Suche

Undine Renner

Kontributorin bei Kitchen Stories

Verspürst du nach diesem langen Winter auch schon das Frühlingserwachen? Wenn die ersten Sonnenstrahlen die noch kahlen Baumkronen durchbrechen, ist auch das Osterfest nicht mehr weit. Es ist das erste große Fest des Jahres, mit dem wir den Winter endgültig verabschieden (vorausgesetzt, das Aprilwetter beschert uns kein weißes Ostern).

Auch wenn wir dieses Jahr das Osterfest nicht ganz so feiern können, wie wir es gewohnt sind, so halten wir doch gerne an einigen Festtagsbräuchen fest. Eines der beliebtesten Figuren der Osterfeier ist zweifelsfrei der Osterhase. Aufgrund seiner raschen Vermehrung gilt er seit jeher als Symbol für Fruchtbarkeit und somit auch für das Erwachen der Natur, das wir jedes Jahr in der Frühlingszeit begrüßen - kein Wunder also, dass der Schokohase in keinem Osternest fehlen darf!

An die Öfen, fertig, los!

Ebenfalls ein Muss zum Fest: Ostergebäck! Deshalb heißt es: Ärmel hochkrempeln und auf in die Küche! Über unsere unschlagbaren Osterrezepte freuen sich nicht nur die Kleinen. Ob beim gemütlichen Osterbrunch, als Dessert eines klassischen Ostermenüs oder als Geschenk – wir haben uns ein paar leckere und vor allem unkomplizierte Rezepte einfallen lassen, die dir Optionen zur individuellen Gestaltung geben und einen großen Schwung gute Laune ins Haus bringen.

Himmlische Windbeutel

Knusprig-leicht präsentieren sich unsere fruchtigen Windbeutel mit Himbeerfüllung und Pistazien. Auch, wenn du auf den ersten Blick annimmst, die Zubereitung sei nur etwas für fortgeschrittene Bäcker, können wir dir versichern: es ist einfacher, als du denkst. Deiner Fantasie sind bei diesem Rezept keine Grenzen gesetzt. Die Füllung kannst du beispielsweise auch mit Nougat oder weißer Schokolade abwandeln, wenn dir der Sinn nach Dekadenz steht. Oder ersetze die Pistazien durch Macadamianüsse, um die Windbeutel ganz nach deinem Geschmack zu gestalten. Vielleicht haben deine Helfer auch ihre eigenen Ideen für die Verzierung und ihr kreiert zusammen ein buntes Windbeutel-Osternest.

Windbeutel mit Himbeeren und Pistazien

Windbeutel mit Himbeeren und Pistazien

→ zum Rezept

Ein frischer Start in den Frühling

Nicht nur ein Augenschmaus, sondern auch eine frische Ergänzung zum Osterfest, bei dem sich (fast) alles um Schokolade dreht, ist unsere Zitronen-Biskuitrolle. Mit einer aromatischen Kombi aus Mohn und weißer Schokolade ist sie der Hingucker auf jedem Kaffeetisch. Die Lemon Curd kannst du bereits einige Tage vor dem Fest zubereiten. Sie eignet sich auch gut als leckere Füllung für deine Schokoladeneier.

Zitrone-Mohn-Biskuitrolle

Zitrone-Mohn-Biskuitrolle

→ zum Rezept

Crêpe mal anders

Genau genommen wird in diesem Rezept nicht gebacken – zumindest nicht im klassischen Sinne. Bei unserer Crêpe-Torte mit Milka-Deko ist nämlich nicht der Ofen, sondern die Pfanne dein Utensil Nummer eins. Auch, wenn die Torte so aussieht, als hättest du Stunden in der Küche zugebracht: sie ist schneller zubereitet, als du sämtliche Ostereier finden kannst.

Hochstapeln ist erlaubt: Je mehr Schichten der französischen Spezialität du aufeinander legst, desto beeindruckender wird dieser Kuchen, der übrigens in Frankreich unter dem Namen „mille crêpe“ (dt.: tausend Pfannkuchen) zubereitet wird. So viele musst du natürlich nicht schaffen, das gäbe wahrscheinlich auch ein statisches Problem. Wenn möglich, lasse dein Wunderwerk vor dem Servieren für einige Zeit im Kühlschrank ruhen, bevor du es präsentierst – dadurch lässt sich die Torte leichter schneiden.

Crêpe-Torte

Crêpe-Torte

→ zum Rezept

Mini-Kuchen zum Verstecken

Unsere kleinen Gugelhupfe eignen sich perfekt als Nester, die mit süßen Naschereien gefüllt werden können. Dabei sind die Mini-Kuchen im Handumdrehen und ohne viele Zutaten aufgetischt. Sorgen um unsere Sommerfigur müssen wir uns auch nicht machen: Der Joghurt verwandelt den Rührkuchen in einen leichten Genuss, der es unmöglich macht, ihnen zu widerstehen.

Mini-Gugelhupfe mit Himbeeren

Mini-Gugelhupfe mit Himbeeren

→ zum Rezept

Marzipan zu Ostern

Dieses Jahr liegt es nicht nur am Aprilwetter, das wir viel Zeit in unseren eigenen vier Wänden verbringen. Für diese Zeit, in der uns manchmal die Decke auf den Kopf zu fallen droht, haben wir ein Rezept für Euch, das euch das triste Wetter vergessen lässt: Beim Formen der fluffigen Marzipan-Igel ist Eure Kreativität gefragt. Der Igel lässt sich nämlich passend zum Anlass schnell in einen Osterhasen verwandeln. Forme dafür aus dem Teig einfach ein Gesicht mit langen Ohren und serviere die Osterhasen mit der Marzipanfüllung zu Kaffee und Tee. Wenn dann der Geruch von frisch gebackenem Hefegebäck deine Küche erfüllt, ist Ostern endlich da!

Marzipan-Challa-Igel

Marzipan-Challa-Igel

→ zum Rezept

Welches unserer Rezepte hat dir die Osterzeit am meisten versüßt? Was kommt an Ostern traditionell auf deinen Tisch? Wir freuen uns auch über Bilder von deiner imposanten Crêpe-Torte oder deinen österlich dekorierten Gugelhupfen!

Mehr Köstlichkeiten für dich