Lisa

Redaktionsassistent bei Kitchen Stories

Die Süßkartoffel ist eine besondere und leckere Kartoffelart mit orangem Fruchtfleisch, die viele Herzen durch ihren süßlichen Geschmack erobert. Wusstest du, dass sie auch Batate oder Weiße Kartoffel genannt wird? Tatsächlich ist sie mit der herkömmlichen Kartoffel nur entfernt verwandt, aber in der Küche mindestens genauso beliebt. Wir zeigen dir, was du mit der Süßkartoffel alles anstellen kannst und was in ihr steckt.

Die Süßkartoffel: Eine kleine Pflanzenkunde

Kitchen Stories

Auch, wenn uns ihr Name vertraut vorkommt – die Süßkartoffel führt uns in die Irre. Mit der herkömmlichen Kartoffel hat sie nur wenig gemein, auch, wenn sie sich von außen ähneln. Die Batate gehört zu den Windengewächsen und enthält weniger Kohlenhydrate als die normale Kartoffel. Ihr leuchtend oranges Fruchtfleisch lässt sie in vielen Gerichten nicht nur geschmacklich gut dastehen, sondern sieht auch noch toll aus. Süßkartoffeln haben, wie ihr Name schon verrät, einen leicht süßlichen Geschmack, der an Möhren oder Kürbis erinnert. Mittlerweile macht sie den legendären Pommes bereits Konkurrenz, denn die knusprige Variante aus Süßkartoffel schmeckt zu Burger, Steak und Co. einfach himmlisch.

Gesunde Süßkartoffel? Über Nährwerte, Kohlenhydrate und Kalorien

Kitchen Stories

Im Vergleich zur herkömmlichen Kartoffel enthält die Süßkartoffel weniger Kalorien und ist dazu reich an Ballaststoffen, Beta-Carotin und Vitamin E. Während eine durchschnittliche Kartoffel ungefähr 169 Kalorien enthält, sind es bei ihrer orangenen falschen Schwester 112 Kalorien und 20 Gramm Kohlenhydrate auf 100 Gramm. Sie kann dennoch nicht ganz mit reinem Gewissen gegessen werden, da sie mehr Fruchtzucker enthält. Wir lassen uns den Spaß aber nicht verderben, denn Süßkartoffeln sind voller Mineralstoffe wie Kalium, Zink und Calcium, die den Knochenaufbau unterstützen und Energie liefern. Man kann selbst ihre Spinat-ähnlichen Blätter essen, sie gelten in vielen Ländern sogar als Spezialität.

Zubereitungsarten für Süßkartoffeln

Zugegeben: Wir lieben unsere herkömmliche Kartoffel schon sehr, aber manchmal muss etwas Neues her. Der Hype um die Süßkartoffel ist daher nicht unbegründet, sie findet den Weg in immer mehr Vorratskammern. Im Grunde kann man mit ihr alles anstellen, was man mit einer Kartoffel auch tun kann. Allerdings ist das Innere etwas fester und muss daher mit Vorsicht und höherem Kraftaufwand klein geschnitten werden.

Süßkartoffel kochen – Püree und Co.

Kitchen Stories

Die Zubereitung einer Süßkartoffel ist unkompliziert. Ihre Kochzeit ist wesentlich geringer als die der herkömmlichen Kartoffel. Je nach Weiterverwendung solltest du sie zuerst in kleinschneiden. Würfel müssen in einem Topf voll Wasser nur ca. 10 bis 15 Minuten gekocht werden, bis sie gar sind. Durch das Kochen verlieren Süßkartoffeln allerdings an Geschmack, weshalb du die Zubereitung in der Pfanne oder im Ofen vorziehen solltest.

Süßkartoffel in der Pfanne braten

Keine Lust auf herkömmliche Bratkartoffeln? Dann haben wir gute Nachrichten für dich: Süßkartoffeln können ganz leicht in der Pfanne zubereitet werden. Schneide sie dafür in dünne Scheiben und erhitze etwas Öl in der Pfanne. Sobald es heiß ist, lege die Scheiben hinein und brate sie von jeder Seite an, bis sie leicht gebräunt sind. Zum Schluss kannst du die Kartoffelscheiben mit Salz und Pfeffer nach Belieben würzen und servieren. Wenn du möchtest, kannst du sie für mehr Geschmack auch zusammen mit Zwiebelwürfeln anbraten.

Süßkartoffel auf dem Grill

Kitchen Stories

Ein wenig frischer Wind kann auch auf deiner nächsten Grillparty sicher nicht schaden – mit gegrillter Süßkartoffel wirst du garantiert alle zum Staunen bringen. Dafür musst du die süßliche Knolle lediglich in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden, sie mit Öl einstreichen und mit Salz und Pfeffer würzen. Danach grillst du sie auf jeder Seite ungefähr 5 bis 7 Minuten. Das dadurch entstandene Raucharoma macht sich hervorragend zusammen mit einem Klecks Sour Cream.

Süßkartoffel aus dem Backofen

Wenn du Süßkartoffeln im Ofen zubereitest, behalten sie besonders viel Geschmack. Der natürlich enthaltene Fruchtzucker karamellisiert durch die Hitze leicht, kombiniert mit würzigem Rosmarin oder einer Prise Salz erhältst du dann einen tollen Geschmack. Klein geschnitten benötigen Süßkartoffeln aus dem Ofen ca. 20 bis 30 Minuten Garzeit. Als Ganzes solltest du ihr 60 Minuten geben, damit die süße Knolle ihr Aroma ganz entfalten kann. Nachdem du sie aus dem Ofen genommen hast, gibt es zahlreiche Möglichkeiten, sie zu füllen. Eine Idee zeigen wir dir hier:

Gebackene Süßkartoffeln mit Spinat und Pinienkernen

Gebackene Süßkartoffeln mit Spinat und Pinienkernen

→ zum Rezept

Süßkartoffelrezepte: Vielfalt auf dem Teller

Kartoffeln hier, Kartoffeln dort, Kartoffeln überall! Ähnlich ist es mit der Batate. Wie genau du sie in eine leckere Beilage oder zum Hauptakteur in herzhaften Gerichten machst, verraten wir dir nun

Kitchen Stories

Anleitung für knusprige Süßkartoffelpommes

Pommes sind wahrscheinlich die größte Versuchung seit Anbeginn des Kalorienzählens. Dennoch können und wollen wir nicht auf sie verzichten. Lies‘ dir für ultimative Tipps und Tricks auch unseren Pommes-Artikel durch. Süßkartoffelpommes sind leicht süßlich und etwas weicher als normale Pommes, schmecken aber besonders zu Fleischgerichten köstlich.

Kitchen Stories

Um deinen Appetit zu stillen, schäle die Süßkartoffeln und schneide sie in dicke Stifte. Schwenke sie in geräuchertem Paprikapulver, Knoblauchpulver und Olivenöl. Füge dann Speisestärke hinzu und vermenge alles miteinander. Verteile die Stifte mit etwas Abstand zueinander auf einem Backblech und backe sie bei 200 Grad Celsius für ca. 25 Minuten. Hast du sie erst einmal probiert, wirst du sie nie wieder missen wollen! Schaue dir zusätzlich unsere Videoanleitung an.

Leckeres Curry mit Süßkartoffeln

Auch die indische Küche ist dem Süßkartoffel-Trend erlegen. Ein Curry ohne die süßliche Knolle in seichter Kokos-Currysoße und aromatischen Gewürzen, geht das überhaupt noch? Zusammen mit knackigem Gemüse sind die Kartoffelwürfel eine sanfte Abwechslung – einfach himmlisch!

Süßkartoffel-Curry

Süßkartoffel-Curry

→ zum Rezept

Süßkartoffel-Karotten-Suppe

Süßkartoffeln lassen sich auch ganz einfach zu leckeren Suppen verarbeiten. Nachdem du sie in kleine Würfel geschnitten und gekocht hast, kannst du sie zusammen mit deinem Lieblingsgemüse pürieren, würzen und fertig ist die Mahlzeit für kalte Tage. Besonders Karotten eignen sich in Kombination mit der Batate für eine Suppe, da sie ihr zusätzlich Konsistenz und Farbe verleihen. Hier haben wir einige Rezepte für dich, die du garantiert nie wieder vergessen wirst:

Süßkartoffelsuppe

Süßkartoffelsuppe

→ zum Rezept

Süßkartoffelsuppe mit Orange

Süßkartoffelsuppe mit Orange

→ zum Rezept

Süßkartoffel-Linsensuppe mit 5 Zutaten

Süßkartoffel-Linsensuppe mit 5 Zutaten

→ zum Rezept

Weiter geht’s mit einer Auswahl unserer besten Rezepte mit der süßen Versuchung!

Süßkartoffel-Pizza

Süßkartoffel-Pizza

→ zum Rezept

Süßkartoffel-Frittata mit Spinat und Feta

Süßkartoffel-Frittata mit Spinat und Feta

→ zum Rezept

Süßkartoffel-Bohnen-Chili

Süßkartoffel-Bohnen-Chili

→ zum Rezept

Sous-Vide-Steak mit Süßkartoffelpüree und Kräuterbutter

Sous-Vide-Steak mit Süßkartoffelpüree und Kräuterbutter

→ zum Rezept

Kochst du auch so gern mit Süßkartoffeln oder ziehst du die herkömmliche Kartoffel vor? Wie verarbeitest du sie am liebsten? Erzähle uns davon in den Kommentaren!

Mehr Köstlichkeiten für dich