Süßkartoffel-Curry

Süßkartoffel-Curry

724 Bewertungen
App öffnen
„Dieses leicht scharfe asiatisch inspirierte Süßkartoffel-Curry ist vollgepackt mit Gewürzen und Gewürzpasten wie Currypaste und Tomatenmark, um dich von innen zu wärmen. Auch an Gemüse mangelt es in diesem Eintopf nicht, er kann aber im Prinzip mit allem ergänzt oder ersetzt werden, was dein Kühlschrank oder die Speisekammer so hergibt. Der süße und erdige Geschmack von Süßkartoffeln und Kürbis harmoniert wunderbar mit den Gewürzen und sorgt zusätzlich dafür, dass dieses Süßkartoffel-Curry zu einem vollwertigen Wohlfühlessen wird. Lust auf noch mehr Geschmack oder eine würzige Abkürzung? Dann verwende in diesem Rezept unsere CURRY POWER GEWÜRZMISCHUNG statt Currypulver.“
Aufwand
Einfach 👌
Zubereitung
40 Min.
Backzeit
0 Min.
Ruhezeit
0 Min.

Zutaten

2Portionen
MetrischImperial
½ Zehe
Knoblauch
½ TL
Currypulver
10 g
Minze
40 g
Kaiserschoten
Salz
½ TL
Kitchen Stories Curry Power Gewürzmischung (optional)

Utensilien

Schneidebrett, Messer, Pfanne, Kochlöffel, Curry Power Gewürzmischung

Unsere Empfehlung

Curry Power Gewürzmischung

Curry Power Gewürzmischung

von Kitchen Stories

Jetzt bestellen

Nährwerte pro Portion

kcal240
Fett9 g
Eiweiß7 g
Kohlenhydr.31 g
Werbung
  • Schritte 1/6

    Für das Süßkartoffel-Curry die Zwiebeln fein würfeln und Knoblauch hacken. Ingwer schälen und ebenfalls fein hacken. Als nächstes Kürbis und Paprika würfeln. Cherrytomaten halbieren. Süßkartoffeln schälen und in gleich große Würfel schneiden.
    • 50 g rote Zwiebeln
    • ½ Zehe Knoblauch
    • 5 g Ingwer
    • 100 g Hokkaidokürbis
    • 50 g Paprika
    • 40 g Kirschtomaten
    • 150 g Süßkartoffeln
    • Schneidebrett
    • Messer

    Für das Süßkartoffel-Curry die Zwiebeln fein würfeln und Knoblauch hacken. Ingwer schälen und ebenfalls fein hacken. Als nächstes Kürbis und Paprika würfeln. Cherrytomaten halbieren. Süßkartoffeln schälen und in gleich große Würfel schneiden.

  • Schritte 2/6

    Olivenöl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze erwärmen. Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer darin ca. 1 – 2 Min. anbraten. Als nächstes die Süßkartoffel-, Kürbis- und Paprikawürfel hinzugeben. Tomatenmark, Currypulver oder unsere CURRY POWER GEWÜRZMISCHUNG (falls verwendet) und Currypaste hinzufügen. Mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken nach Geschmack würzen. Weitere 3 – 5 Min. anbraten.
    • ½ EL Tomatenmark
    • ½ TL Kitchen Stories Curry Power Gewürzmischung (optional)
    • ½ TL Currypulver
    • ½ EL Currypaste
    • Olivenöl (zum Anbraten)
    • Salz
    • Pfeffer
    • Chiliflocken
    • Pfanne
    • Kochlöffel
    • Curry Power Gewürzmischung

    Olivenöl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze erwärmen. Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer darin ca. 1 – 2 Min. anbraten. Als nächstes die Süßkartoffel-, Kürbis- und Paprikawürfel hinzugeben. Tomatenmark, Currypulver oder unsere CURRY POWER GEWÜRZMISCHUNG (falls verwendet) und Currypaste hinzufügen. Mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken nach Geschmack würzen. Weitere 3 – 5 Min. anbraten.

  • Schritte 3/6

    Kokosmilch in die Pfanne geben und gut umrühren. Aufkochen, dann die Hitze reduzieren und ca. 10 – 15 Min. köcheln lassen, bis alles gar ist.
    • 250 ml Kokosmilch

    Kokosmilch in die Pfanne geben und gut umrühren. Aufkochen, dann die Hitze reduzieren und ca. 10 – 15 Min. köcheln lassen, bis alles gar ist.

  • Schritte 4/6

    Minze und Basilikum grob hacken.
    • 10 g Basilikum

    Minze und Basilikum grob hacken.

  • Schritte 5/6

    Cashewnüsse, Cherrytomaten und Zuckerschoten mit in die Pfanne geben. Alles gut umrühren.
    • 40 g Cashewkerne
    • 40 g Kaiserschoten

    Cashewnüsse, Cherrytomaten und Zuckerschoten mit in die Pfanne geben. Alles gut umrühren.

  • Schritte 6/6

    Saft der Limette auspressen und in die Pfanne geben. Minze und Basilikum vorsichtig unterrühren. Mit Reis oder Bulgur anrichten und genießen.
    • ½ Limette

    Saft der Limette auspressen und in die Pfanne geben. Minze und Basilikum vorsichtig unterrühren. Mit Reis oder Bulgur anrichten und genießen.

  • Guten Appetit!

    Süßkartoffel-Curry
FAQ

Ja, Süßkartoffel-Curry kann im Voraus zubereitet werden. Nach dem Kochen abkühlen lassen und in luftdichten Behältern 3–4 Tage im Kühlschrank aufbewahren. Vor dem Servieren einfach in der Mikrowelle oder im Topf wieder aufwärmen.

Küchentipp Videos

Alle anzeigen
currypaste-selbst-herstellen

Currypaste selbst herstellen

wie-schneidet-man-hokkaidokurbis

Wie schneidet man Hokkaidokürbis

Tags

Werbung

Mehr Köstlichkeiten für dich

Werbung
oder
Registriere dich, um unsere Inhalte kommentieren zu können!