Windbeutel mit Himbeeren und Pistazien

8 Bewertungen
Johanna

Johanna

Test Kitchen Managerin und Köchin bei Kitchen Stories

„Die kleinen Windbeutel sind wirklich außergewöhnlich und werden deine Gäste garantiert ins Staunen versetzen. Auch wenn du auf den ersten Blick annehmen magst, die Zubereitung ist eher etwas für fortgeschrittene Bäcker, kann ich dir versichern: Es ist einfacher, als du denkst! Solltest du keine frischen Himbeeren finden, kannst du sie auch durch andere Früchte deiner Wahl ersetzen. Anstelle der Pistazien kannst du je nach Geschmack andere Nuss-Sorten ausprobieren. Was die Füllung betrifft, sind deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt: Probiere es zum Beispiel mit einer Creme aus Schokolade, Karamell, Nougat oder Vanille!“

Aufwand

Mittel 👍
80
Min.
Zubereitung
35
Min.
Backzeit
30
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen:-16+
150 g Himbeeren
60 g Pistazien
200 g Mehl
60 g Zucker
150 g ungesalzene Butter
230 ml Vollmilch
Eier
240 g Schlagsahne
100 g weiße Schokolade
Salz
Himbeere (zum Garnieren)
Pistazie (zum Garnieren)
Puderzucker (zum Bestäuben)

Utensilien

  • Zerkleinerer
  • Gefrierschrank
  • Nudelholz
  • Backpapier
  • Topf
  • Küchenmaschine mit Flachrührer
  • Holzlöffel
  • Spritzbeutel
  • Tülle
  • Backofen
  • Backblech
  • Ausstecher (rund)
  • Stabmixer
  • Sieb
  • 2 Schüsseln
  • Handrührgerät mit Rührbesen
  • Schneidebrett
  • Messer
  • Gummispatel
  • Stieltopf

Nährwerte pro Portion

kcal.
263
Eiweiß
5 g
Fett
19 g
Kohlenhydr.
19 g
  • Schritt 1/6

    Mehl, Zucker, Pistazien und eine Prise Salz in einen Zerkleinerer geben und fein mahlen. Butter zugeben und zu weiter mixen, bis eine krümelige Masse entstanden ist. Auf Backpapier geben, mit einem weiteren Blatt Backpapier bedecken und mit einem Nudelholz zu einer dünnen Schicht ausrollen. Im Gefrierschrank ca. 30 Min. kaltstellen.
    • 50 g Mehl
    • 50 g Zucker
    • 60 g Pistazien
    • 50 g ungesalzene Butter
    • Salz
    • Zerkleinerer
    • Gefrierschrank
    • Nudelholz
    • Backpapier

    Mehl, Zucker, Pistazien und eine Prise Salz in einen Zerkleinerer geben und fein mahlen. Butter zugeben und zu weiter mixen, bis eine krümelige Masse entstanden ist. Auf Backpapier geben, mit einem weiteren Blatt Backpapier bedecken und mit einem Nudelholz zu einer dünnen Schicht ausrollen. Im Gefrierschrank ca. 30 Min. kaltstellen.

  • Schritt 2/6

    Für den Brandteig Milch, Butter, Zucker und eine Prise Salz in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen. Mehl zugeben und regelmäßig rühren, bis ein dickflüssiger Teig entsteht. Von der Hitze nehmen, sobald sich eine weiße Mehlschicht am Topfboden bildet. In die Schüssel einer Küchenmaschine geben und 3 – 4 Min. rühren. Nach und nach die Eier hinzugeben und weiter rühren.
    • 230 ml Vollmilch
    • 100 g ungesalzene Butter
    • 10 g Zucker
    • 150 g Mehl
    • Eier
    • Salz
    • Topf
    • Küchenmaschine mit Flachrührer
    • Holzlöffel

    Für den Brandteig Milch, Butter, Zucker und eine Prise Salz in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen. Mehl zugeben und regelmäßig rühren, bis ein dickflüssiger Teig entsteht. Von der Hitze nehmen, sobald sich eine weiße Mehlschicht am Topfboden bildet. In die Schüssel einer Küchenmaschine geben und 3 – 4 Min. rühren. Nach und nach die Eier hinzugeben und weiter rühren.

  • Schritt 3/6

    Backofen auf 180°C vorheizen. Die Brandteigmasse in einen Spritzbeutel mit runder Tülle geben und portionsweise auf ein Backblech mit Backpapier geben. Darauf achten, dass genug Abstand zwischen den Teig-Tupfen bleibt.
    • Spritzbeutel
    • Tülle
    • Backofen
    • Backblech

    Backofen auf 180°C vorheizen. Die Brandteigmasse in einen Spritzbeutel mit runder Tülle geben und portionsweise auf ein Backblech mit Backpapier geben. Darauf achten, dass genug Abstand zwischen den Teig-Tupfen bleibt.

  • Schritt 4/6

    Pistazienmasse aus dem Gefrierschrank nehmen und mit einem Ausstecher Kreise ausstanzen. Auf die Teig-Tupfen setzen und in den vorgeheizten Backofen geben. Bei 180°C für ca. 30 – 35 Min. goldbraun backen.
    • Ausstecher (rund)

    Pistazienmasse aus dem Gefrierschrank nehmen und mit einem Ausstecher Kreise ausstanzen. Auf die Teig-Tupfen setzen und in den vorgeheizten Backofen geben. Bei 180°C für ca. 30 – 35 Min. goldbraun backen.

  • Schritt 5/6

    Für die Himbeerfüllung Himbeeren pürieren und über ein Sieb passieren. Schlagsahne in einer Schüssel steif schlagen und beiseitestellen. Weiße Schokolade grob hacken und über einem Wasserbad schmelzen. Von der Hitze nehmen und die pürierten Himbeeren schrittweise unterrühren. Für ca. 5 Min. abkühlen lassen und die Schlagsahne mit einem Gummispatel unterheben. In einen Spritzbeutel füllen und bis zu weiteren Verwendung kaltstellen.
    • 150 g Himbeeren
    • 240 g Schlagsahne
    • 100 g weiße Schokolade
    • Stabmixer
    • Sieb
    • 2 Schüsseln
    • Handrührgerät mit Rührbesen
    • Schneidebrett
    • Messer
    • Gummispatel
    • Stieltopf

    Für die Himbeerfüllung Himbeeren pürieren und über ein Sieb passieren. Schlagsahne in einer Schüssel steif schlagen und beiseitestellen. Weiße Schokolade grob hacken und über einem Wasserbad schmelzen. Von der Hitze nehmen und die pürierten Himbeeren schrittweise unterrühren. Für ca. 5 Min. abkühlen lassen und die Schlagsahne mit einem Gummispatel unterheben. In einen Spritzbeutel füllen und bis zu weiteren Verwendung kaltstellen.

  • Schritt 6/6

    Die Windbeutel vorsichtig halbieren und mit der Himbeercreme und frischen Himbeeren füllen. Mit Pistazien, Himbeeren und Puderzucker garnieren und genießen!
    • Himbeere (zum Garnieren)
    • Pistazie (zum Garnieren)
    • Puderzucker (zum Bestäuben)

    Die Windbeutel vorsichtig halbieren und mit der Himbeercreme und frischen Himbeeren füllen. Mit Pistazien, Himbeeren und Puderzucker garnieren und genießen!