake, der nach Kindheit und zuckersüßer Melone schmeckt, getoppt mit etwas Matchapulver für eine leicht herbe Note, einen richtigen Farbklecks und als eine Art Moosschicht als Deko (ja, ich hole mir viel Inspiration von Pinterest). Das Problem daran war allerdings, dass ich mit zwei linken Desserthänden keine Ahnung hatte, wie ich diesen Traum in der Realität umsetzen sollte. Ein Glück konnte mir unsere Patisserie-Königin Johanna Reder (habt ihr schon ihre kleinen Biskuitrollen bewundern können?) geholfen. Entstanden ist ein wunderschöner, marmorierter Cheesecake, der sowohl gehaltvoll als auch leicht ist, fruchtig, aber nicht zu süß und so unglaublich cremig ist — das ist mein persönlicher Beweis, dass Träume wahr werden können.”

– Ruby, Senior Redakteurin

Salat mit Kartoffeln und grünen Bohnen

Salat mit Kartoffeln und grünen Bohnen

→ zum Rezept

"Ich bin ein großer Fan von Beilagensalaten. Ich finde sie so gut, dass ich häufig mehrere Beilagensalate zubereite, die dann zusammen ein Hauptgericht ergeben! Einer meiner Favoriten ist auf jeden Fall dieser Kandidat mit einem der besten Dressings — Schalotten, Senf, ein kräftiger Essig und frische Kräuter! Muss ich da noch mehr sagen? Die Kartoffeln saugen das würzige Dressing wunderbar auf und schmecken allen, inklusive deinen veganen Freunden oder Gästen mit einer Glutenintoleranz. Er eignet sich somit als Beilagensalat für Grillfeste oder auch als weitere Variante neben einem etwas leichteren Blattsalat."
– Ruby, Senior Redakteurin

Schokoladen-Babka

Schokoladen-Babka

→ zum Rezept

"Ich weiß gar nicht, wie viele Stücke Schokoladen-Babka ich in den Test- und Shootwochen dieses Gebäcks genascht habe — es waren mit Sicherheit einige. Dennoch waren es definitiv nicht genügend. Die erste Version damals, etwas zu kurz im Ofen gewesen und noch lauwarm, hatte mich geschmacklich schon überzeugt. Da an Aussehen und Backzeit noch etwas rumgetüftelt wurde, folgten glücklicherweise noch einige weitere Exemplare, bis schlussendlich das finale Gebäck alle Tests bestand. Ja, die Zubereitung benötigt etwas Zeit und Geduld, dennoch ist es nicht unbedingt ein kompliziertes Rezept. Wenn du dir mit der Größe nicht ganz sicher bist — die Reste lassen sich gut einfrieren und was ist schöner als von einem Stück Schokoladen-Babka im Tiefkühlschrank überrascht zu werden?"

– Julie, Chefredakteurin

Geschmorter Schweinenacken auf Brot mit Haselnuss-Gremolata

Geschmorter Schweinenacken auf Brot mit Haselnuss-Gremolata

→ zum Rezept

"Was ich manchmal wirklich von Zuhause in den USA vermisse, ist eines meiner liebsten Gerichte: Ein gut belegtes Sandwich! Die Kunst eines perfekt belegten Sandwich wird von vielen unterschätzt! Erstens müssen die Zutaten schön geschichtet, zweitens zwischen zwei guten Scheiben Brot verteilt, drittens mit allerlei Extras ergänzt und viertens mit qualitativ gutem Aufschnitt, Gemüse und Salat belegt werden. Diese Art ist sozusagen die kleine Schwester des klassischen Sandwich — perfekt als abendliches Fingerfood auf einer Party und genauso gut als Frühstück am nächsten Morgen (vielleicht noch mit einem extra Klecks Mayonnaise)."

– Julie, Chefredakteurin

Erdnussbutter-Schokoladen-Riegel

Erdnussbutter-Schokoladen-Riegel

→ zum Rezept

"Wir alle sind wahrscheinlich mit dem Büro-Küchendienst vertraut und ja, es gab eine Zeit, in der ich ernsthaft darüber nachdachte, einen Dienstplan für die Herstellung dieser no-bake Schoko-Erdnussbutter-Haferriegel zu erstellen, damit es IMMER welche davon gibt! Eigentlich bin ich gar nicht mal der Fan von Süßem, aber die Kombination aus cremiger Erdnussbutter, dunkler Schokolade und Meersalz ist einfach ein wahr gewordener Traum. Die Riegel sind in null Komma nichts hergestellt und die Zutaten habe ich für gewöhnlich Zuhause. Der schwierige Teil dieses Rezeptes ist allerdings das geduldige Warten auf die Riegel, die im Tiefkühlschrank fest werden müssen. Achja und, dass man nicht alle auf einmal vernascht!"

– Julia, Senior Redakteurin

Gebratener Brokkoli mit Ranch-Dressing

Gebratener Brokkoli mit Ranch-Dressing

→ zum Rezept

“Dieser Salat muss schon Weltklasse sein, damit er (ein Salat) in die Liste der besten Rezepte kommt, oder? Aber jetzt mal ehrlich — ich liebe dieses Rezept und ich bereite Brokkoli fast ausschließlich nur noch so zu. Ich erinnere mich noch ganz genau an Ruby, die zu mir meinte: “Der Brokkoli muss schön lange geröstet werden. Es gibt kein zu langes Rösten!” Sie hat so Recht. Kombiniert mit einem super cremigen Dressing (ich verwende vegane Mayonnaise und Sahne) mit knusprigen Mandeln, feinen Zwiebelringen, vergisst man fast, dass man tatsächlich einen Salat isst.“

– Julia, Senior Redakteurin

Hanna macht gebratenen Pak Choi mit knusprigem Tofu und Reis

Hanna macht gebratenen Pak Choi mit knusprigem Tofu und Reis

→ zum Rezept

“Ich habe früher eher selten Rezepte mit Pak Choi zubereitet — bis Hanna´s Rezept (sogar vegan) alles verändert hat! Ich war damals die Glückliche, die das Gericht als erste probieren durfte und seitdem gehört es zu meinen Top 10 für ein schnelles Abendessen. Ich habe allerdings noch einen kleinen Trick: Ich wende den Tofu vor dem Braten in Ingwerpulver, Knoblauchpulver und etwas Speisestärke, um ihm das gewisse Etwas und eine richtig schöne Kruste zu verpassen.”

– Kristin, Redaktionsmanagerin

Pasta mit Salsiccia, Fenchel und Erbsen

Pasta mit Salsiccia, Fenchel und Erbsen

→ zum Rezept

Meiner Meinung nach ist Ruby mit ihrem ausgeprägten Wissen zum Thema, schon immer die beste Anwärterin für den Titel des CPO (Chief Pasta Officer). Meine liebste Kombination ist ihre Pasta mit Salsiccia und Rotwein. Aber vielleicht habe ich Konkurrenz bekommen, wenn man sich Ines aus dem HR und ihren Rekord, das Rezept einmal pro Woche zuzubereiten, anschaut - stimmt das, Ines? Es ist einfach zu gut!"

– Kristin, Redaktionsmanagerin

Welches Kitchen Stories Rezept ist dein Favorit? Erzähl uns davon in den Kommentaren und tagge uns in deiner Instagramstories @KitchenStories_Official!

Mehr Köstlichkeiten für dich