Kristin Bothor

Redaktionsmanagerin bei Kitchen Stories

instagram.com/kristin.bothor

Während viele Menschen Senf und Mayonnaise nur als Beilage zu Wiener Würstchen und Pommes kennen, steckt in diesen Produkten tatsächlich ungeahntes Potential. Richtig eingesetzt können Senf und Mayonnaise zur Geheimwaffe in der Küche werden und einem schnellen Abendessen, herbstlichen Salaten, angesagten Trends wie der Buddha Bowl und sogar süßen Desserts wie Schokoladenkuchen das gewisse Etwas verleihen.

Wir haben etwas experimentiert und aus typischen Alltagsgerichten und aktuellen Trends fünf außergewöhnliche Rezepte kreiert, die wir dir auf keinen Fall vorenthalten möchten!

Mayo – mehr als nur Begleiter für Pommes und Co.

Lange Zeit dachte man bei Mayonnaise in erster Linie an Kartoffelsalat und Pommes rot-weiß. Doch die cremige, reichhaltige Sauce kann noch einiges mehr. Wie abwechslungsreich und lecker Mayonnaise sein kann, beweist die Vielzahl ihrer internationalen Verwandten: so wird die traditionelle, südfranzösische „Rouille“ unter anderem mit Knoblauch, Pfefferschoten und Safran verfeinert, während die „Sauce suédoise“ mit Apfelmus und Meerrettich abgeschmeckt wird und einfach toll zu beispielsweise Fleischbällchen passt.

Warum nicht also mal etwas Neues wagen und Mayonnaise mit verschiedenen Aromen kombinieren? Wir haben drei Varianten ausprobiert und können dir versichern – die Ergebnisse werden dich begeistern!

Süße Köstlichkeit mit Überraschungseffekt: ein Kuchen mit Chili-Mayonnaise

Ein Kuchen mit Mayo? Oh ja, du hast richtig gehört! Mayonnaise zum Backen zu verwenden, mag den ein oder anderen überraschen, ist jedoch gar nicht einmal so unüblich. Sie kann dabei je nach Rezept Öl und Ei teilweise oder vollständig ersetzen. Um dieser Variante auch geschmacklich die Krone aufzusetzen, haben wir sogar eine Mayonnaise mit Chili und Kokos gewählt.

Du findest, das klingt verrückt? Ganz und gar nicht! Die Kombination aus Schokolade und Chili ist unter Feinschmeckern schon lange kein Geheimtipp mehr und wird dich auch in diesem außergewöhnlichen Rezept garantiert aus den Socken hauen.

Saftiger Chili-Schokokuchen mit Mayonnaise

Saftiger Chili-Schokokuchen mit Mayonnaise

→ zum Rezept

Reuben-Sandwich mit würzigem Krautsalat: ein Trend mal anders

Ein Trend aus New York, der auch hierzulande immer beliebter wird: das amerikanische Reuben-Sandwich. Klassischerweise mit Pastrami, Schweizer Käse und Sauerkraut zubereitet, findet man dieses angesagte Sandwich mittlerweile in vielen verschiedenen Variationen.

In unserem Rezept ersetzen wir das Sauerkraut durch selbstgemachten Krautsalat, für dessen Zubereitung eine Mayonnaise mit Knoblauch und Olivenöl zum Einsatz kommt, die auch dem hausgemachten Russian Dressing eine besondere Note verleiht.

Reuben Sandwich mit Pastrami und Krautsalat

Reuben Sandwich mit Pastrami und Krautsalat

→ zum Rezept

Eine Schale voll gesunder Köstlichkeiten: Buddha Bowl mit fruchtig-cremigem Topping

Die sogenannte Buddha Bowl, die seit geraumer Zeit zu den heißesten Food-Trends zählt, bezeichnet nichts anderes als eine bunte Mischung verschiedener gesunder Zutaten, die dank ihres ausgewogenen Verhältnisses an Proteinen, Kohlenhydraten und Fetten lange satt hält. Hierbei gibt es im Grunde keine Regeln: in der Schüssel kann landen, worauf du gerade Appetit hast.

In unserer herbstlichen Bowl finden Quinoa, Kürbis, Süßkartoffeln und Avocado ihren Platz. Das eigentliche Highlight dieser köstlichen Kreation stellt allerdings das Topping dar. Abgeschmeckt mit etwas frischem Orangensaft und -abrieb sorgt eine Orangen-Pfeffer-Mayonnaise für eine angenehm cremige Textur und fruchtig würzige Aromen.

Buddha Bowl mit Pfeffer-Orangen-Topping

Buddha Bowl mit Pfeffer-Orangen-Topping

→ zum Rezept

Senf – ein klassisches Würzmittel neu entdeckt

Senf ist heutzutage in so gut wie jedem Haushalt zu finden. Doch während nicht wenige dabei hauptsächlich an Grillwürstchen und Imbiss-Küche denken, kann das scharfe Gewürz noch für so manche Überraschung sorgen. Dabei darfst du dich ruhig auch einmal vom vertrauten Geschmack entfernen und neue, aufregende Geschmacksvarianten ausprobieren.

Die würzige Senfnote harmoniert nämlich wunderbar mit süßen und fruchtigen Aromen – wie wäre es zum Beispiel mit einer Kombination aus Senf und Honig, oder sogar mit süßer Feige?

Salat mit süßem Senf-Dressing: ein Herbstliebling mit besonderer Note

Während im Frühling und Sommer leichte und frische Salate auf dem Speiseplan stehen, kann es im Herbst und Winter gerne etwas kräftiger zugehen. Die saisonalen Zutaten wie zum Beispiel Bete in verschiedensten Farben findest du leicht auf dem Wochen- oder im Supermarkt. Um diese herbstlichen Aromen perfekt zu komplementieren, eignet sich beispielsweise ein süßes Senf-Dressing bestens.

So findet unser Herbstsalat mit gemischten Beten, Feigen, Spinat und Walnüssen in einem Dressing aus Senf mit süßer Feige, etwas Honig und Walnussöl den perfekten Geschmackspartner. Der Clou: Die gemischte Bete wandert in verschiedenen Formen auf den Teller und sorgt damit auch optisch für ein echtes Highlight, das problemlos auch in vielen Sterne-Restaurants serviert werden könnte.

Gemischter Bete-Salat mit Honig-Senf-Dressing

Gemischter Bete-Salat mit Honig-Senf-Dressing

→ zum Rezept

Dein Geheimrezept für ein schnelles Abendessen: Lachs in Senf-Soße

Lachs aus dem Ofen ist ein beliebtes Gericht für ein einfaches und schnelles Abendessen, das je nach Geschmack mit verschiedenen Soßen zubereitet und serviert werden kann. Als Beilage bietet sich zum Beispiel Ofengemüse aus saisonalen Zutaten wie Kürbis und Rosenkohl an.

Ofenlachs mit Senf-Soße und Gemüse

Ofenlachs mit Senf-Soße und Gemüse

→ zum Rezept

Für unser Rezept wird das zarte Lachsfilet mit einer pikanten Soße aus Senf mit Blütenhonig gebacken und erhält auf diese Weise eine spezielle, unwiderstehliche Note. Wer mag, kann auch das Ofengemüse zuvor mit der süßen Soße vermengen. Guten Appetit!

Wofür verwendest du Senf und Mayonnaise am liebsten? Hast du auch ein außergewöhnliches Rezept, das mit Mayo bzw. Senf einfach immer gelingt? Schreibe es uns in die Kommentare oder sende dein Rezept direkt an community@kitchenstories.de.

Mehr Köstlichkeiten für dich