Suche

Mary-Linh Tran

Junior Food Redakteurin bei Kitchen Stories

Wie sollte man am besten Obst und Gemüse einkaufen? Natürlich saisonal! Genau deshalb widmen wir uns alle 2 Wochen bei Kitchen Stories einem neuen Obst oder Gemüse der Saison und zeigen dir 3 neue Rezepte damit. Der Markt wartet auf uns!

Es gibt wenige Zutaten, die so allgegenwärtig sind wie die Zitrone. Die gelbe, ovale Zitrusfrucht wird auf der ganzen Welt für ihre pikante, aber erfrischende Säure geliebt. Auf dem Höhepunkt ihrer Saison sind Zitronen fleischig, hell und voller Saft. Sie sind randvoll mit Vitamin C, Ballaststoffen, Kalium und Zitronensäure, einem natürlichen Antioxidans, das hilft, schädliche freie Radikale aus dem Körper zu entfernen.

Ob über gegrilltem Fisch, langsam gebratenem Fleisch, in Soßen, Marinaden, Suppen oder sogar Kuchenteig – wann immer wir unsere Speisen und Getränke aufpeppen möchten, greifen wir zu einer Zitrone. Und wie das Sprichwort besagt: Wenn das Leben dir Zitronen gibt, mach Limonade daraus. Aber vergiss nicht, dass man sie auch trocknen, kandieren und konservieren kann.

1. Wann und wo du Zitronen kaufen kannst

Zitronen sind in Supermärkten so ziemlich das ganze Jahr über erhältlich. Da kann es schon passieren, zu vergessen, dass sie tatsächlich eine Saison haben. Diese reicht vom Spätherbst bis hin zum Winter. Wenn du Zitronen kaufst, achte auf leuchtend gelbe Früchte, die klein und schwer sind. Größere Zitronen neigen dazu, hauptsächlich aus der Haut zu bestehen, dem schwammigen weißen Gewebe unter der Schale, das bitter ist.

Vergewissere dich, dass die Zitrone keine Druckstellen, Flecken oder Falten aufweist, wie bei den meisten anderen Produkten auch.

2. Wie du Zitronen am besten lagerst

Zitronen sind am saftigsten, wenn sie bei Zimmertemperatur gelagert werden. Lässt man sie allerdings draußen liegen, können sie auch schnell schlecht werden. Wenn du also vorhast, sie später in der Woche zu verwenden, solltest du sie auf jeden Fall im unteren Kühlschrankfach aufbewahren, wo sie sich bis zu einem Monat halten können. Dann einfach ein paar Stunden vor dem Entsaften aus dem Kühlschrank holen, damit sie Zimmertemperatur haben. Ich rolle meine Zitronen davor auch gerne auf der Küchentheke, damit sich das Fruchtfleisch löst und sie sich leichter entsaften lassen.

Eine weitere Möglichkeit, Zitronen aufzubewahren, ist die Konservierung. Nehme dazu deine Zitronen und viertel sie der Länge nach, ohne sie komplett durchzuschneiden. Sie sollen ihre Form behalten, so dass sie leicht mit Salz gefüllt werden können. Ich verwende gerne etwa einen Esslöffel pro Zitrone, aber die Menge variiert je nach Größe der einzelnen Zitronen. Fülle sie in ein sterilisiertes großes Glasgefäß und drücke dabei jede Zitrone nach unten, um ihren Saft freizusetzen. Vergewissere dich, dass die Zitronen von Zitronensaft und Salz bedeckt sind, bevor du das Glas verschließt. Für sehr umamireiche Aromen lasse sie mindestens einen Monat lang stehen.

3. Zitronen richtig zubereiten und genießen

Die Leute sagen, dass Salz ein Geschmacksverstärker ist und dass wir es deshalb zu allem hinzufügen sollten, was wir kochen. Nun, ich gehöre zu den Leuten, die glauben, dass jedes Gericht eine Form von Säure braucht. Meine bevorzugte Säure? Zitrusfrüchte. Wobei das meistens Zitronen sind. Säure sorgt für Kontraste. Sie schärft die vorhandenen Aromen, so dass wir die Komplexität und den Reichtum all der Zutaten, aus denen ein Gericht besteht, besser erkennen können.

Zitronen passen sowohl zu süßen als auch zu herzhaften Zutaten, von Knoblauch, Petersilie und Nüssen bis hin zu Blaubeeren, Vanille und sogar Weißwein. Meeresfrüchte schmecken immer besser mit einem Spritzer Zitrone und ich würde sogar sagen, dass Pastasaucen, die meisten Eintöpfe und alle Salatdressings von einem großzügigen Spritzer profitieren können – es ist fast unmöglich, ein Gericht, dem Zitronen hinzugefügt wurden, zu ruinieren.

4. Was du jetzt ausprobieren solltest

Die ganze Woche über werden wir neue Zitronenrezepte auf Kitchen Stories vorstellen. Schau immer wieder vorbei, um zu sehen, was es Neues gib! Und damit kannst du anfangen:

Zitronen-Lavendel-Joghurt-Kuchen

Zitronen-Lavendel-Joghurt-Kuchen

→ zum Rezept

Spaghetti mit Zitronen-Carbonara und Haselnüssen

Spaghetti mit Zitronen-Carbonara und Haselnüssen

→ zum Rezept

Zitrone-Mohn-Biskuitrolle

Zitrone-Mohn-Biskuitrolle

→ zum Rezept

Fruchtiges Lachsfilet mit Rahmspinat und Pilzen

Fruchtiges Lachsfilet mit Rahmspinat und Pilzen

→ zum Rezept

Zitronen-Tiramisu im Glas

Zitronen-Tiramisu im Glas

→ zum Rezept

Winter Pasta mit geröstetem Blumenkohl

Winter Pasta mit geröstetem Blumenkohl

→ zum Rezept

Zitronen-Käsekuchen

Zitronen-Käsekuchen

→ zum Rezept

Cremige Zitronenpasta

Cremige Zitronenpasta

→ zum Rezept

Hühnersuppe mit Zitrone

Hühnersuppe mit Zitrone

→ zum Rezept

Mehr Köstlichkeiten für dich