Natalya

Natalya

Kontributor

Wie sollte man am besten Obst und Gemüse einkaufen? Natürlich saisonal! Genau deshalb widmen wir uns alle 2 Wochen bei Kitchen Stories einem neuen Obst oder Gemüse der Saison und zeigen dir 3 neue Rezepte damit. Der Markt wartet auf uns!

Kumquats sind nicht nur die kleinsten Zitrusfrüchte der Welt, sie sind auch die einzigen, die man komplett mit Schale essen kann - da scheint das Schälen der nahen Verwandten Orange und Grapefruit als weniger ansprechend! Warum also nicht die schnellere Lösung wählen, während sie gerade Hochsaison haben. Hier erfährst du alles, was du über die am meisten unterschätzte Zitrusfrucht wissen musst!

Kitchen Stories

1. Hallo, mein Name ist Kumquat

Kumquats sind entweder als kleine Bäume oder hohe Sträucher bekannt, die zwischen etwa 2,4 - 3,6 m hoch sind. Die beliebteste Art ist die Nagami-Kumquat, von der angenommen wird, dass sie ursprünglich aus Südchina stammt. Ihr Name leitet sich ursprünglich aus dem kantonesischen Wort kam kwat, was "goldenes Orange" bedeutet und ist ein Symbol für Wohlstand. Die meisten Botaniker klassifizieren Kumquats als Zitrusfrüchte, aber aufgrund ihrer süßen, essbaren Schale und Kälteresistenz werden sie manchmal in ihre eigene Gattung Fortunella eingeordnet.

Kitchen Stories

Sie erinnern einen an kleine Miniatur-Orangen und auch, wenn es sie in eher rund oder auch oval gibt, lösen sie jedes Mal eine kleine Geschmacksexplosion aus, so dass deine Lippen sich kräuseln und die Augen zusammengekniffen werden. Heute wachsen sie in verschiedenen Teilen Asiens, Europas (hauptsächlich Griechenland) und Nordamerikas (Kalifornien, Florida und Texas). In den USA sind sogar Hybride mit Orangen und Limetten entstanden.

Kitchen Stories

Wann (und wie) du die perfekten Kumquats findest

Ähnlich wie Orangen, halten sie sich einige Tage in deiner Obstschale. In einem verschlossenen Behälter können sie im Kühlschrank bis zu zwei Wochen halten. Da sie zu 80% aus Wasser bestehen, sind sie einerseits sehr saftig, werden andererseits aber relativ schnell schrumpelig.
Die Kumquat-Pflanze trägt jedes Jahr die leckeren kleinen Früchte. Falls du also selbst gerne Besitzer einer Pflanze werden magst (oder sie gerne verschenken möchtest), hat man immer wieder aufs Neue Freude damit!

Kitchen Stories

3. Wie du Kumquats aufbewahrst

Ähnlich wie bei der Auswahl der besten Orangen, haben die köstlichsten Kumquats ein leuchtendes, unverfälschtes Orange mit straffer, glänzender Haut und einer bauchigen Form. Ihre Schale ist dünner und weicher als bei vielen Früchten und daher eher leicht zu beschädigen. Noch frischer sind sie natürlich, wenn du sie mit ein paar grünen Blättern findest. Einige wenige Sorten sind von November bis Januar in Saison und andere von Dezember bis April, aber die Spitzenmonate sind in jedem Fall Februar und März.
Du wirst sie leider nicht in allen Lebensmittelgeschäften finden, aber probiere es am besten einmal auf dem Markt, in Bioläden und asiatischen Supermärkten.

Kitchen Stories

4. Wie du Kumquats richtig verzehrst

Obwohl sie am häufigsten als winzig und niedlich beschrieben werden, sind Kumquats anpassungsfähige Früchte, die auf vielfältige Weise verwendet werden können. Kumquats eignen sich hervorragend in deiner Müslischale mit Joghurt und als frischer Snack für unterwegs. Die klassischste Variante ist die Zubereitung als Marmelade oder kandiert.
Für das beste Geschmackserlebnis, rollt man die Kumquat zwischen seinen Fingern, um die aromatischen Öle herauszukitzeln. Danach steckst du sie einfach in den Mund und spuckst die kleinen Kerne wieder aus. Überraschend ist, dass die Schale der Kumquat süß und das Fruchtfleisch eher säuerlich-würzig schmeckt.

Kitchen Stories

Im Gegensatz zu Orangen schmeckt die Schale eher zitronig als bitter. Wenn du absolut kein Fan davon bist, kann du die Kumquat halbieren und das Fruchtfleisch heraussaugen. Falls du die kleinen Früchte schälen möchtest, sei gewarnt - du musst sehr vorsichtig sein, da du ansonsten mit einer kleinen Pfütze Kumquat-Saft in den Händen dastehst und nicht mehr viel zum Vernaschen übrig ist.

Kitchen Stories

Obwohl sie klein sind, sind sie vollgepackt mit guten Nährstoffen. Kumquats enthalten 73% Vitamin C pro 100 Gramm und großzügige Mengen an Vitamin A, Kalzium, Mangan und Ballaststoffen.
Sie werden normalerweise bei Raumtemperatur oder gekühlt gegessen, wenn sie vorher im Kühlschrank aufbewahrt werden. Sie eignen sich aber auch hervorragend für eine süße Marmelade. Beim Kochen verlieren sie den etwas bitteren Geschmack und entfalten ihre Süße! Das wirklich Tolle an diesen kleinen Juwelen ist, dass sie sowohl zu salzigen, sauren, bitteren Speisen, aber auch süßen Speisen passen und besonders lecker sind, wenn sie mit Ananas, Blutorangen und wärmenden Gewürzen wie Ingwer und Zimt vermischt werden. In der traditionellen chinesischen Medizin werden Kumquats zur Heilung von Husten oder Halsschmerzen in einem heißen Tee mit Honig verwendet.

Kitchen Stories

5. Was du jetzt kochen solltest

Kandierte Kumquats ist eines der ältesten Rezepte, das auch heute noch sehr beliebt ist. Für eine winterlich-süße Leckerei, solltest du unser erstes Rezept auf jeden Fall einmal ausprobieren! Als herzhafte Variante ergänzen Kumquats Salate sehr gut. Die Zitrusnote und die Süße geben ihnen den Extrakick und halbiert kommen sie ganz schnell in die Salatschüssel.

Kumquat-Salat mit geröstetem Rosenkohl und Avocado-Dressing

Kumquat-Salat mit geröstetem Rosenkohl und Avocado-Dressing

→ zum Rezept

Kumquat-Karamell-Torte

Kumquat-Karamell-Torte

→ zum Rezept

Mehr Köstlichkeiten für dich