Julie Myers

Chefredakteurin bei Kitchen Stories

instagram.com/julie.e.myers

Man sagt, es lohnt sich nicht, das Rad neu erfinden zu wollen. Und dennoch versuchen es viele Menschen in der heutigen Zeit. Von der “Bolognese”, die aus Linsen zubereitet wird und dem frittierten, mit Speck umhüllten Truthahn zu Thanksgiving, bis hin zu Rührei aus Tofu. In dieser Welt, in dieser Zeit, scheint alles möglich zu sein. Aus alt mach neu! 

Um ehrlich zu sein, ist das nicht unbedingt immer nötig. Es gibt unzählige Rezepte, denen man anmerkt, dass sie sich fast verkrampft anstrengen, möglichst hip zu sein. Dabei geht es eher um den Überraschungseffekt oder darum, einen Trend verfolgen zu wollen, anstatt auf Qualität oder eine Art von “Notwendigkeit” zu achten. Diese Negativbeispiele haben eine durchaus große Strahlkraft und sorgen dafür, dass der “gute Rest” mit einem schlechten Ruf zu kämpfen hat. Er eilt ihm oft voraus, noch bevor man die Chance hatte, ein Gericht überhaupt zu probieren. 

Grundsätzlich ist es nötig und wichtig, Dinge, die schon seit Ewigkeiten auf diese oder jene Weise gemacht wurden, immer wieder zu hinterfragen und neu zu bewerten. Das kann durchaus zu Veränderungen führen; definitiv sorgt es dafür, dass wir Neues ausprobieren. Ja, vielleicht verbessert man manche Dinge sogar.

Im November blicken wir bei Kitchen Stories daher in Richtung der Klassiker in der Küche. Wir widmen uns sowohl Rezepten, die (unserer Meinung nach) keine Neuinterpretation nötig haben, als auch Gerichten, die man unendlich variieren kann und rücken ein paar internationale Klassiker in den Fokus, von denen du vielleicht noch nie gehört hast. 

Das erwartet dich im November

Von Küchen-Hacks und unerwarteten Kochtechniken bis zu alternativen Ideen für Zutaten: Was unterscheidet die Neuinterpretation vom Rezeptklassiker? Wir stellen dir diesen Monat traditionelle Gerichte mit Twist vor und hauchen deiner Kochroutine und deinen Lieblingsrezepten neues Leben ein. Sei gespannt auf spannende, köstliche Ideen rund um Tiramisu, Pancakes, Lachs und Fleischbällchen!

Mit diesen Rezepten kannst du schon mal starten

Du willst direkt loslegen und dein Kochrepertoire aufpeppen? Dann versuch es doch direkt mit diesen Rezepten:

Frühstücksrisotto mit 5 Zutaten

Frühstücksrisotto mit 5 Zutaten

→ zum Rezept

Pasta Carbonara mit Rosenkohl

Pasta Carbonara mit Rosenkohl

→ zum Rezept

Süßkartoffel-Bohnen-Chili

Süßkartoffel-Bohnen-Chili

→ zum Rezept

Spaghetti mit Linsenbolognese

Spaghetti mit Linsenbolognese

→ zum Rezept

Hasselback-Butternusskürbis mit Salbei

Hasselback-Butternusskürbis mit Salbei

→ zum Rezept

Rote-Bete-Latte

Rote-Bete-Latte

→ zum Rezept

Gebackene Berliner mit Cranberryfüllung

Gebackene Berliner mit Cranberryfüllung

→ zum Rezept

No-bake Brownies

No-bake Brownies

→ zum Rezept

Pilz-Stroganoff mit Nudeln

Pilz-Stroganoff mit Nudeln

→ zum Rezept

Brunch Caesar Salad

Brunch Caesar Salad

→ zum Rezept

Cremiger Nudel-Kürbis-Auflauf

Cremiger Nudel-Kürbis-Auflauf

→ zum Rezept

Mehr Köstlichkeiten für dich