Lahmacun (türkische Pizza)

Lahmacun (türkische Pizza)

23 Bewertungen
Christian Ruß

Christian Ruß

Test Kitchen Manager und Koch bei Kitchen Stories

instagram.com/deepfriedtiger

„Lahmacun ist ein Fladenbrot aus Hefeteig. Es wird oft auch als türkische oder armenische Pizza bezeichnet, obwohl es sich eher um einen sehr dünnen Teig handelt, der ohne Käse zubereitet wird. Der Ursprung des Gerichtes ist umstritten, aber es ist vor allem in Ländern des ehemaligen Osmanischen Reiches beliebt. Meisten wird das Fladenbrot Armenien oder der Türkei zugeschrieben. Diese Rezept basiert auf der türkischen Variante, die man überall in Berlin findet. Der Teig wird klassisch mit einer kräftig und aromatischen Mischung aus Hackfleisch, Zwiebeln und Tomaten dünn bestrichen. Das Gericht ist ein traditioneller Imbiss, der meist heiß direkt aus dem Backofen mit vielen Kräutern und Zwiebeln serviert wird. Du kannst dein Lahmacun natürlich auch mit Tomaten, Käse, Peperoni und Salat füllen.“

Aufwand

Einfach 👌

Zubereitung

30 Min.

Backzeit

30 Min.

Ruhezeit

60 Min.

Zutaten

2Portionen
133⅓ g
Mehl
83⅓ ml
Wasser (lauwarm)
1⅔ g
Trockenbackhefe
100 g
Rinderhackfleisch
EL
Biber Salcasi (türkisches Paprikamark)
Prise
Zucker
1 EL
Olivenöl
TL
Salz
Zwiebel
Tomaten
grüne Paprika
Zehe
Knoblauch
½ EL
Tomatenmark
EL
gemahlener Kreuzkümmel
½ EL
Sumach
Stange
Petersilie
rote Zwiebeln
Zitrone
Salz
Pfeffer
Mehl (zum Bestäuben)

Utensilien

Messbecher, 2 Schüsseln (groß), Geschirrtuch (feucht), Schneidebrett, Messer, Zerkleinerer, Backofen, Backblech, Nudelholz, Backpapier

Rezepte ganz nach deinem Geschmack

In 10 Sekunden zu deinen persönlichen Lieblingsrezepten.

Küchentipp Videos

knoblauch-vorbereiten

Knoblauch vorbereiten

grundrezept-hefeteig

Grundrezept Hefeteig

zwiebel-geschickt-schneiden

Zwiebel geschickt schneiden

zutaten-richtig-abmessen

Zutaten richtig abmessen

Nährwerte pro Portion

kcal488
Fett18 g
Eiweiß18 g
Kohlenhydr.63 g
  • Schritte 1/4

    Die Trockenhefe in warmen Wasser mit einer Prise Zucker auflösen. Das Hefewasser ca. für 5 Min. stehen lassen. In einer Schüssel das Mehl, Olivenöl und Salz geben. Das Hefewasser dazu schütten und kneten. Anschließend die Teigkugel aus der Schüssel heben und ein wenig Olivenöl auf dem Schüsselboden verteilen. Die Teigkugel wieder in die Schüssel setzen und mit etwas Olivenöl einreiben. Mit einem feuchten Tuch abdecken und 45 Min. an einem warmen Ort gehen lassen.
    • 133⅓ g Mehl
    • 83⅓ ml Wasser (lauwarm)
    • 1⅔ g Trockenbackhefe
    • Prise Zucker
    • 1 EL Olivenöl
    • TL Salz
    • Messbecher
    • Schüssel (groß)
    • Geschirrtuch (feucht)

    Die Trockenhefe in warmen Wasser mit einer Prise Zucker auflösen. Das Hefewasser ca. für 5 Min. stehen lassen. In einer Schüssel das Mehl, Olivenöl und Salz geben. Das Hefewasser dazu schütten und kneten. Anschließend die Teigkugel aus der Schüssel heben und ein wenig Olivenöl auf dem Schüsselboden verteilen. Die Teigkugel wieder in die Schüssel setzen und mit etwas Olivenöl einreiben. Mit einem feuchten Tuch abdecken und 45 Min. an einem warmen Ort gehen lassen.

  • Schritte 2/4

    Zwiebel, Tomaten, Paprika und Knoblauch klein schneiden. Danach zusammen mit Biber Salcasi, Tomatenmark, Kreutzkümmel, Sumak, Salz und Pfeffer im Zerkleinerer sehr fein mixen. Die Masse zum Hackfleisch geben und alles gut miteinander vermengen. Die Petersilie zupfen, die rote Zwiebel in Ringe schneiden und die Zitrone in Spalten schneiden.
    • 100 g Rinderhackfleisch
    • Zwiebel
    • Tomaten
    • grüne Paprika
    • Zehe Knoblauch
    • EL Biber Salcasi (türkisches Paprikamark)
    • ½ EL Tomatenmark
    • EL gemahlener Kreuzkümmel
    • ½ EL Sumach
    • Stange Petersilie
    • rote Zwiebeln
    • Zitrone
    • Salz
    • Pfeffer
    • Schneidebrett
    • Messer
    • Zerkleinerer
    • Schüssel (groß)

    Zwiebel, Tomaten, Paprika und Knoblauch klein schneiden. Danach zusammen mit Biber Salcasi, Tomatenmark, Kreutzkümmel, Sumak, Salz und Pfeffer im Zerkleinerer sehr fein mixen. Die Masse zum Hackfleisch geben und alles gut miteinander vermengen. Die Petersilie zupfen, die rote Zwiebel in Ringe schneiden und die Zitrone in Spalten schneiden.

  • Schritte 3/4

    Den Backofen auf 250°C Ober/Unterhitze vorheizen. Den Teig in 6 Portionen teilen und zu gleichmäßigen Kugeln formen. Dann  die Kugeln auf einem leicht gemehlten Backblech ca. 10 – 15 Minuten abgedeckt ruhen lassen. Eine Teigkugel dünn ausrollen, auf ein Backblech mit Backpapier legen und mit ca. 2 EL der Hackmasse bestreichen. Die Hackmasse sollte dünn, aber gleichmäßig verteilt werden. Den Teigfladen nun ca. 6- – 10 Min. backen, oder bis der Lahmacun leicht Farbe bekommt. Um die Sache zu beschleunigen, kannst du natürlich auch zwei Backbleche auf einmal verwenden, um zwei Pizzen gleichzeitig zu backen.
    • Mehl (zum Bestäuben)
    • Backofen
    • Backblech
    • Nudelholz
    • Backpapier

    Den Backofen auf 250°C Ober/Unterhitze vorheizen. Den Teig in 6 Portionen teilen und zu gleichmäßigen Kugeln formen. Dann die Kugeln auf einem leicht gemehlten Backblech ca. 10 – 15 Minuten abgedeckt ruhen lassen. Eine Teigkugel dünn ausrollen, auf ein Backblech mit Backpapier legen und mit ca. 2 EL der Hackmasse bestreichen. Die Hackmasse sollte dünn, aber gleichmäßig verteilt werden. Den Teigfladen nun ca. 6- – 10 Min. backen, oder bis der Lahmacun leicht Farbe bekommt. Um die Sache zu beschleunigen, kannst du natürlich auch zwei Backbleche auf einmal verwenden, um zwei Pizzen gleichzeitig zu backen.

  • Schritte 4/4

    Den Lahmacun aus dem Backofen holen und sofort mit etwas Zitronensaft beträufeln. Abschließend mit Petersilie und den Zwiebelnringen servieren. Guten Appetit!

    Den Lahmacun aus dem Backofen holen und sofort mit etwas Zitronensaft beträufeln. Abschließend mit Petersilie und den Zwiebelnringen servieren. Guten Appetit!

  • Guten Appetit!

    Lahmacun (türkische Pizza)

Tags

Mehr Köstlichkeiten für dich

    Kommentare (undefined)
    oder
    Registriere dich, um unsere Inhalte kommentieren zu können!