Kathrine

Kontributor

Du bist auf der Suche nach neuen Kochinspirationen? Unsere kreative Community hilft dir auf die Sprünge! Jede Woche erreichen uns leckere Rezepte aus der Community, von denen wir das beste auswählen, nachkochen, fotografieren und veröffentlichen. Wenn auch dein Rezept dabei sein soll, schicke es an community@kitchenstories.com!

Nur wenige Dinge begrüßen das lang ersehnte Wochenende so passend wie ein großer Brunch mit vielen Leckereien: Der tägliche To-Go Kaffeebecher hat zwei Tage Urlaub und das schnell gerührte Porridge am Morgen wird durch Brunchrezepte ersetzt, die etwas Zeit, Sorgfalt und gute Gesellschaft benötigen.

Warum wir dieses Rezept lieben

Als erfahrener „Bruncher", der jede Gelegenheit nutzt von morgens bis abends mit meinen Freunden Mimosas zu schlürfen, bin ich immer auf der Suche nach neuen Inspirationen, um meine Sammlung an Brunchrezepten zu erweitern. Nachdem ich bereits einen nennenswerten Stapel an Waffeln verbrannt habe und Frittata häufig auf dem Herd vergesse, habe ich nun die harte, aber wahre Lektion gelernt: Weniger ist manchmal mehr. Umso mehr habe ich mich darüber gefreut, dass unser Community-Mitglied Akbar Whillok meine Gebete mit diesem simplen, herzhaften Brunchrezept erhört hat. Es überzeugt nicht nur durch Geschmack, Konsistenz und Aussehen, sondern lässt sich auch noch kinderleicht abwandeln - und macht so jeden deiner Brunchgäste glücklich.

Herzhafter French Toast mit Kräutern und Parmesan

Herzhafter French Toast mit Kräutern und Parmesan

→ zum Rezept

Bleibe beim nächsten Klingeln deines Weckers einfach noch etwas liegen und lade deine Freunde zu einem stressfreien, unkomplizierten Brunch ein - genießt gemeinsam den Start ins Wochenende! Jetzt erfährst du was du für den perfekten French Toast benötigst.

French Toast 101

Das Brot

Zu dünn geschnittenes Brot ist einer der häufigsten Fehler bei der Zubereitung von French Toast. Für die perfekte Konsistenz mit einem fluffigen, weichen Inneren und den goldbraunen, knusprigen Kanten, ist es ausschlaggebend das Brot mindestens 0.5-in/2-cm dick zu schneiden. Bitte achte darauf, die Brotscheiben nur von beiden Seiten in die Ei-Mischung zu tunken und das Brot nicht in der Flüssigkeit zu ertränken.

Die Milchprodukte

Für einen cremigeren Geschmack und das perfekte, fluffige Innere empfehlen wir dir die Zugabe von etwas Schlagsahne zu der Ei-Milch-Mischung. Für eine etwas kalorienärmere, leichtere Varianten kannst du natürlich auch fettarme Milch verwenden. Ein wenig Sahne gibt allerdings wirklich den Extrakick!

Die Gewürze

Wir haben zusätzlich etwas Knoblauchpaste hinzugefügt. Du kannst natürlich auch frischen Knoblauch verwenden, achte jedoch darauf ihn möglichst klein zu hacken oder in einem Mörser zu einer Paste zu verarbeiten, da er sonst in der heißen Pfanne schnell verbrennt. Wer es etwas schärfer mag, kann gerne etwas Chillisoße zur Ei-Milch-Mischung geben oder mit einem Teelöffel Dijon Senf die französische Variante ausprobieren. Wer es doch lieber süß mag, wendet den French Toast nach dem Braten anschließend einfach in Zimt und Zucker.

Die Kräuter

Auch hier ist feines Hacken super wichtig, um das Toast nicht anbrennen zu lassen. Wir haben diesmal Petersilie verwendet, aber probiere dich ruhig einmal durch die verschiedenen frischen Kräuter wie Basilikum, Koriander oder Schnittlauch.

Hier findest du einige French Toast Rezepte, die den Naschkatzen unter deinen Gästen besonders gut gefallen werden:

Armer Ritter

Armer Ritter

→ zum Rezept

French-Toast-Berry-Rolls

French-Toast-Berry-Rolls

→ zum Rezept

French Toast mit Panettone

French Toast mit Panettone

→ zum Rezept

Mehr Köstlichkeiten für dich