Das einzig wahre Werkzeug für perfektes Pesto

Das einzig wahre Werkzeug für perfektes Pesto

Du bist nur noch Sekunden vom Pesto deiner Träume entfernt

0 Bewertungen
Ruby Goss

Ruby Goss

Food Editor bei Kitchen Stories

www.instagram.com/ruby.goss/

Wenn es ums Kochen und Backen geht, lernt man nie aus. Ein kleiner Schubser in Form eines Tipps in die richtige Richtung kann ein Gericht von gerade noch akzeptabel in überirdisch köstlich verwandeln: Damit du in Zukunft selbstbewusst kochen und backen kannst (und dich nicht mehr durch verwirrende Google-Ergebnisse wühlen musst), haben wir unsere eigene Koch-Hotline eingerichtet. Es ist an der Zeit, deine brennenden Fragen rund um diese Themen zu beantworten: Hier kannst du sie stellen!

Wie machst du Pesto? Gehst du den traditionellen Weg mit Mörser und Stößel? Oder bist du ein Fan von Küchenmaschinen? Wie wäre es dann mit einem Stabmixer?

Ich persönlich hatte noch nie einen Mörser und Stößel, der groß genug war, um der traditionellen Pestoherstellung treu zu bleiben. Ich fand schon immer, dass man mit einer Küchenmaschine eher eine Gremolata als eine Sauce erhält, und ein Mixer... naja, nicht wirklich zufriedenstellend. Es sei denn, du hast einen endlosen Vorrat an Olivenöl, in diesem Fall: Glück für dich!

Ich möchte, dass mein Pesto glatt und glänzend ist, wie eine gießbare Soße, die gleichmäßig (und großzügig) jeden Nudel umhüllt und in jeder Rille stecken bleibt. Ich will einfach nichts Teigartiges oder Klumpiges, das mich dann eher an einen Dip erinnert.

Das bedeutet, dass es nur ein einziges Gerät gibt, das ich für Pesto verwende: einen Stabmixer. Das ist zweifellos der einfachste Weg zu einem perfekt sämigen Pesto, und zwar jedes Mal. Gib die Zutaten einfach in einen großen Messbecher und püriere sie zu einer glatten, gleichmäßigen Soße.


Der Stabmixer lässt mich nie im Stich, und er nimmt auch nicht zu viel Platz in meinem Schrank ein. Außerdem ist er vielseitiger, als es den Anschein hat. Er kann zum Pürieren von Salatdressings (hey, Caesar Salad!), Currypasten und Suppen verwendet werden und von fast allen Küchenhelfern ist er sicherlich einer der preiswertesten. Aber das Wichtigste ist vielleicht, dass man damit Pestos aller Art (wie dieses herrlich-saftige Grünkohlpesto) in Sekundenschnelle zubereiten kann!

Um unseren Beitrag zu leisten, haben wir neue Rezepte entwickelt, die diesen kleinen Küchenhelden optimal nutzen und hoffentlich auch dich überzeugen!

Probiere diese 2 *neuen* saftigen Pesto-Rezepte

Kartoffelsalat mit Pesto-Dressing

Kartoffelsalat mit Pesto-Dressing
zum Rezept

Wir wissen, dass Pesto Kohlenhydrate liebt, also ist der nächste logische Schritt für mich nach Pasta die Kartoffel! Inspiriert von Pasta alla Genovese, trifft hier ein klassisches Pesto auf schmackhafte Kartoffeln. Achte darauf, dass du ein super saftiges Pesto mixt (denk immer daran, dass Olivenöl dein Freund ist), und sorge dafür, dass du es erst kurz vor dem Servieren mit den Kartoffeln vermischst, damit das Pesto sein leuchtendes Grün nicht verliert und trüb wird.

Käse-Tortellini mit Paprika-Pesto

Käse-Tortellini mit Paprika-Pesto
zum Rezept

Dieses rote Pesto basiert auf leuchtenden, süßen roten Paprikaschoten aus der Dose, die mit Hilfe von deinem neuen Lieblingswerkzeug ganz einfach mit gerösteten Walnüssen, Basilikum, Parmesan, Zitrone und Olivenöl vermischt werden können. Verstehe die Soße als deine neue kochfertige Pastasoße und gieße sie über Käsetortellini, wie wir es hier tun, oder über die Pasta deiner Wahl! Es kann sogar auf Sandwiches gestrichen oder als Dip für frisches Gemüse serviert werden.

Verfasst am 26. März 2022

Mehr Köstlichkeiten für dich

    Kommentare (undefined)
    oder
    Registriere dich, um unsere Inhalte kommentieren zu können!