Julia

Julia

Redakteurin

Wir sind bereits auf die Suche nach dem ultimativen Bananenbrot- und Kartoffelsalat-Rezept gegangen, doch heute wird es schokoladig! Wahrscheinlich weißt du aus eigener Erfahrung, dass es gar nicht so leicht ist, perfekte Brownies für jeden Geschmack zu backen. Einige mögen es, wenn Brownies einem Kuchen ähneln; andere lieben "fudgy" Brownies, die besonders saftig sind. Was ist also das Geheimnis eines gutes Brownies und gibt es ein Rezept, das jeden glücklich macht?

Auf der Suche nach der Antwort, stellen sich allerdings zunächst noch viele weitere Fragen: Bei welcher Temperatur sollte man Brownies am besten backen? Welche Schokolade sollte man nutzen - oder reicht sogar nur Kakaopulver? Macht es einen Unterschied, das Mehl zu sieben? Welcher Zucker ist der Richtige? Und sollten die Eier vorab geschlagen oder einfach zum Teig gegeben werden?

Kitchen Stories

Wir beschäftigen uns heute mit jeder dieser Fragen, um das ultimative Brownierezept zu finden. Dafür haben wir 5 Rezepte von bekannten Köchen und Foodbloggern zusammen gesammelt, die alle behaupten, die perfekte Kombination aus Zutaten und Zubereitung gefunden zu haben.

Wir haben jedes Rezept exakt wie vorgegeben nachgebacken und sie anschließend unserer höchst-qualifizierten Kitchen-Stories-Jury serviert, die jeden Brownie bewerten durften. Lasst die Browniespiele beginnen!

DIE KANDIDATEN

Die “Perfekten Brownies” von Martha Stewart

Kitchen Stories

Bisher ist Martha Stewart die große Gewinnerin dieser Testreihe. Sie hat nicht nur den Kampf um das beste Bananenbrot-Rezept gewonnen, sondern konnte auch beim Kartoffelsalat-Wettbewerb siegen. Wird sie nun auch mit ihrem Rezept für die, wie sie sie nennt, "perfekten Brownies" punkten? Die Zubereitung ist schon mal sehr einfach. Pekannüsse sollen zusätzlich der Konsistenz und dem Geschmack der Brownies eine besondere Note verleihen. Das Rezept findest du hier.



Die "Weltbesten Brownies" von Gordon Ramsay

Kitchen Stories

Es ist nicht sonderlich überraschend, dass der bekanntermaßen selbstbewusste Gordon Ramsay direkt nach den Sternen greift und ein Rezept für die selbsternannten "weltbesten" Brownies entwickelt hat. Die Zutatenliste sieht jedoch angenehm bescheiden aus - wahrscheinlich wirst du jede Zutat in deiner Küche finden. Aber vielleicht macht die zusätzliche gehackte Schokolade, die während des Backens auf die halbgebackenen Brownies geworfen werden, den Unterschied? Das Rezept findest du hier.

Die “Wir-Brauchen-Keine-Schokolade-Brownies" von Alice Medrich für Food52

Kitchen Stories

Alice Medrich hat selbst einige Arbeit in ihre Suche nach dem perfekten Brownierezept gesteckt. Heraus kam ein Rezept, für das keine richtige Schokolade verwendet wird, sondern nur Kakaopulver. Außerdem sind ihre Backanweisungen beeindruckend genau - "den Teig kräftig 40 Mal mit einem Holzlöffel schlagen". Sorgen diese 40 Schläge tatsächlich für perfekte Brownies oder lediglich für definierte Armmuskeln? Das Rezept findest du hier.

Die “Avocado-Geht-Immer-Brownies" von Half Baked Harvest

Kitchen Stories

Es ist bekannt, dass Avocado beim Backen für eine saftige Teigkonsistenz sorgt. Vielleicht ist sie also die Geheimzutat, wenn es um perfekte Brownies geht? Für dieses Rezept brauchst du kein Mehl, keine Butter und keinen normalen Zucker - stattdessen wird u.a. Kokosblütenzucker verwendet. Es ist außerdem das einzige Rezept unserer Reihe, das die Brownies zum Schluss mit einem cremigen Frosting und gehackten Mandeln veredelt. Dieses Rezept ist definitiv ungewöhnlich - aber könnte es auch das beste sein? Das Rezept findest du hier.

Die "Je-Mehr-Schokolade-Desto-Besser-Browies" von BBC Goodfood

Kitchen Stories

Die meisten Brownierezepte verwenden ausschließlich Zartbitterschokolade, doch in diesem Rezept von BBC Goodfood kommen auch weiße und Vollmilchschokolade in den Teig. Die Zubereitung ist ebenfalls interessant, denn zunächst werden Eier und Zucker zu einer Milchshake-ähnlichen Masse geschlagen, bevor sie mit der Schokolade vermengt werden. Macht das etwa den Unterschied aus? Das Rezept findest du hier.

Kitchen Stories

DER GEWINNER

Wie immer küren wir den Gewinner durch eine Blindverkostung. Alle Brownies wurden von unserer Kitchen-Stories-Jury gekostet und nach den Kriterien Geschmack, Konsistenz, Aussehen und Wow-Faktor bewertet. Dabei konnten Punkte von 1 (schlecht) bis 5 (sehr gut) vergeben werden. Wir haben den Durchschnitt alles Punkte ausgerechnet, um herausfinden, welches Brownierezept das allerbeste ist. Hier ist das Ergebnis:

Kitchen Stories

WAS LERNEN WIR DARAUS?

Egal ob du Brownies lieber kuchenähnlich oder besonders saftig magst - es gibt ein paar generelle Dinge, die wir heute gelernt haben:

1. So einfach, so gut! Die beliebtesten Rezepte unseres Wettbewerbs verwendeten einfache Zutaten, die du wahrscheinlich immer in deiner Küche hast. Eine zusätzliche Creme als Topping sieht zwar beeindruckend aus, ist aber nicht unbedingt nötig. Stattdessen kannst du gehackte Nüsse in den Teig geben, um deinen Brownies mehr Geschmack und eine interessante Konsistenz zu verleihen.

2. Der "richtige" Zucker: Die drei beliebtesten Rezepte haben braunen Muscovadozucker oder feinkörnigen Rohrzucker verwenden. Sie sorgen für eine weiche Teigkonsistenz und eine leichte Karamellnote, die Brownies besonders saftig und geschmackvoll machen.

3. Sag ja zu Schokolade! Es ist ein interessantes Experiment, keine echte Schokolade für Brownies zu verwenden, aber vielleicht ist es nicht die beste Idee. Stattdessen kannst du mit unterschiedlichen Schokoladensorten experimentieren und mehr als nur Zartbitterschokolade verwenden. Weiße und Vollmilchschokolade bringen neue Geschmacksnoten in deine Brownies und sorgen für eine interessante Konsistenz, wenn du sie gehackt unter den Teig hebst.

4. Richtiges Rühren: Um am Ende luftige, saftige Brownies aus dem Ofen zu holen, solltest du den Teig nicht "über-rühren". Es reicht bereits, wenn du die einzelnen Zutaten nur soweit verrührst, dass sie sich zu einem Teig vermengen.

Und jetzt bist du dran! Was ist dein Rezept für den besten Kartoffelsalat? Oder hast du noch mehr Tipps? Verrate sie uns in den Kommentaren oder schicke uns dein Rezept an community@kitchenstories.com. Mit ein bisschen Glück veröffentlichen wir es auf Kitchen Stories!

Hier ist unser eigenes Lieblingsrezept für Brownies. Probiere es doch direkt selbst aus!

Fudgy Brownies mit Pecannüssen

Fudgy Brownies mit Pecannüssen

→ zum Rezept

Mehr Köstlichkeiten für dich