Suche

Ruby Goss

Senior Food Redakteurin bei Kitchen Stories

instagram.com/ruby.goss/

Dieser Artikel ist ein Teil unserer Februarausgabe, in der sich alles rund um das Thema „Frühstück“ dreht. Eine Hommage an unsere liebsten Frühstücksrezepte und All-you-can-eat Brunchideen. Also „Rise and Shine“ – denn dein Morgen wird um einiges leckerer werden! Den ganzen Monat lang teilen wir neue Rezepte, tolle Ideen gegen Langeweile daheim, Tipps für eine bessere Vorbereitung und leckere Gerichte für einen gelungenen Start in den Tag. Unter diesem Link findest du eine Übersicht über all unsere wöchentlichen Themen, Artikel und Rezepte und vergiss nicht, uns auf Instagram zu folgen! Für einen Blick hinter die Kulissen, tolle weitere Extras und noch mehr kulinarische Unterhaltung.

Wenn man es ganz eng definiert, könnte man sagen, dass ein Frühstücks-Sandwich sich dadurch auszeichnet, dass irgendetwas zwischen zwei viereckige Brotscheiben gequetscht wird. Aber beim Frühstück – in Erwartung eines neuen Tages – ist alles erlaubt. Toastbrötchen oder Brioche? Croissant oder Pita? Weiche Tacos, Roti oder Toastbrot aus dem Supermarkt? Solange es die erste Mahlzeit deines Tages umhüllt, gehört es in diese Liste und damit ist es ein Frühstücks-Sandwich. 

Gibt es unter all diesen Optionen eine, die am “besten” ist? Gibt es den “richtigen” Weg zum perfekten Frühstücks-Sandwich? Als sicherheitsbedürftige und risikobewusste Spezies schätzen wir den Komfort, den uns ein solcher Superlativ geben kann. Zugegeben, auch ich hatte die Hoffnung, dass ich euch hier das eindeutig beste Frühstücks-Sandwich präsentieren kann. Aber ich habe festgestellt: Ich kann es nicht. Ich kann euch nur meine eigene Antwort auf die Frage geben und erzählen, was für mich nicht fehlen darf: eine Sauce, die an den Seiten herausläuft, wenn man das Sandwich zusammendrückt, ein frisches, knackiges Element, eine herzhafte Füllung (Eier! Schinken! Bacon! Chorizo! Käse!) und alles soll von einer luftigen und knusprigen Verpackung umhüllt werden.

Was ist dein Lieblings-Sandwich? (Du weißt schon, schreib es in die Kommentare!) Meines ist der Frühstücks-Burger. Mein Rezept wurde von Fast-Food-Kreationen der 90er Jahre inspiriert – egal ob McMuffin mit Eiern und Wurst aus dem Drive-In oder eine reichhaltige Schöpfung aus dem lokalen Café. Allerdings stelle ich mir vor, dass mein Burger die Schule mittlerweile abgeschlossen hat. Er steckt voller würziger, karamellisierter Zwiebeln, wachsweichen Eiern, einem Bratling aus Salsiccia, Cheddar und Sriracha-Mayonnaise.

Bist du schon hungrig? Im Video zeige ich dir Schritt für Schritt, wie du meinen “perfekten” Frühstücks-Burger nachbauen kannst. 

Ruby macht den perfekten Frühstücksburger

Ruby macht den perfekten Frühstücksburger

→ zum Rezept

Warum ist dieses Frühstück für mich eigentlich so perfekt? Diese Art von Sandwich gibt mir das Gefühl, dass ich auf dem Weg irgendwohin bin. Ich meine das nicht metaphorisch, obwohl ich daraus vermutlich auch eine Geschichte hätte machen können, wenn man sich den aktuellen Zustand der Welt vor Augen führt. Stattdessen meine ich, dass ein solches Frühstücks-Sandwich der perfekte Snack ist, bevor man sich auf eine lange Reise mit dem Auto begibt. Es schreit: “Ich bin viel zu früh wach und brauche etwas Reichhaltiges für das, was vor mir liegt!” Vielleicht ist es eine Reise zum Strand oder ein freier Tag, voller Möglichkeiten, den ich extra groß beginne und möglicherweise ein bisschen über die Stränge schlage, sodass ich mich erstmal vom Frühstück erholen muss. Aber wen interessiert das schon? Dieser Burger ist dafür gedacht, im Moment zu leben. Und ist das nicht die Essenz der Achtsamkeit? Was wünscht man sich mehr, für die wichtigste Mahlzeit des Tages? 

Hier sind 4 weitere “perfekte” Frühstücks-Sandwiches, empfohlen vom Kitchen-Stories-Team

Der Taco

Für Devan, unsere Redaktionsmanagerin, ist der Gewinner zweifellos ein Frühstückstaco: “Egal, ob du ihn zusammenfaltest und Taco nennst, oder aufrollst und als Burrito betitelst – ich bin ein großer Fan davon, Eier, Bacon, vielleicht ein ein paar Kartoffeln, frisch geriebenen Käse und einen Löffel Salsa in einen warmen Weizen- oder Mais-Tortilla zu schichten und es Frühstück zu nennen. Ein Frühstückstaco ist vielleicht nicht per se ein Sandwich, aber er erfüllt alle wichtigen Anforderungen: man kann ihn mitnehmen, in der Hand halten, er steckt voller Käse und Eier und ist eingewickelt in “Brot” (okay, das erfordert vielleicht ein bisschen Vorstellungskraft, aber du weißt, was ich meine). Falls du noch nicht die Freude hattest, einen Frühstückstaco (oder Burrito) zu essen, betrachte das hier als meine freundliche Einladung, deine eigentlichen Pläne für dieses Wochenende abzusagen und das zu ändern. 
Versuche es mit diesem Rezept für Frühstückstacos mit Chorizo-Rührei und Salsa Verde. 

Das Schinken-und-Käse-Croissant

Ich habe Hanna dabei erwischt, wie sie ein Schinken-Käse-Croissant stibitzt hat, als ich in die Küche kam während sie dieses Shooting vorbereitete. “Erwischt! Ich glaube das hier ist mein perfektes Frühstücks-Sandwich”, offenbarte sie. “Ich liebe den grobkörnigen Senf! Außerdem ist es essentiell, dass man es einfach so isst – und nicht warm mit geschmolzenem Käse. Kalt ist es perfekt und es schmeckt als hätte man es bei Le Crobag gekauft.”

Das Banh Mi

Meiner Kollegin Mary-Linh zufolge ist ein Bánh Mì der wahre Held unter den Frühstücks-Sandwiches. “Viele Leute kennen und lieben Bánh Mì, aber die Frühstücksversion, Bánh Mì Ốp La, haben nicht so viele Leute auf dem Radar. Das ist komisch, weil es in Vietnam ein Standard-Frühstück ist. Überall in Saigon findet man Straßenhändler und mobile Küchen, die mit dem Sonnenaufgang beginnen, Bánh Mì Ốp La zu verkaufen und erst aufhören, wenn die Eier ausgehen. Als Kind habe ich es gehasst. Aber wenn man die fleischige Füllung wegnimmt und sie austauscht gegen Spiegeleier mit knusprig frittierten Ecken, sauer eingelegten Möhren und Daikonrettich, knackige Gurken, Sojasauce (obwohl Maggi noch häufiger verwendet wird), Koriander und die charakteristische Mayo-Butter-Mischung, ist das Ergebnis einfach köstlich. Manche Dinge im Leben sind besser, wenn sie nicht zu kompliziert werden, und Bánh Mì Ốp La beweist das. Wobei, wenn du Lust auf etwas weniger traditionelles hast, spricht auch nichts dagegen, ein paar Streifen knusprigen Bacon auf dein Bánh Mì zu legen.

Das Bacon-Sandwich

Wenn es nach Christian geht, ist das hier das perfekte Bacon-Sandwich. Ganz objektiv betrachtet. Der Schlüssel ist, dass die Zutatenliste kurz gehalten wird. Die Elemente: Bacon, Brot, Butter und das Fett aus dem Bacon, in dem das Brot geröstet wird. Dabei wird es in die Pfanne gedrückt, sodass es wirklich knusprig wird. Christian isst es am liebsten in Streifen geschnitten, sodass er es in süßen, groben Senf tauchen kann. “Sonst braucht man nichts”, sagt er. Obwohl er später zugegeben hat, dass ein bisschen Ketchup auch nicht schaden würde. 

Mit dem Rezept unten meisterst du die Einfachheit des Bacon-Sandwiches:

Einfaches Bacon-Sandwich

Einfaches Bacon-Sandwich

→ zum Rezept

Mehr Köstlichkeiten für dich