Von rauchig bis exotisch: 10 Grillsaucen und Dips zum Selbermachen

Kristin

Redakteurin

Jeder hat wohl so seine ganz eigenen Vorstellungen davon, wie der perfekte Grillabend aussehen soll. Viel wichtiger, als was auf dem Grill landet, ist mir jedoch persönlich, womit das frische Grillgut letztlich serviert wird. Denn seien wir ehrlich: Das saftigste Steak ist doch nichts ohne eine köstliche Sauce, um sein intensives und rauchiges Aroma abzurunden. Und eines kann ich dir versichern – gekaufte Saucen und Dips sind nicht mal halb so gut wie eine hausgemachte Grillsauce!

Ob du dein Grillgut nun feurig-scharf oder doch eher süßlich bevorzugst, bleibt dabei ganz dir überlassen, aber vertrau mir – wenn du diese 10 hausgemachten Grillsaucen und Dips erst einmal ausprobiert hast, wirst du sie auf keiner Grillparty mehr missen wollen.

Klassische Barbecue-Sauce

Falls du Barbecue-Sauce zuvor noch nie selbst gemacht hast, empfehle ich dir, es dringend zu tun. Eine klassische, selbstgemachte Barbecue-Sauce ergänzt das natürliche Aroma von gegrilltem Fleisch einfach perfekt. Einen besonders intensiven Geschmack erzielst du, indem du dein Steak in den letzten 5 Min. auf dem Grill mit der Barbecue-Marinade bestreichst. Sobald du das Steak vom Grill nimmst, bestreiche es erneut mit damit und lasse es kurz ruhen, damit sich die Aromen entfalten können.

Kitchen Stories

Ein einfaches Rezept für Barbecue-Sauce gibt’s gleich hier: 2 EL Butter, 1 Zwiebel, 3 Knoblauchzehen, 400 ml Ketchup, 100 g Melasse, 50 g brauner Zucker, 50 ml Apfelessig, 2 EL Senf, 1 EL Chilipulver, Salz und Pfeffer zum Abschmecken.

Und so kannst du eine Barbecue-Sauce selber machen: Zwiebel und Knoblauch fein hacken. Butter in einem Topf schmelzen und Zwiebel sowie Knoblauch darin für ca. 2 – 3 Min. andünsten. Ketchup, Melasse, braunen Zucker, Apfelessig, Senf und Chilipulver dazugeben und verrühren. Auf niedrige Hitze reduzieren und für ca. 1 – 2 Min. köcheln lassen. In einen Messbecher geben und mit einem Stabmixer glatt pürieren. Vor dem Servieren abkühlen lassen. Die selbstgemachte Barbecue-Sauce ist im Kühlschrank bis zu einem Monat haltbar.

Kitchen Stories

Hausgemachter Ketchup

  • 04:02 Min.
  • 186.2K Aufrufe

Weiße Barbecue-Sauce

Die traditionelle "Alabama White Barbecue Sauce" ist eine Kombination aus Mayonnaise und Essig, gepaart mit verschiedenen aromatischen Gewürzen. Sie ist der perfekte Begleiter zu Chicken Wings und Rippchen, aber auch eine willkommene Abwechslung zu klassischen Burger-Soßen.

Kitchen Stories

Was du dafür brauchst: 2 Knoblauchzehen, 2 TL Meerrettich, 300 g Mayonnaise, 50 ml Wasser, 50 ml Weißweinessig, 1 EL Senf, 1 TL Zucker, Salz und Pfeffer zum Abschmecken.

Wie du sie zubereitest: Alle Zutaten in einen Zerkleinerer geben und zu einer glatten Masse pürieren. Vor dem Servieren im Kühlschrank ruhen lassen. Die weiße Barbecue-Sauce ist im Kühlschrank bis zu einer Woche haltbar.

South Carolina Mustard Sauce

Diese spezielle, äußerst würzige Grillsauce auf Senfbasis passt wunderbar zu Burger, Pulled Pork oder gegrilltem Hähnchen.

Kitchen Stories

Was du brauchst: 150 g Senf, 150 ml Apfelessig, 1 EL brauner Zucker, 1 ½ EL Butter, 2 TL Salz, 2 EL Worcestershiresauce, 1 TL Pfeffer und 2 TL Chilisauce.

Wie du sie zubereitest: Alle Zutaten in einen Topf geben und mit einem Schneebesen verrühren. Für ca. 20 Min. köcheln lassen, dabei regelmäßig umrühren. Vor dem Servieren abkühlen lassen oder im Kühlschrank lagern.

Cremiger Zwiebel-Dip

Dieser Dip ist super einfach zuzubereiten und wird garantiert der Hit bei deiner nächsten Grillparty sein. Extrem köstlich und perfekt als Dip für Pommes, Kartoffelecken, Riffelchips oder knackigen Gemüsesticks.

Kitchen Stories

Was du brauchst: 2 große Zwiebeln, 3 Knoblauchzehen, 2 EL Butter, 1 TL Zucker, ½ TL Paprikapulver, 200 g Frischkäse, 200 g saure Sahne, Salz, Pfeffer und Petersilie zum Garnieren.

So bereitest du den Dip zu: Zwiebeln schneiden und Knoblauch hacken. Butter in einer Pfanne über mittel-hoher Hitze schmelzen. Zwiebeln und Knoblauch in die Pfanne geben und für ca. 5 Min. anschwitzen, bzw. bis sie leicht bräunlich und weich sind. Mit Salz und Pfeffer würzen. Hitze reduzieren, Zucker dazugeben und für ca. 3 Min. karamellisieren lassen, dabei kontinuierlich rühren. Abkühlen lassen und mit Frischkäse, Paprikapulver und saurer Sahne verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit gehackter Petersilie garnieren.

Asiatisch angehauchte Barbecue-Sauce

Diese asiatische Grillsauce kombiniert vertraute, würzige und süße Aromen mit typisch asiatischen Zutaten wie frischem Ingwer, Sojasauce und Reisessig. Du kannst sie zu so ziemlich jeder Art Fleisch servieren, solltest sie aber auf jeden Fall einmal mit Chicken Wings oder Rippchen kombinieren.

Kitchen Stories

Was du dafür brauchst: 200 ml Ketchup, 100 g Dijon Senf, 100 g brauner Zucker, 100 ml Reisessig, 1 EL frisch geriebener Ingwer, 1 TL Sojasauce und 1 TL Sesamöl.

Wie du die asiatische Grillsauce zubereitest: Ketchup, Senf, braunen Zucker, Essig, Ingwer, Sojasauce und Sesamöl in einen Topf geben und für ca. 5 Min. köcheln lassen, dabei regelmäßig umrühren. Vom Herd nehmen und auf Raumtemperatur abkühlen lassen.

Chimichurri

Die argentinische Chimichurri-Soße wird typischerweise verwendet, um Grillfleisch damit zu marinieren oder zu servieren. Sie ist allerdings so vielseitig, dass du sie auch wunderbar zu Grillkäse, gegrillten Kartoffeln und Brot genießen oder als Dressing-Basis für deinen liebsten Sommersalat verwenden kannst.

Kitchen Stories

Ihre kräftig-grüne Farbe verdankt die intensive Soße unter anderem Petersilie und Koriander, die frische Note wird ihr durch Limettenabrieb verliehen. Probiere unser Rezept für Chimichurri direkt aus:

Hausgemachte Chimichurri-Soße

Hausgemachte Chimichurri-Soße

→ zum Rezept

Mango-Curry-Dip

Fruchtig und pikant zugleich – dieser Mango-Curry-Dip ist definitiv das köstliche Highlight auf jeder Grillparty. Er schmeckt besonders toll zu Pommes, aber auch zu Hähnchen oder Putensteaks.

Kitchen Stories

Was du brauchst: 1 Mango, 200 g Frischkäse, 2 TL Currypulver, ½ Limette (Saft), 1 Chili, Salz und Pfeffer.

So bereitest du den fruchtig-pikanten Dip zu: Chili fein hacken. Mango schälen, grob würfeln und in einen Zerkleinerer geben. Glatt pürieren, anschließend Chili, Frischkäse, Currypulver und Limettensaft dazugeben. Erneut pürieren und mit Salz und Pfeffer würzen.

Honey Bourbon Barbecue Sauce

Diese spezielle Barbecue-Sauce wird mit Bourbon Whiskey und Honig verfeinert und schmeckt hervorragend zu Schweinesteaks, Hähnchen, Rippchen und Pommes. Der Bourbon sorgt für ein charakteristisches und herausstechendes Aroma, während der Honig die Intensivität mit seiner Süße etwas mildert.

Kitchen Stories

Was du dafür brauchst: 200 ml Ketchup, 100 ml Bourbon, 3 EL Honig, 3 EL Apfelessig, 2 EL Worcestershiresauce und 1 TL Sojasauce.

Wie du sie zubereitest: Alle Zutaten in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Hitze reduzieren und für ca. 10 Min. köcheln lassen, dabei regelmäßig umrühren.

Guasacaca (Avocado-Salsa)

"Guasacaca" wird die venezolanische Version der Guacamole genannt. Sie ist cremig und frisch zugleich und eignet sich perfekt, um sie mit einer Scheibe frischem Brot oder gegrilltem Gemüse zu genießen. Wenn du es gerne etwas schärfer magst, kannst du auch mehr Jalapenos oder Pfeffer verwenden.

Kitchen Stories

Was du dafür brauchst: 2 Avocados, 1 Zwiebel, 1 Jalapeno, 2 Knoblauchzehen, eine Handvoll frischer Koriander und Petersilie, 50 ml Weißweinessig, 1 Limette (Saft), 100 ml Olivenöl, Salz und Pfeffer.

Wie du Guasacaca zubereitest: Avocados schälen und grob würfeln. Zwiebel, Jalapeno, Koriander und Petersilie grob hacken. Avocado, Zwiebel, Jalapeno, Knoblauch, Koriander, Petersilie, Essig und Limettensaft in einen Zerkleinerer geben. Zu einer glatten Masse pürieren, Olivenöl dazugeben und erneut pürieren, bis eine glatte Creme entsteht. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit Petersilie oder Koriander garnieren.

Fruchtige Barbecue-Sauce mit Ananas und Mango

Diese hawaiianisch-inspirierte Barbecue-Sauce gibt jeder Grillparty einen exotischen Touch. Sie verleiht zum Beispiel Hähnchen oder Rippchen eine fruchtige Note, schmeckt aber auch toll auf Burger oder zu Pulled Pork.

Kitchen Stories

Was du dafür brauchst: 200 g Ananas aus der Dose, ½ Mango, 50 ml Orangensaft, 3 Knoblauchzehen, 1 EL Ingwer, 50 g brauner Zucker, 200 ml Ketchup, 100 ml Sojasauce, ¼ TL weißer Pfeffer und ½ TL Chilipulver.

Wie du sie zubereitest: Knoblauch und Ingwer hacken. Mango schälen und würfeln. Alle Zutaten in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Hitze reduzieren und für ca. 30 Min. köcheln lassen, anschließend mit einem Stabmixer pürieren. Für ca. 2 – 3 Std. kalt stellen. Guten Appetit!

Welche Grillsauce bzw. welcher Dip darf bei deinem Grillabend nicht fehlen? Schicke uns dein Rezept an community@kitchenstories.com.