Vanessa Pass

Food Editor bei Kitchen Stories

Kuchen backen mit Oma, Gemüse schnippeln mit Opa oder zusammen mit den Geschwistern oder Freunden im Suppentopf rühren. Das sind schöne Momente, die wir so oder ähnlich aus unserer Kindheit kennen und an die man sich gerne zurückerinnert. Es gibt wenig, was Menschen so verbindet wie gemeinsames Kochen und Essen. Dabei schmecken die mit viel Liebe, gemeinschaftlich zubereiteten Gerichte nicht nur besser, sondern auch der persönliche Austausch bleibt in schöner Erinnerung – und bekanntlich finden die besten Partys sowieso in der Küche statt!

Beim Kochen, Backen und Plaudern mit verschiedenen Generationen ergibt sich ein ganz natürlicher Austausch von Fragen wie: “Mama, was ist eigentlich dein Lieblingsgericht aus der Kindheit? Opa, wie häufig gab es eigentlich Fleisch zum Abendessen als du ein Kind warst?” Ebenso findet sich Zeit herauszufinden, was die Geschwister, Enkelkinder oder Freunde am liebsten zubereiten. Genauso gehört dazu, Oma noch schnell nach dem bisher geheimen Kuchenrezept vom letzten Geburtstag oder nach der unbekannten Zutat aus dem blubbernden Suppentopf zu fragen.

Die Küchenpartie mit peb

Dass Essen Menschen auf vielen Ebenen verbindet hat sich peb - die Plattform Ernährung und Bewegung e.v., mit der Küchenpartie zum Anlass genommen, den Austausch von persönlichen Geschichten und praktischem Fachwissen in deutschlandweiten Kochaktionen zu fördern. Es geht darum, Ernährungswissen mit Spaß zu vermitteln, generationsübergreifend voneinander und miteinander zu lernen und natürlich um das Kochen von leckeren und ausgewogenen Gerichten - und zwar gemeinsam!

Für die Realisierung des 2-jährigen Projekts wird die Küchenpartie mit peb vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft im Rahmen des Nationalen Aktionsplans IN FORM gefördert. Das Generationenkochen findet deutschlandweit mit Kindern und Jugendlichen zwischen 10 und 14 Jahren und Menschen über 65 Jahren statt. Gekocht werden Klassiker, die jeder und jede kennt und liebt, aber auch neue Zutaten, die man vielleicht noch nie zubereitet hat, sollen entdeckt werden. Wie so ein Tag im Projekt aussieht kannst du dir hier genauer anschauen.

Tipps und Tricks rund ums Kochen: Die Mottoparties mit peb

Jeder Tag der Kochaktionen folgt einem bestimmten Motto. Wir wollen diese Mottopartys der Küchenpartie zu dir nach Hause bringen und stellen dir leckere und ausgewogene Rezepte vor, die sich super für gemeinsame Kochaktionen am heimischen Herd eignen.

Motto “Damals & Heute”

Wir haben bei Kitchen Stories unsere ganz eigene Küchenpartie gestartet und gemeinsam lecker gekocht! Christian hat in unserer großen Familienküche zusammen mit Laila und Peter eine leckere Bolognese Sauce zubereitet. Die bei Jung und Alt beliebte Bolognese Sauce wird dabei neu interpretiert. Die fleischlose Variante erhält nämlich durch die Linsen eine extra Portion nährstoffreiche Hülsenfrüchte und ist schon in 30 Min. fertig!

Denn Hülsenfrüchte spielten schon immer eine wichtige Rolle in der Küche. Gerade die ältere Generation kennt die Klassiker Linseneintopf oder Linsen als Beilage zu Spätzle sehr gut. Doch kreativ eingesetzt, kann mit Linsen auch die bei Jung und Alt beliebte Bolognese Sauce neu interpretiert werden. Mehr Informationen über Hülsenfrüchte und und zur Frage, warum diese gut für den Körper und das Klima sind und wie sich die ungewollten Blähungen nach dem Verzehr vermeiden lassen, erfährst du hier: Blogartikel Hülsenfrüchte Küchenpartie.
Wieso beide unserer Köche in der Küchenpartie sich noch nicht oft an Linsen herum getraut haben und warum der Krallengriff zum Zwiebelschneiden super wichtig ist, erfährst du in unserem Video für Spaghetti mit Linsenbolognese!

Küchenpartie mit peb: Christian macht Linsenbolognese mit Laila und Peter

  • 10:26 Min.
  • 39.5K Aufrufe

Das Rezept zum Nachkochen findest du hier!

Motto “Sauber & Sicher”

Besonders wenn du mit mehreren Menschen gleichzeitig am Kochtopf stehst, sollten alle Beteiligten wissen, was hygienisches und sicheres Arbeiten bedeutet. Denn das verringert automatisch das Risiko von Küchenunfällen. Auch hier gilt: Übung macht den Meister!

Dieses Gazpacho-Rezept zeichnet sich durch die schnelle und unkomplizierte Zubereitung frischer Zutaten aus. Gleichzeitig wird der Umgang mit verschiedenen Küchenutensilien geübt. Die kalte Sommersuppe ist schnell gemixt, aber es gibt einiges zu beachten, wenn Mixer, Messer und Backofen im Einsatz sind. Besonders bei diesem Rezept gilt: Vorbereitung ist alles!

Los geht's mit dem Umbinden einer Schürze zum Schutz der Kleidung und vor Krankheitserregern, dem gründlichen Waschen der Händen und dem Sichern des Schneidebretts mit einem feuchten Küchenpapier – Schritte, die immer wichtig sind! Schau dir für weitere Hinweise zum sicheren Umgang mit dem Messer die Küchentipps im Rezept an. Dort zeigen wir dir, wie du Tomaten, Chilis, Melone und Avocado richtig und sicher schneidest!

Tomaten-Wassermelonen-Gazpacho

Tomaten-Wassermelonen-Gazpacho

→ zum Rezept

Motto “Lecker & Ausgewogen”

Eine ausgewogene Ernährung ist für Menschen in allen Lebensphasen wichtig. Damit ist eine abwechslungsreiche Ernährung gemeint, die viel Gemüse, Obst und Getreideprodukte sowie ab und zu fettarmes Fleisch und Fisch beinhaltet. Wie ausgewogenes Essen und Trinken, dass dich mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt aussieht, kannst du dir hier genauer anschauen.

Dabei sollte der Spaß und Genuss am Zubereiten ausgewogener Gerichte nie zu kurz kommen. Das geschmorte Hähnchen mit Fenchel und Apfel basiert nicht nur auf regional verfügbaren Zutaten und ist ruck-zuck im Backofen, sondern schmeckt auch Jung und Alt gleichermaßen gut!

Geschmortes Hähnchen mit Fenchel und Apfel

Geschmortes Hähnchen mit Fenchel und Apfel

→ zum Rezept

Motto “Klimafreundlich & restelos”

Der Einkaufszettel kann noch so gut geschrieben, die Woche noch so gut geplant sein. Trotzdem kann es vorkommen, dass Lebensmittel in deinem Kühlschrank übrig bleiben. Zu den üblichen Verdächtigen gehören gerne angefangene Milchprodukte und Obst, das die besten Tage schon hinter sich hat. Sich klimafreundlich zu ernähren heißt nicht nur, aber eben auch, den Konsum von tierischen Produkten zu reduzieren und beim Lebensmitteleinkauf auf möglichst regionale und saisonale Produkte aus biologischem Anbau zu achten. Darüber hinaus gehört auch die Vermeidung von Lebensmittelabfällen dazu.

Mit dem Schichtdessert mit karamellisierten Äpfeln zeigen wir dir eine Möglichkeit von vielen, wie du Zutaten aus deinem Vorrat in ein richtig leckeres Dessert verwandelst! Dabei können die Hauptkomponenten Apfel, Joghurt und Haferflocken sehr gut durch andere Zutaten ersetzt werden, die du vielleicht eher Zuhause hast.
Die Joghurtcreme kannst du mit Quark, Schmand oder veganen Joghurt-Alternativen anrühren und nicht nur Äpfel lassen sich karamellisieren. Wir denken da an Bananen, Birnen und Steinobst. Wer keine Haferflocken zur Hand hat, kann diese durch andere Flocken oder sogar gehackte Nüsse austauschen. Fix in Gläser geschichtet hast du im Handumdrehen ein leckeres Dessert gezaubert!

Schichtdessert mit karamellisierten Äpfeln

Schichtdessert mit karamellisierten Äpfeln

→ zum Rezept

Für jede und jeden, für Jung und Alt

Die hier vorgestellten Rezepte könnten als kleine Motivation dienen, mal wieder gemeinsam mit älteren oder jüngeren Familienmitgliedern oder Freunden den Kochlöffel zu schwingen. Die Küchenpartie mit peb zeigt, dass ausgewogen und frisch kochen auf gar keinen Fall langweilig sein muss – schon gar nicht, wenn man gemeinsam Zeit verbringt!

Wann hast du das letzte Mal gemeinsam mit anderen gekocht und welche Aufgabe hast du dabei übernommen? Bist du eher Schnippel-Profi oder Rühr-Talent?

Wer noch mehr zur Küchenpartie mit peb erfahren möchte, findet auf der Website weitere Infos zu den Aktionen, Rezepte und interessantes Kochwissen – denn nicht nur bei Kitchen Stories sind wir davon überzeugt, dass absolut jede und jeder kochen kann!

Über IN FORM

IN FORM ist Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung. Sie wurde 2008 vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) und vom Bundesministerium für Gesundheit (BMG) initiiert und ist seitdem bundesweit mit Projektpartnern in allen Lebensbereichen aktiv. Ziel ist es, das Ernährungs- und Bewegungsverhalten der Menschen dauerhaft zu verbessern. Weitere Informationen unter www.in-form.de

Mehr Köstlichkeiten für dich