Mary-Linh Tran

Redaktionsassistent bei Kitchen Stories

Wie sollte man am besten Obst und Gemüse einkaufen? Natürlich saisonal! Genau deshalb widmen wir uns alle 2 Wochen bei Kitchen Stories einem neuen Obst oder Gemüse der Saison und zeigen dir 3 neue Rezepte damit. Der Markt wartet auf uns!

Nachdem wir uns vom Frühling verabschiedet und die langen, warmen Tage des Sommers begrüßt haben, freuen wir uns auf eine Frucht ganz besonders: die Brombeere! Obwohl sie oft im Schatten ihren helleren und auffälligeren Cousins steht (Stichwort Himbeeren, Erdbeeren und Blaubeeren), ist die Brombeere der Inbegriff von Sommerfrüchten. In ihrer Hochsaison sind die tief-violetten Beeren süßer und fester als ihre Verwandten. Warum also nicht öfter Brombeeren für Smoothies, Cocktails, Crumbles oder Pies verwenden?

In diesem Artikel erfährst du, wie du die perfekten Brombeeren findest und wie vielseitig du sie in der Küche verwenden kannst. Damit bist du bestens auf die Saison vorbereitet!

1. Hallo, mein Name ist Brombeere

Im Gegensatz zur landläufigen Meinung sind Brombeeren (genau wie Himbeeren) gar keine Beeren. Stattdessen besteht jede einzelne Brombeere aus 20 - 50 kleinen Samen, die mit Saft gefüllt sind. Botanisch gesehen sind sie damit eine “aggregierte Frucht”. Und genau wie Himbeeren wachsen auch Brombeeren an Dornsträuchern – eine Eigenschaft, die sogar zu ihrem Namen führte. Im althochdeutschen heißt “bramo” = Dornstrauch und “beri” = Beere. Aus “brāmberi” entwickelte sich mit der Zeit der heutige Begriff Brombeere.

Kitchen Stories

Als Familienmitglied der Rosengewächse sind Brombeeren äußerst klimafreundlich und stellen nicht all zu viele Ansprüche an ihre Umgebung. Sie wachsen auf allen Kontinenten, mit Ausnahme der Antarktis. In manchen Gegenden, zum Beispiel dem pazifischen Nordwesten in Nordamerika, sind sie sogar so verbreitet, dass sie dort als “invasive Arten” gelten.

Ausgereifte Brombeeren haben einen leicht knackigen Biss und eine milde Süße. Das macht sie zu hervorragenden Sommer-Leckereien für einen faulen Nachmittag am Strand oder im Park. In der Küche können sie vielseitig verarbeitet werden: gebacken, geschmort, eingekocht, zerstampft oder gefroren. Es gibt also wirklich keinen Grund, warum du diesen Sommer nicht mehr von ihnen essen solltest!

2. Warum Brombeeren so gesund sind

Mit etwa 22 g Fruchtzucker auf eine Portionsgröße von 125 g kann man wohl oder übel nicht bestreiten, dass Brombeeren süßer als andere Beeren sind. Aber bevor du jetzt ein schlechtes Gewissen bekommst, weil du letztens gleich zwei Packungen der süßen Beeren verschlungen hast, können wir dich beruhigen: Obwohl unser Körper Fruchtzucker und verarbeiteten Zucker gleichermaßen aufnimmt und verarbeitet, punkten Brombeeren im Gegensatz zu Lebensmitteln mit zugesetztem Zucker mit ihren Nährwerten.

Kitchen Stories

Brombeeren sind reich an Ballaststoffen, Vitamin C, K und A, die zusammengenommen wichtig für Knochen, Haut und unser Gedächtnis sind. Und da wir selbst kein eigenes immunstärkendes Vitamin C produzieren können, ist das Essen von Brombeeren eine tolle Möglichkeit, um unseren Körper zu unterstützen. Schon 100 g Brombeeren decken 35 % der empfohlenen Tagesdosis.

Das war aber noch nicht alles: Unter den Früchten punkten die dunklen Beeren mit einem der höchsten Werte an Antioxidantien. Brombeeren stecken voller Flavonoide (sekundäre Pflanzenstoffe und vor allem Blütenfarbstoffe), darunter Anthocyane, die für die tief-violette Farbe der Beeren verantwortlich sind. Diese Flavonoide enthalten antioxidative und entzündungshemmende Eigenschaften, die das Risiko für Herzkrankheiten, Schlaganfälle und Krebs verringern können.

Kitchen Stories

Aber was ist mit den bitteren Samen der Brombeeren, die manche Menschen nicht mögen? Wir können nur empfehlen, die Früchte dennoch im Ganzen zu essen, da die Samen wertvolle Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren enthalten. Diese essentiellen Fette können wir lediglich über die Nahrung aufnehmen. Sie fördern die Funktionen von Gehirn, Herz und Stoffwechsel und versorgen unseren Körper mit Energie.

Das Fazit: Obwohl es stimmt, dass Brombeeren zu den besonders süßen Beeren gehören, steckt in ihnen auch viel Gutes für unseren Körper. Also greif zu, solange sie in Saison sind!

3. Wie du die perfekten Brombeeren findest und lagerst

Brombeeren werden von Juni bis September geerntet, wobei die Hauptsaison von Juli bis August geht.

Abhängig davon, wo auf der Welt du lebst, kannst du frische Brombeeren sogar direkt vom Strauch pflücken und genießen! Falls dieses “Wildpflücken” in deiner Umgebung ungefährlich ist, solltest du jedoch beachten, dass es rote Brombeeren und schwarze Himbeeren gibt. Hier ist der einfachste Weg, um die beiden voneinander zu unterscheiden: Achte darauf, wie sich die Beeren vom Strauch lösen. Brombeeren lösen sind mit einem Teil des Stiels und behalten dabei ihren “Kern”. Man muss sie eher abreißen während Himbeeren beim Pflücken direkt vom Stiel gleiten. Ihr Kern bleibt dabei noch am Strauch – daher haben Himbeeren auch ein hohles Inneres und Brombeeren nicht.

Kitchen Stories

Egal, ob du die Beeren direkt pflückst oder sie auf dem Wochen- und Supermarkt holst – es gibt einige Details, auf die du achten solltest, damit du die perfekte Brombeere findest. Halte Ausschau nach dicken, dunklen und vor allem matten Beeren. So verlockend glänzende Brombeeren auch aussehen mögen, ist die matte Farbe ein Anzeichen dafür, dass die Beeren ausgereift sind und nicht zu früh gepflückt wurden.

Jeder Farbton, der heller als bläulich-schwarz ist, sowie rote oder grünen Stellen sind Anzeichen dafür, dass die Beeren noch nicht reif sind. Da Brombeeren nach dem Pflücken nicht mehr nachreifen, solltest du immer zu den dunklen Früchten greifen – schließlich willst du doch, dass deine Brombeeren saftig-aromatisch sind und nicht säuerlich.

Finger weg von Beeren, die verfärbt sind, eingedrückte Stellen haben oder aus denen schon Saft herausläuft. Dies können Anzeichen für einen Pilzbefall sein.

Kitchen Stories

Um das beste aus Brombeeren zu holen, solltest du sie auf die natürlichste Art und Weise essen: Wasche sie unter laufendem Wasser ab, bevor sie ihren Weg direkt in deinen Mund finden. Um sie mehrere Tage zu genießen, kannst du sie (ungewaschen) in den Kühlschrank legen, wo sie sich bis zu 7 Tage halten. Außerhalb des Kühlschranks oder gewaschen vor dem Kühlen kann sich sonst Schimmel bilden.

Wie die meisten Früchte kannst du Brombeeren auch einfrieren. Dafür solltest du sie vorab waschen und dann mit etwas Abstand voneinander auf einen Teller oder ein Backblech legen. Lass sie mind. 1 Stunde im Gefrierfach ruhen und fülle sie danach in Gefrierbeutel oder luftdichte Behälter. So halten sie sich bis zu 10 - 12 Monate im Gefrierschrank.

4. Wie du Brombeeren zubereiten kannst

Brombeeren sind äußerst anpassungsfähig und lassen sich in süßen, herzhaften und auch sauren Gerichten gleichermaßen köstlich verarbeiten. Zerdrückt landen sie in deinem nächsten Sommercocktail oder zusammen mit weiterem Obst und Gemüse in einem erfrischenden Frühstücks-Smoothie. Koche sie zu Kompott ein oder belege mit ihnen Pancakes, Brot, Müsli, sogar Fleischgerichte und Käseplatten! Solltest du danach immer noch Brombeeren übrig haben, machen sie auch eine tolle Figur unter einer Teigdecke als Crumble, Cobbler, Pie oder Galette.

Am liebsten genießen wir Brombeeren jedoch roh – entweder direkt aus der Hand oder als Topping auf allen möglichen Gerichten, denen ein kleiner Beerenboost gut tut (und meiner Meinung nach sind das fast alle Sommergerichte)! Du kannst sie außerdem zum Garnieren von Kuchen, Eis oder Salaten verwenden. Falls du ein paar saure Beeren erwischt hast, tunke sie erst in Eiweiß und wälze sie danach in Zucker – so zauberst du aus ihnen im Handumdrehen kleine kandierte Beeren. Besonders erfrischend schmecken sie, wenn du sie mit Kokosmilch und Honig mixt und die Mischung anschließend in Eiswürfelformen über Nacht einfrieren lässt. So hast du am nächsten Tag einen kühlen, leckeren Sommersnack!

Kitchen Stories

5. Was du jetzt kochen solltest

Da die dunkel-lilafarbenen Früchte nicht lang in Saison sind, solltest du sie in dieser Zeit so vielseitig und oft wie nur möglich in der Küche verwenden. Wir werden diese Woche neue, köstliche Rezepte mit Brombeeren veröffentlichen, also schau am besten immer mal wieder vorbei! Mit diesen Rezepten kannst du schon direkt starten:

Brombeer-Cheesecake-Cups

Brombeer-Cheesecake-Cups

→ zum Rezept

Erdbeer- und Brombeereis am Stiel

Erdbeer- und Brombeereis am Stiel

→ zum Rezept

Gebratenes Hähnchenbrustfilet in Brombeer-Balsamico-Soße

Gebratenes Hähnchenbrustfilet in Brombeer-Balsamico-Soße

→ zum Rezept

Brombeer-Wickeltorte

Brombeer-Wickeltorte

→ zum Rezept

Sandwich-Cookies mit Brombeer-Lorbeer-Marmelade

Sandwich-Cookies mit Brombeer-Lorbeer-Marmelade

→ zum Rezept

Mehr Köstlichkeiten für dich