3 Rezepte, 9 Varianten, 1 endloser Sommer

Devan

Redakteurin

Es hat seine Vorteile, in einer Welt aufzuwachsen, in der man fast jedes Gericht bereits fertig zubereitet bekommt. Meine Kindheit in einer kleinen Stadt der USA wäre nichts ohne die kleinen Snacks gewesen, die man nur noch in den Toaster schieben musste. Aber so sehr ich diese Kleinigkeiten auch geliebt habe, war mein Lieblingsessen immer das mit der Familie, das wir mit unseren eigenen Händen und viel Liebe zubereitet haben, um es mit allen zu teilen.

Es gab viele Sommerabende, an denen wir uns am Tisch im Vorgarten meiner Großeltern versammelten und unsere selbstgemachten Gerichte zusammen gegessen haben. Und auch wenn sich die Aromen und Geschmäcker immer unterschieden, gab es immer drei essentielle Komponenten: frisches Fleisch vom Grill, ein knackiger Salat und ein eiskaltes Dessert.

Kitchen Stories

Als Kind erschien es mir fast selbstverständlich, dass ein Teller voll mit mariniertem Fleisch aus dem Nichts auftauchte und anschließend auf dem Grill landete. Salate wurden in riesigen Schüsseln vorbereitet und warteten geduldig auf ihr Dressing und köstliche Schichtdesserts oder ein paar Kugeln Eis wurden pünktlich zum Sonnenuntergang serviert. Alles wirkte damals so spielend leicht für mich und glaub mir – es war genauso idyllisch, wie es jetzt klingt.

Aber als ich anfing, meine eigenen Sommer-Dinnerpartys zu organisieren, bei denen ich alles selbst zubereiten und mich nebenbei noch um meine Gäste kümmern wollte, habe ich festgestellt, dass hinter all dem keine Zauberei steckt, sondern eine Menge Arbeit. Genau an diesem Punkt ist es Zeit, dich in die Geheimnisse einer erfolgreichen Sommerparty einzuweihen.

Mit den folgenden Rezepten in der Hinterhand wird dein nächstes Sommerdinner ein voller Erfolg. Wir servieren dir heute ein einfaches, aber alles andere als langweiliges Menü, das du nach Belieben zusammenstellen kannst, ohne dabei in Stress zu geraten.

Vorbereitung ist alles

Kitchen Stories

Es gibt eine Sache, die du immer im Hinterkopf behalten solltest, wenn du eine Sommerparty planst: Bereite so viel wie möglich vor. Da du natürlich keine Abstriche in Sachen Geschmack, Konsistenz oder Aussehen deines Menüs machen möchtest, solltest du Rezepte aussuchen, die sozusagen "mit der Zeit besser werden". Den Großteil der Vorbereitung schon einen oder zwei Tage vorher zu erledigen, schenkt dir am Abend selbst nicht nur mehr Zeit mit deinen Gästen, sondern erspart dir auch einiges an Aufräumarbeit nach der Party. Eine vielseitig einsetzbare Küchenmaschine wie die Bosch OptiMUM hilft dir bei der Vorbereitung, denn sie schneidet, hackt, rührt und püriert so gut wie alles.

Ruhen lassen und zurücklehnen

Wahrscheinlich bin ich durch meine Kindheitserinnerungen vorbelastet, aber wenn ich an einfache und partytaugliche Rezepte denke, habe ich direkt etwas Mariniertes im Kopf. Du kannst so gut wie alles marinieren: von Fleisch und Käse, über Tofu und Gemüse wie Kürbis, Paprika, Brokkoli, Blumenkohl, Kohl und Artischocken. Ein paar unterschiedliche Marinaden zusammenzustellen geht unglaublich schnell und lohnt sich auf jeden Fall, denn während des Marinierens kannst du dich entspannt anderen Themen widmen. Versuche es doch mal mit diesen Rezepten für einfache Marinaden, die sich mit allem kombinieren lassen.

Kitchen Stories

Die BBQ-Trockenmarinade ist ideal für Fleisch wie Steaks, Hühnchen und Rippchen. Für deine Beilagen kannst du zur italienischen Zitronen-Kräuter-Marinade greifen, welche Artischockenherzen, Mozzarella oder gegrillte Paprika in köstliche Antipasti verwandelt. Die Adobo-Marinade passt am besten zu Fleisch wie Hähnchen oder Schwein, kann aber genauso gut gegrillten Kürbis und geräucherten Tofu verfeinern oder mit etwas Wasser als Flüssigkeit zum Schmoren von fettigem oder festem Fleisch wie Schweineschulter oder Schweinebauch dienen.

Grill-Marinaden 3-mal anders

Grill-Marinaden 3-mal anders

→ zum Rezept

Eine vielseitige, beeindruckende Beilage

Bei einem sommerlichen Dinner darf ein Salat natürlich nicht fehlen. Egal, ob du dich für die gegrillte Variante vom klassischen Caesar Salad oder einen einfachen Caprese-Salat mit Tomaten und Mozzarella entscheidest – ein guter Salat gehört einfach zu deinem Grillfest. Wir haben drei Varianten des toskanischen Panzanella für dich zusammengestellt. Auf der Grundlage von knusprigem Brot und saftigen Tomaten kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen und verschiedene Zutaten und Dressings zu deinem Wunschsalat geben.

Kitchen Stories

Das Ciabatta selbst zu backen, beansprucht natürlich Zeit, aber du kannst es ganz einfach schon einige Tage im Voraus backen und deine Gäste damit richtig beeindrucken. Wenn die mundgerechten, gerösteten Brotwürfel weich werden, nehmen sie den Geschmack des jeweiligen Dressings an – egal ob du ein aromatisches Basilikumpesto, eine würzige Estragon-Kapern-Vinaigrette, ein scharfes Ingwer-Dressing oder ein nussiges Tahini-Dressing dazugibst. Traditionell kommen in einen Panzanella-Salat rote Zwiebeln und Gurke, aber natürlich kann auch jedes andere fein geschnittene, frische oder blanchierte Gemüse seinen Weg in deine Salatschüssel finden. Wie wäre es mit grünen Bohnen, Blattsalat, Sellerie, Karotten oder Paprika? Und auch Käse, Nüsse, Kräuter, Gewürze, Oliven, Knoblauch oder Eier sind exzellente Zutaten für deinen Brotsalat. Behalte dabei aber im Hinterkopf, welche Aromen die anderen Rezepte deines Abends haben, damit du am Ende ein stimmiges Menü servierst.

Panzanella-Salat mit 3 Marinaden

Panzanella-Salat mit 3 Marinaden

→ zum Rezept

Ein imposantes, aber unglaublich einfaches Dessert

Kitchen Stories

Desserts sind nicht ohne Grund als "krönender Abschluss" eines Menüs bekannt. Viele Menschen freuen sich auf diesen Teil des Abends ganz besonders, denn er rundet im besten Fall dein Menü ab und sorgt für die beste Stimmung unter deinen Gästen: gesättigt und vollkommen zufrieden. Dafür reichen schon ein paar Kugeln eines erfrischenden Sorbets oder deiner Lieblings-Eiscreme aus, aber auch schokoladige Kekse oder ein saftiges Stück Kuchen können den finalen, süßen Akt deiner Dinnerparty spielen. Mein Favorit für ein einfaches, stressfreies, aber beeindruckendes Dessert ist jedoch eine Eistorte, die du nicht mal backen musst.

Eistorten - 3 Ideen

Eistorten - 3 Ideen

→ zum Rezept

Eine schlichte Mischung aus gesüßter Mascarpone und Schlagsahne bildet die Grundlage für eine Vielzahl an Kombinationen von Aromen — von schokoladig bis fruchtig, von einfach bis komplex. Serviere deinen Gästen eine oder gleich mehrere unserer Eistorten bei deiner nächsten Sommerparty.

Kitchen Stories

3 Rezepte, 9 Varianten: Mit diesen einzigartigen Menüs werden die Karten neu gemischt

Es gibt unendlich viele Optionen, eine Sommerparty zu organisieren und viele Fragen, die beantwortet werden müssen: Wie viele Gäste soll ich einladen? Wie viele Gerichte soll ich zubereiten? Welcher Wein passt am besten? Wir wollen dir etwas Last von deinen Schultern nehmen und zeigen dir drei hausgemachte, sommerliche Menüs, die jeden Geschmack treffen. Stell dir dein eigenes Lieblingsmenü aus unseren Gerichten zusammen, oder serviere alles und lass deine Gäste selbst entscheiden.

Wie ein Urlaub in Italien

Kitchen Stories

Mit dem Flugzeug schnell nach Italien fliegen, war noch nie so einfach — zumindest in deinen Gedanken. Die Aromen von Hähnchen in einer Zitronen-Kräuter-Marinade wecken Erinnerungen an den letzten Urlaub und die Estragon-Kapern-Vinaigrette bringt eine raffinierte, neue Note in den Panzanella-Salat. Knusprige Amarettini Kekse geschichtet zwischen süßer Sahne, Pfirsichen und Blaubeeren begleiten dich und deine Gäste mit einem Glas Amaro perfekt zum Sonnenuntergang.

— Hähnchenbrust in Zitronen-Kräuter-Marinade
— Panzanella-Salat mit Estragon-Kapern-Vinaigrette
— Pfirsich-Blaubeer-Eistorte mit Amarettini

Philippinische Aromen

Mit unseren würzigen Schweinekoteletts bringst du die Aromen von philippinischem Adobo auf den Grill. Zusammen mit einem Panzanella-Salat aus der italienisch-südostasiatischen Fusionsküche und einer Bananen-Eistorte mit gerösteten Kokoschips macht dieses Menü besonders viel Spaß.

— Schweinekoteletts in Adobo-Marinade
— Scharfer Ingwer-Panzanella-Salat
— Bananen-Eistorte mit gerösteten Kokoschips

Ein amerikanisches BBQ

Die riesigen Steaks sind nicht nur unfassbar aromatisch und zur Perfektion gegrillt, sondern lassen sich auch wunderbar mit einem Basilikumpesto und Mozzarella-Panzanella-Salat kombinieren. Ausklingen lässt du den Abend mit einem Stück Erdbeer-Vanille-Eistorte. Guten Appetit!

— Ribeye Steaks mit Barbecue-Dry-Rub
— Basilikumpesto Panzanella-Salat mit Mozzarella
— Erdbeer-Vanille-Eistorte

Kitchen Stories