Mit diesem 3-Gänge-Menü wird Weihnachten unvergesslich!

Kristin

Redakteurin

Kitchen Stories

Das gemeinsame Festessen mit der Familie hat in der Weihnachtszeit eine ebenso fest verankerte Tradition wie das Schmücken des Weihnachtsbaumes. Damit ersteres auch garantiert zum Erfolg wird, laufen die Vorbereitungen bei den meisten schon Wochen vor dem großen Festtagsmahl auf Hochtouren.

Kitchen Stories

Schließlich ist Weihnachten nur einmal im Jahr und so sollten ganz besondere Köstlichkeiten die Festtafel schmücken. Bei der Wahl eines geeigneten Gerichts oder gar eines ganzen Menüs kommen viele jedoch schnell ins Schwitzen. Suchst auch du nach Inspiration für dein Weihnachtsmenü, ohne dafür bergeweise Kochbücher zu wälzen oder tagelang in der Küche stehen zu müssen? Dann haben wir genau das Richtige für dich:

Wie bereits im letzten Jahr haben wir drei der talentiertesten S. Pellegrino Young Chefs besucht und ihnen nicht nur originelle Rezepte, sondern auch echte Profi-Tipps für dein diesjähriges Weihnachtsmenü entlocken können.

Die Vorspeise: Ziegenkäse-Crème-Brulée und Feldsalat mit Apfeldressing

Vivien Volkmer eröffnet das Festtagsmenü mit einer Ziegenkäse-Crème-Brulée, die deine Gäste garantiert aus den Weihnachtssocken hauen wird. Begleitet von einem frischen Feldsalat mit fruchtigem Apfeldressing bietet diese Köstlichkeit einen leichten Einstieg in dein Menü. 

Kitchen Stories

"Nach alter Tradition gibt es zu Weihnachten, besonders an Heiligabend, etwas Einfaches zum Mahl, da man die Armut von Maria und Josef ehren wollte. Meine Vorspeise besteht deshalb ausschließlich aus Produkten, die regional erhältlich sind und auch schon vor sehr langer Zeit gängige Lebensmittel waren", verrät uns Vivien.

Ziegenkäse-Crème-Brulée und Feldsalat mit Apfeldressing

Ziegenkäse-Crème-Brulée und Feldsalat mit Apfeldressing

→ zum Rezept

Vivien Volkmer, Chef de Partie im Pier 51 (Stuttgart)

Ihr Werdegang ist bemerkenswert. Die 24-Jährige absolvierte zunächst eine Lehre als Fachfrau für Systemgastronomie bei Daimler. Schnell jedoch erkannte ihr Chef das kulinarische Talent der jungen Stuttgarterin und setzte sich für eine Festanstellung als Köchin ein. Nach einem Jahr Berufserfahrung bewarb sich Vivien Volkmer im Pier 51 und konnte sich dort bereits nach 2 Jahren den Aufstieg zur „Chef de Partie“ erarbeiten. Auch im Rahmen des deutsch-österreichischen Vorentscheids des S.Pellegrino Young Chef Awards 2018 begeisterte sie als einzige Frau unter den 10 Finalisten Jury und Kollegen mit leckeren Kreationen.

Kitchen Stories

Viviens Tipp für deine Vorspeise: "Gib das Dressing erst kurz vorm Servieren an den Salat, da der feine Feldsalat andernfalls schnell zusammenfällt."

Der Hauptgang: Glasierte Ententbrust mit Steckrübenstampf

Kitchen Stories

Das Herzstück des Weihnachtsmenüs bildet die glasierte Brust von der Landente, kreiert von Junior Sous Chef Maximilian Kindel. Aromatische Portweinzwiebeln und ein cremiger Steckrübenstampf runden diese sensationelle Hauptspeise, die auch bei deinen Gästen garantiert einen bleibenden Eindruck hinterlassen wird, wunderbar ab.

Glasierte Entenbrust mit Steckrübenstampf

Glasierte Entenbrust mit Steckrübenstampf

→ zum Rezept

Maximilian Kindel, Junior Sous Chef im Restaurant Facil (Berlin)

In der Sterneküche fühlt sich Maximilian Kindel (Restautant Facil, Berlin) zuhause. Dabei legt er besonders hohen Wert auf die regionale Herkunft der von ihm verwendeten Produkte und liebt es zu experimentieren. Seine Inspiration holt sich der engagierte Koch aus der Natur, aus Kochbüchern, den Sozialen Medien und im Austausch mit Kollegen. Im deutsch-österreichischen Vorentscheid für den internationalen Wettbewerb „S.Pellegrino Young Chef 2018“ wusste der ambitionierte Junior Sous Chef mit seinem Talent zu überzeugen und wurde von der Jury unter die Top 3 gewählt.

Kitchen Stories

Maximilians Tipps für deine Hauptspeise: "Bei der Ente sollte man zunächst die Fleischseite scharf anbraten, anschließend wenden und schließlich die Hautseite kross "auslassen" (bei kleiner bis mittlerer Hitze braten, sodass das zuvor sichtbare Fett flüssig heraustritt). Für den perfekten Steckrübenstampf ist es wichtig, dass die Steckrübe weich genug gegart ist, um sie auch mit einer Gabel mühelos zerdrücken zu können."

Das Dessert: Schokoküchlein mit flüssigem Kern und Glühwein-Zitrusfruchtsalat

Kitchen Stories

Den zuckersüßen Abschluss dieses Menüs bildet das Schokoküchlein mit Glühwein-Zitrusfruchtsalat von S.Pellegrino Young Chef Maximilian Krämer. Das Dessert passt ideal zum Weihnachtsfest, da es einfach vorzubereiten ist und neben den typischen Weihnachtsaromen auch noch mit einem tollen Showeffekt punktet. So sorgt der beim Anstechen des Kuchens noch flüssige Kern mit Sicherheit auch bei deinen Gästen für Begeisterung.

Schokoküchlein mit flüssigem Kern und Glühwein-Zitrusfruchtsalat

Schokoküchlein mit flüssigem Kern und Glühwein-Zitrusfruchtsalat

→ zum Rezept

Maximilian Krämer, Sous Chef in der Scheck-In Kochfabrik (Achern)

Maximilian Krämer ist 28 Jahre alt und in der Scheck-In Kochfabrik in Achern als Sous Chef tätig. Seinen Kochstil beschreibt er als experimentierfreudig und weltoffen mit starkem Heimatbezug: So kombiniert er die auf seinen Reisen gewonnenen Eindrücke und Ideen mit hochwertigen regionalen Zutaten und kreiert dabei spannende Variationen internationaler Klassiker.

Kitchen Stories

Maximilians Tipp für ein gelungenes Dessert: "Die Schokoküchlein solltest du bereits am Vortag vorbereiten und im Kühlschrank kalt stellen. Vor dem Servieren direkt im Ofen backen und die Backzeit etwas verlängern. Um den perfekten Garpunkt zu bestimmen: Leicht an den Förmchen wackeln – wenn sich der Kern der Küchlein noch leicht bewegt, sind sie perfekt."

Die Rezepte der S.Pellegrino Young Chefs eignen sich in Kombination hervorragend als 3-Gänge-Menü, du kannst sie aber natürlich auch gesondert voneinander zubereiten.