Lisa Schölzel

Senior Food Redakteurin bei Kitchen Stories

instagram.com/whatscookinglisa/

Dieser Artikel ist Teil unserer Zusammenarbeit mit Bosch und dem Cookit, der Küchenmaschine mit Kochfunktion. In den folgenden Wochen teilen wir mit dir leckere Rezepte, Erfahrungen mit dem Cookit und seine cleveren Funktionen. Außerdem besuchen wir Tim Labenda (@timlabenda), Charlotte Wiesiolek (@charliecarlsson) und Enikö Gruber (@enieatspretty) zu Hause in ihrer Küche und sie haben uns ihre Lieblingsrezepte verraten. Und dann bist du gefragt!

***
Bewirb dich: Deine Chance auf einen von 50 Cookits! Hast du Lust dich, wie Tim, Enikö und Charlie intensiv mit dem Cookit auseinanderzusetzen? Am Ende unserer Artikelreihe suchen wir 50 kreative Köpfe, die ihre zehn Lieblingsrezepte auf unserer Seite veröffentlichen und im Gegenzug kostenlos einen Cookit im Wert von jeweils 1.266 Euro erhalten. Für mehr Infos zum Cookit, hier entlang. Wir planen gegebenenfalls exklusive Features mit dir und deinen besten Rezepten in unserer App.
***

Wir freuen uns riiiesig über eure positiven Reaktionen zu unserer Zusammenarbeit mit Bosch und eure Kommentare zu unserem ersten Artikel über den Cookit! Ein paar von euch sind schon längst überzeugt und kennen sich bestens aus mit seinen praktischen Funktionen. An dieser Stelle bleibt wohl nichts mehr zu tun für uns. Wer sich jetzt aber fragt: Cookit, wer und was genau? Der- oder diejenige darf gerne weiterlesen, wenn wir uns heute ein paar Besonderheiten genauer anschauen, die den Cookit von anderen Küchenmaschinen mit Kochfunktion unterscheiden. Außerdem haben sich inzwischen auch Tim, Charlotte und Enikö reingefuchst in die Cookit-Welt. Sie haben ihre Lieblingsrezepte auf den Cookit angepasst und seine Vorteile entdeckt. Ein paar davon sind die folgenden:

Vorkochen oder große Portionen für große Familien – oder viele Mitbewohner. Dafür sorgt der extra große Cookit Kochtopf. Ein wichtiges und positives Feature für Charlotte, in deren WG nicht selten einmal für alle gekocht wird. Und auch Enikö kocht im 3-Liter-XL-Topf nicht nur für sich, sondern für die ganze fünfköpfige Familie und sie könnte auch eine achtköpfige damit satt machen.

Scharf anbraten: Ein vollkommen runder Geschmack kommt oftmals durch Röstaromen zustanden. Dafür brät man Gemüse, Fleisch, Fisch und Co. bei hoher Hitze an – ganze 200 Grad schafft der Cookit mit seiner großen Bodenfläche. Und dass dabei nichts anbrennt, dafür sorgt der 3D-Rührer. Man kann aber auch bei offenem Deckel und unter Verwendung des Spatels größere Fisch- und Fleischstücke z. B. anbraten und wenden. Ganz klassisch, wie man es eben von einer Pfanne kennt.

Apropos 3D-Rührer: Mit dem Cookit wird eine ganze Auswahl an Werkzeugen und Zubehör geliefert. Dazu zählt neben dem 3D-Rührer, der alle Zutaten schön in Bewegung hält, z. B. auch ein Spatel, Dampfgarzubehör, ein Universalmesser mit Messerschutz, das unter anderem Zwiebeln klein häckselt, ein Zwillings-Rührbesen und unterschiedliche Zerkleinerungsaufsätze, die zum Beispiel ein ganzes Stück Parmesan in Nullkommanichts fein oder grob reiben.

Eingebaute Waage: Alles, was im Topf landen soll, kann jedes Mal aufs Neue direkt eingewogen werden – ganz bequem vor oder auch während des Kochvorgangs. In 1 Gramm-Schritten geht es hoch auf bis zu 5 kg, direkt im XL-Topf oder mit Schüssel auf dem Topfdeckel.

Den Cookit machen lassen: 24 integrierte Automatikprogramme lassen dich quasi nur den Knopf betätigen. Der Cookit kümmert sich um den Rest: um deinen Reis, den perfekten Hefeteig, das Dampf- oder Sous-vide-garen auf den Punkt und sogar um die Reinigung, um nur ein paar zu nennen.

Selber bestimmen: Die vermutlich beste Funktion, um sich mit dem Cookit im ersten Schritt vertraut zu machen, mit ihm zu experimentieren, um ihn zu verstehen und alles einmal “selber” ausprobiert zu haben, ist der manuelle Kochmodus. Du kannst den Cookit ganz frei bedienen, jede Stufe, die Temperatur und die Zeit selber und nach eigenem Bedarf einstellen und so herausfinden, was dir am besten taugt. Das war auch die Herangehensweise, die Charlotte, Enikö und Tim gewählt haben, um ihre Lieblingsrezepte auf den Cookit zu adaptieren. Und in der Rezeptwelt Simply Yummy gibt es jede Menge Rezepte für den Cookit, die laufend erweitert werden.

Vorgespeicherte Rezepte: Schritt-für-Schritt-Anleitungen helfen dir zum Beispiel “die beste Béchamel, die ich jemals gemacht habe” zuzubereiten (laut Tim) und viele weitere vorinstallierte Rezepte zu nutzen. Angefangen bei Basics, wie eben Béchamelsoße, und noch lange nicht aufgehört bei Zitronenrisotto und Möhren-Orangensuppe.

“Er ist so smart, das ist toll!”: Was Enikö damit meint, ist zum einen die Sprachsteuerung. Der Cookit kann nämlich ganz bequem mit Amazon Alexa gesteuert werden. Alexa liest dir dann die Zutatenliste vor oder die restliche Kochzeit. Und zum anderen: Die Home Connect App beliefert dich fortlaufend und automatisch mit neuen Kochideen und mehr Rezepten für den Cookit.

Ihr seht – und auch Tim, Enikö und Charlotte haben schnell gemerkt: Man passt sich nicht an den Cookit an, der Cookit fügt sich genau da und so in deinen Kochalltag ein, wie du es gerade brauchst. Er gibt einem also all die Freiheiten, die man sich wünscht. Ein Küchengerät eben, das dir das Leben einfacher und damit unkomplizierter macht.

Hast du schon einen Cookit zu Hause? Falls ja, welche Funktion findest du am hilfreichsten? Und falls nein: Welche Funktion oder welches Werkzeug interessiert dich am meisten? Im nächsten Artikel in dieser Reihe zeigen wir dir, wie der Cookit dich bei all deinen Lieblingsgerichten unterstützt und dann kommt deine Chance, einen von 50 Cookits zu erhalten.

Rezepte mit dem Cookit zum Ausprobieren

Warmer Hirsebrei mit Kokosmilch und Äpfeln mit dem Cookit

Warmer Hirsebrei mit Kokosmilch und Äpfeln mit dem Cookit

→ zum Rezept

Dampfnudeln mit Kirschfüllung und Vanillesauce mit dem Cookit

Dampfnudeln mit Kirschfüllung und Vanillesauce mit dem Cookit

→ zum Rezept

No-Cook Spaghetti Puttanesca mit dem Cookit

No-Cook Spaghetti Puttanesca mit dem Cookit

→ zum Rezept

Sesam-Hähnchen mit dem Cookit

Sesam-Hähnchen mit dem Cookit

→ zum Rezept

Mehr Köstlichkeiten für dich