Kochen für die Familie: 2 moderne Gerichte für besondere Momente

Kochen für die Familie: 2 moderne Gerichte für besondere Momente

Wie Food Pairing mit Bier alle deine Liebsten an einen Tisch bringt

0 Bewertungen
Gesponsert
Vanessa Pass

Vanessa Pass

Food Editor bei Kitchen Stories

Einige meiner schönsten Kindheitserinnerungen handeln von meinen Lieblingsmenschen und leckerem Essen!

Das ist kein Zufall. Gemeinsames Essen ist eine unserer ursprünglichsten sozialen Situationen und hat die tolle Gabe Menschen zu verbinden! Ich habe bereits als Kind gelernt, dass mindestens am Wochenende gemeinsam gegessen und das Erlebte vom Tag besprochen wird. Das sind nostalgische Alltagserlebnisse, die meine Essgewohnheiten bis heute prägen. Geht’s dir da ähnlich?

Mittlerweile geht es mir allerdings so, dass diese Familienerinnerungen schon sehr lange zurückliegen und ich mich zwar an schöne Abendessen mit Freunden und Freundinnen in den besten Restaurants Berlins erinnere, aber eben nicht an solche, an denen die verschiedenen Generationen meiner Familie zusammenkommen und alte Anekdoten und neue Erlebnisse miteinander teilen. Denn ganz natürlich lassen sich mit dem Älter werden, etlichen Umzügen und einem stressigen Alltag, diese gemeinsamen Momente an Geburtstagen, Weihnachten und Co. abzählen. Höchste Zeit das zu ändern!

Zelebriere die besonderen Momente mit der Familie ab jetzt noch mehr!

Egal ob du nun die jährlichen Feiertage – Ostern steht übrigens vor der Tür, oder einen freien Abend am Wochenende zum Anlass nimmst: Mit deinen Qualitäten als Gastgeber*in kannst du dafür sorgen, dass ein solches Generationendinner bei allen als besonderer Moment im Gedächtnis bleibt und in die ganz persönliche Sammlung der schönen Erinnerungen aufgenommen wird!

Neben einer persönlichen Einladung und einem Tisch mit ausreichend Platz für alle, verdienen gesellige Momente ein leckeres, selbstgekochtes Essen sowie die dazu passenden Getränke. Inspiriert vom unverwechselbaren Aroma des Duckstein Rotblond Original und seiner langen Tradition als Bier zum Anstoßen für besondere Momente, haben wir gemeinsam zwei Rezepte kreiert, die das Potential haben zum Familienklassiker zu werden.

Wir zeigen dir in diesem Artikel, warum sich beide Rezepte hervorragend für solche Anlässe eignen und führen dich an das Thema Food Pairing (mit Bier) heran – Los geht’s!! ↓

Food Pairing mit Bier

Food Pairing – also die perfekte Kombination von Aromen, sorgt für ein besonderes Geschmackserlebnis. Dabei harmonieren vor allem die Lebensmittel gut miteinander, deren Aroma-DNA ähnlich ist. So sind zum Beispiel Melone und Feta oder Kaffee mit Schokolade sowohl geschmacklich als auch vom Mundgefühl und Geruch her eine passende Geschmackskombination!

Erzähl uns gerne in den Kommentaren von deinen liebsten oder verrücktesten Geschmackskombinationen!

Die perfekte Kombination von Lebensmitteln macht natürlich auch vor Getränken nicht halt! So beschäftigen sich Biersommeliers mit dem perfekten Pairing des alkoholischen und unglaublich vielfältigen Getränks auf Basis von Hopfen, Wasser und Malz + der passenden Speise. Dabei kann Bier Gerichte abrunden, ergänzen oder kontrastieren. Allerdings nicht zu vergessen – Bier macht sich, wie du in einem unserer Rezepte weiter unten im Artikel entdecken wirst, auch als Zutat sehr gut! Denn beim Kochen mit Bier sorgen die Zuckerbestandteile im Malz beim Rösten für einen karamellisierenden Effekt, der für ein vollmundigen Geschmack sorgt – auch als Maillard-Reaktion bekannt!

Das kleine Bier-Pairing 1x1

1. Unterstützen & Abrunden: Bier kann Gerichten zum Beispiel Schärfe nehmen, bestimmte Aromen im Gericht verstärken oder bekömmlicher machen. Das gelingt am Anfang am besten mit Aromen, die du sowohl im Gericht als auch im Bier findest, denn – gleich und gleich gesellt sich gern!

2. Ergänzen: Manchmal fehlt noch das gewisse Extra, dass durch das vielseitige Geschmacksprofil, von karamellig und malzig bis hopfig-frisch oder säuerlich, fehlende Aromen ausgeglichen werden kann.

3. Gegensätze zusammenzubringen: Besonders spannend wird es, wenn du das dominierende Aroma des Gerichts dem Hauptaroma des Bieres gegenüberstellst und so häufig die bereits erwähnten Aromen-DNAs herauskitzelst – Geschmacksexplosion garantiert!

Noch ein Tipp:
Ein bisschen kannst du dich auch daran orientieren, wo welches Bier und welche Speise beheimatet ist. So passen Maultaschen oder Käsespätzle super zu einem Weizen und Labskaus als typisch nordisches Fischgericht zu einem Pils! Macht Sinn, oder?

Welches deutsche Bier passt zu welchem Gericht?

Ob obergärig, dunkel oder auf Buchenholz gereift – Bier hat trotz des deutschen Reinheitsgebots, unendlich viele spannende Facetten. Biersorten unterscheiden sich je nach Brauart – obergärig oder untergärig, in der Farbe, dem Alkoholgehalt, der Haltbarkeit und natürlich dem Geschmack. Zudem hat besonders das Malz einen entscheidenden Einfluss auf die Farbe und das Bieraroma. Je dunkler das Bier, desto stärker das Malzaroma, dass häufig auch an Kaffee- Karamell- und Schokolade erinnert. Aber was heißt das jetzt für die Kombinationsmöglichkeiten beim Kochen?

Für den Einstieg zeigen wir dir ein paar Beispiele, die nicht den Anspruch der Vollständigkeit verfolgen und sich für den Anfang auf beliebte deutsche Biersorten beschränkt. Wir motivieren dich vielmehr dazu, unsere leckeren Rezepte in diesem Artikel mit und zu Bier mit deinen Liebsten zu probieren und gemeinsam anzustoßen!

Pils und helles Lagerbier:
Als sehr beliebte Biersorten in Deutschland, überzeugen diese Vollbiere mit einer hellgelben Farbe und einem eher herben und nur leicht malzigen Geschmack mit wenig Süße. Beispielsweise eignen sie sich als eher leichte Biere zum Mildern von scharfen und fettigen Gerichten oder aber auch zum Abrunden von frischen Rezepten und gekochtem oder gedünstetem Fisch!

Dunkles Lagerbier und Altbier:
Obwohl nach unterschiedlichen Brauarten hergestellt, sind beide Sorten für ein intensives Malzaroma bekannt, dass sich an der mindestens kupferfarbenen Färbung und einem süßlichen Geschmack deutlich erkennen lässt. Das Altbier hat zusätzlich ein herbes Hopfenaroma! Ganz nach dem Motto: Ergänzen und Abrunden, passen diese Biersorten super zu Fleisch- und Schmorgerichten sowie allgemein gegrillten und gebratenen Speisen mit starken Röstaromen. Wer lieber Gegensätze zusammenbringen möchte, kann jedoch auch eher konträre Aromen, wie säuerliche oder pikante Zutaten mit diesen Arten von Bier kombinieren. Diese Kombinationen wird dir gleich noch bekannter vorkommen!

Das Menü für besondere Momente

An unserem Menüvorschlag für deine nächste Familienfeier wirst du sofort erkennen, dass wir uns von typischen Familienrezepten inspiriert haben lassen und uns die oben genannten Kombinationsmöglichkeiten zu Nutze gemacht haben!

Passend zum karamelligen und leicht rauchigen Aroma des Duckstein Rotblond Original, haben wir zugleich klassische und saisonale Zutaten neu kombiniert, die Röstaromen herausgekitzelt und damit ein Bier-Food Pairing kreiert, dass allen am Tisch schmeckt. Die obergärige Bierspezialität gehört aufgrund des alten Brauverfahrens am ehesten zu den Altbieren und lässt sich hervorragend sowohl mit lieblich-nussigen Zutaten als auch mit zum Bieraroma eher konträren säuerlichen oder milchigen Lebensmitteln kombinieren.

Die Vorspeise

In Bier geschmorter Lauch mit Pumpernickel

In Bier geschmorter Lauch mit Pumpernickel
zum Rezept

Aus bekannten und regionalen Zutaten, wie Lauch, Quark und Haselnüssen gelingt in 30 Minuten eine außergewöhnliche, dennoch bodenständige Vorspeise. Besonderes Aroma gibt es durch die Zugabe vom süßlich-herben Duckstein Rotblond Original, dessen leicht bittere, aber auch nussig-karamellige Note sich im Gericht wiederfinden. Das Bier, das seine leicht rauchige Nuance durch die Lagerung auf Buchenholz erhält, unterstützt beim Schmoren die liebliche Note des Zwiebelgemüses und die entstehenden Röstaromen. Zusätzlich wird die Kombination mit kräftigem Pumpernickel, cremigem Quark und einer intensiven Zitrusnote durch den Genuss des frischen, herben Geschmack des Bieres abgerundet.

Die Hauptspeise

Ofenhähnchen mit Kartoffeln und Bärlauch-Gremolata

Ofenhähnchen mit Kartoffeln und Bärlauch-Gremolata
zum Rezept

Beliebte Familienklassiker treffen auf ultimative Frühlingszutaten: Super vorzubereiten, eignen sich Ofengerichte perfekt für gesellige Familientreffen. Saisonaler Bärlauch, Frühkartoffeln und knackige Radieschen geben dem klassischen Ofenhähnchen ordentlich Farbe und einen Frischekick! Die Gremolata, eine einfache und frische Kräuterpaste aus der italienischen Küche, verleiht eine würzig-frische Note und rundet das Frühlingsrezept gelungen ab. Noch runder wird es mit dem passenden Bier. Das vollmundige Duckstein Rotblond Original als alkoholische Getränkebegleitung balanciert in diesem Rezept die kräftige Bärlauchnote aus und unterstützt die lieblichen Aromen der Hähnchenmarinade. Eine Gewinner-Kombination, die zum gemeinsamen Anstoßen motiviert!

Und dabei nicht vergessen: Bier bitte bewusst genießen.
Weitere Rezepte von und mit Duckstein findest du hier.

Das Dessert

Zum krönenden (und perfekt kombinierten) Abschluss des Abends empfehlen wir dir noch das geschmacklich passende Dessert:
Budino mit gesalzenem Karamell und Haselnüssen
Banoffee Pie

Vielleicht konnten wir dich mit diesem Artikel daran erinnern, wie schön und viel zu selten das Zusammenkommen mit der Familie ist – und eventuell weißt du nun ein bisschen besser worauf es bei dem Kombinieren von Bier mit Speisen ankommt!
Eines sei zum Schluss gesagt: Es gibt fantastisch viele gute Kombinationen in der Theorie, aber am Ende kommt es auf deinen persönlichen Geschmack an. Viel Spaß beim Herausfinden deiner Lieblingskombinationen!

Verrate uns in den Kommentaren, welches Bier dir zu welchem Gericht am besten schmeckt und teile gerne deine Tipps dazu!

Bitte diese Seite nicht mit Minderjährigen teilen.

Verfasst am 4. April 2022

Weitere Rezepte von Duckstein

Mehr Köstlichkeiten für dich

    Kommentare (undefined)
    oder
    Registriere dich, um unsere Inhalte kommentieren zu können!