Mit Plus mehr Rezepte finden, die zu dir und deinen Zutaten passen!
Jetzt entdecken
Falafel

Falafel

76 Bewertungen
App öffnen
Marco Hartz

Marco Hartz

Koch bei Kitchen Stories

kis-art.com/
„Dieses Rezept wurde überarbeitet, um dein Kocherlebnis zu verbessern (Januar 2024). Das ist mein Lieblingsrezept für authentische, knusprige, grüne Falafel. Hier werden keine Kichererbsen aus der Dose verwendet! Für eine authentische Textur und einen authentischen Geschmack verwende ich getrocknete Kichererbsen. Das Tolle an diesem Rezept ist, dass es so praktisch ist: Bereite die Mischung im Voraus zu und lass sie im Kühlschrank (oder sogar im Gefrierfach) ruhen, damit du sie zubereiten kannst, wann immer du willst.“
Aufwand
Mittel 👍
Zubereitung
25 Min.
Backzeit
0 Min.
Ruhezeit
1140 Min.

Zutaten

2Portionen
200 g
getrocknete Kichererbsen
¾ TL
Backpulver
½
Zwiebel
Zehen
Knoblauch
¼
Chili
20 g
Petersilie
10 g
Koriander
½ TL
gemahlener Kreuzkümmel
½ TL
gemahlener Koriander
1 EL
Sesam
5 g
Minze
100 g
griechischer Joghurt
Salz
Pfeffer
Pflanzenöl (zum Frittieren)
Gurke (zum Servieren)
Tomate (zum Servieren)
Pitabrot (zum Servieren)

Utensilien

Schüssel (groß), Sieb, Schneidebrett, Messer, Zerkleinerer, luftdichter Behälter, Eisportionierer (optional), Topf (klein), Schöpfkelle, Küchenpapier, Schüssel (klein)

Shorts

Neu

Inspiration zum Kochen finden

Alle anzeigen
5-Zutaten Mac & Cheese
5-Zutaten Mac & Cheese
Pasta al Limone (Italienische Zitronenpasta)
Pasta al Limone (Italienische Zitronenpasta)
Tortellini alla panna (Tortellini in Schinken-Sahne-Soße)
Tortellini alla panna (Tortellini in Schinken-Sahne-Soße)

Küchentipp Videos

Alle anzeigen
fleischballchen-einfrieren-und-wieder-aufwarmen

Fleischbällchen einfrieren und wieder aufwärmen

chilis-geschickt-schneiden

Chilis geschickt schneiden

die-ideale-temperatur-zum-braten

Die ideale Temperatur zum Braten

krauter-richtig-hacken

Kräuter richtig hacken

Nährwerte pro Portion

kcal475
Fett11 g
Eiweiß26 g
Kohlenhydr.72 g
  • Schritte 1/ 4

    Die getrockneten Kichererbsen und das Backpulver in eine große Schüssel geben und mit Wasser bedecken, sodass mindestens 5 cm Wasser über den Kichererbsen steht. Über Nacht ca. 18 Stunden einweichen lassen, oder noch länger, wenn die Kichererbsen noch zu hart sind. Anschließend die Kichererbsen gut abtropfen lassen und trocken tupfen.
    • 200 g getrocknete Kichererbsen
    • ¾ TL Backpulver
    • Schüssel (groß)
    • Sieb

    Die getrockneten Kichererbsen und das Backpulver in eine große Schüssel geben und mit Wasser bedecken, sodass mindestens 5 cm Wasser über den Kichererbsen steht. Über Nacht ca. 18 Stunden einweichen lassen, oder noch länger, wenn die Kichererbsen noch zu hart sind. Anschließend die Kichererbsen gut abtropfen lassen und trocken tupfen.

  • Schritte 2/ 4

    Zwiebeln und Knoblauch schälen und würfeln und die Chili fein hacken. Kichererbsen, Kräuter, Zwiebeln, Knoblauch, Chili und Gewürze in einen Zerkleinerer (oder einen Stabmixer und eine Schüssel) geben und verarbeiten, bis alles gut vermischt ist. Die Sesamsamen mit einem Löffel unterheben. Die Mischung in einen Behälter geben und fest verschließen. Mindestens 1 Stunde lang ruhen lassen.
    • ½ Zwiebel
    • Zehen Knoblauch
    • ¼ Chili
    • 20 g Petersilie
    • 10 g Koriander
    • ½ TL gemahlener Kreuzkümmel
    • ½ TL gemahlener Koriander
    • 1 EL Sesam
    • Schneidebrett
    • Messer
    • Zerkleinerer
    • luftdichter Behälter

    Zwiebeln und Knoblauch schälen und würfeln und die Chili fein hacken. Kichererbsen, Kräuter, Zwiebeln, Knoblauch, Chili und Gewürze in einen Zerkleinerer (oder einen Stabmixer und eine Schüssel) geben und verarbeiten, bis alles gut vermischt ist. Die Sesamsamen mit einem Löffel unterheben. Die Mischung in einen Behälter geben und fest verschließen. Mindestens 1 Stunde lang ruhen lassen.

  • Schritte 3/ 4

    Kurz vor dem Frittieren die Mischung mit angefeuchteten Händen oder einem Eisportionierer zu kleinen Patties formen. Einen mittelgroßen Topf mit ca. 7 cm Öl füllen oder so viel, um die Falafel zu bedecken und auf mittlerer bis hoher Stufe erhitzen. In Chargen arbeiten und die Falafel-Patties in dem Öl ca. 4–6 Min. frittieren, bis sie außen knusprig und goldbraun sind. Die gebratenen Falafel-Patties auf Küchenpapier abtropfen lassen.
    • Pflanzenöl (zum Frittieren)
    • Eisportionierer (optional)
    • Topf (klein)
    • Schöpfkelle
    • Küchenpapier

    Kurz vor dem Frittieren die Mischung mit angefeuchteten Händen oder einem Eisportionierer zu kleinen Patties formen. Einen mittelgroßen Topf mit ca. 7 cm Öl füllen oder so viel, um die Falafel zu bedecken und auf mittlerer bis hoher Stufe erhitzen. In Chargen arbeiten und die Falafel-Patties in dem Öl ca. 4–6 Min. frittieren, bis sie außen knusprig und goldbraun sind. Die gebratenen Falafel-Patties auf Küchenpapier abtropfen lassen.

  • Schritte 4/ 4

    Minzblätter grob hacken, Gurke in Scheiben schneiden und Tomaten grob würfeln. Griechischen Joghurt, gehackte Minze, Salz und Pfeffer in einer kleinen Schüssel vermischen. Die Falafel noch heiß im Fladenbrot mit dem Joghurtdip, Tomaten und Gurken servieren. Guten Appetit!
    • 5 g Minze
    • 100 g griechischer Joghurt
    • Salz
    • Pfeffer
    • Gurke (zum Servieren)
    • Tomate (zum Servieren)
    • Pitabrot (zum Servieren)
    • Schüssel (klein)

    Minzblätter grob hacken, Gurke in Scheiben schneiden und Tomaten grob würfeln. Griechischen Joghurt, gehackte Minze, Salz und Pfeffer in einer kleinen Schüssel vermischen. Die Falafel noch heiß im Fladenbrot mit dem Joghurtdip, Tomaten und Gurken servieren. Guten Appetit!

  • Guten Appetit!

    Falafel
FAQ

Falafel ist ein beliebtes Gericht aus dem Nahen Osten, das aus gemahlenen Kichererbsen oder Favabohnen besteht, die mit verschiedenen Kräutern und Gewürzen vermischt werden. Die Mischung wird zu Bällchen oder Fladen geformt und frittiert, bis sie goldbraun und knusprig sind. Sie werden oft in Fladenbrot mit Gemüse, Tahinisauce oder einem Joghurtdip serviert.

Tags

Mehr Köstlichkeiten für dich

Kommentare (undefined)
oder
Registriere dich, um unsere Inhalte kommentieren zu können!