Jetzt in Saison: Romanesco richtig kaufen, lagern und zubereiten

Lisa Arnicke

Kontributor

Wie sollte man am besten Gemüse einkaufen? Natürlich saisonal! Genau deshalb widmen wir uns alle 2 Wochen bei Kitchen Stories einem neuen Obst oder Gemüse der Saison und zeigen dir 3 neue Rezepte damit. Der Markt wartet auf uns!

Kitchen Stories

Er sieht etwas merkwürdig aus, schmeckt wie eine Mischung aus Blumenkohl und Brokkoli und freut sich wachsender Beliebtheit: Romanesco! Mit seiner intensiven Farbe und den türmchenförmigen Röschen (wusstest du, dass diese natürlicherweise in einer Fibonacci-Folge wachsen?) ist er unverwechselbar und macht nicht nur optisch großen Eindruck.

Kitchen Stories

Gegenüber seinen Verwandten hat Romanesco deutlich mehr Nährstoffe im Gepäck. Er punktet zum Beispiel mit einem bis zu 80 % höheren Gehalt an Provitamin A und enthält im Vergleich zu Blumenkohl deutlich mehr Vitamin C und Karotin. Durch seine zarten Zellstrukturen ist Romanesco zudem leichter verdaulich.

Kitchen Stories

Was ist dein Lieblingsrezept mit Romanesco? Verrate es uns in den Kommentaren und lade ein Foto deiner Kreationen hoch!

1. Hallo, mein Name ist Romanesco

Der Türmchenblumenkohl stammt aus eher südlichen Gefilden – genauer gesagt, ist er im Mittelmeerraum zuhause. Über 50% des bei uns verkauften Romanescos stammen bis heute aus italienischem und spanischem Anbau. Anders als beim weißen Blumenkohl sind die Röschen beim Romanesco nicht von großen Blättern umhüllt und dadurch der Sonne ausgesetzt. Deshalb entwickelt er seine intensive, grüne Farbe.

Kitchen Stories

Romanesco aus deutschem Anbau gibt es von Ende Mai bis Anfang Oktober. In Italien, Spanien und Frankreich startet die Saison bereits früher und dauert länger.

2. So findest du den perfekten Romanesco

Kitchen Stories

Das beste Frischmerkmal sind die äußeren Hüllblätter von Romanesco. Sie sollten knackig und saftig-grün sein und auf keinen Fall welk oder gar gelb. Je jünger und zarter der Romanesco, desto besser eignet er sich als Rohkost. Häufig bereitet man ihr aber gekocht zu. Ob im Ganzen oder in Röschen zerteilt, das Garen in Salzwasser macht Romanesco bekömmlicher und für die meisten auch schmackhafter.

3. So verarbeitest du Romanesco

Kitchen Stories

Die Vor- und Zubereitung ist im Prinzip genau wie bei Blumenkohl. Entferne mit einem Messer den Stielansatz und die äußeren Blätter. Anschließend solltest du den Kohlkopf unter fließendem Wasser waschen, abtropfen lassen, in Röschen zerteilen und weiterverarbeiten.

Kitchen Stories

Damit Romanesco seine tolle grüne Farbe auch nach dem Garen erhält, kochst du ihn am besten so kurz wie möglich. Zerteile ihn in kleine Röschen und blanchiere ihn nur so lange in Salzwasser, dass er noch Biss hat.

4. So lagerst du Romanesco richtig

Kitchen Stories

Je schneller Romanesco verbraucht wird, desto besser schmeckt er und desto mehr Nährstoffe bleiben erhalten. Trotzdem kannst du ihn im Gemüsefach des Kühlschranks bis zu 4 Tage aufbewahren. Dabei solltest du aber unbedingt die Hüllblätter dranlassen, denn sie dienen als natürlicher Frischeschutz.

5. Was du jetzt kochen solltest

Kitchen Stories

Wir werden neue Rezepte mit Romanesco in dieser Woche veröffentlichen, also schau immer wieder vorbei! Anfangen kannst du schon mit diesem Rezept:

Gerösteter Romanesco-Salat mit Granatapfel-Aioli

Gerösteter Romanesco-Salat mit Granatapfel-Aioli

→ zum Rezept

Romanesco-Puffer mit Kräuterdip

Romanesco-Puffer mit Kräuterdip

→ zum Rezept

Romanesco-Suppe mit Walnuss-Minz-Pesto

Romanesco-Suppe mit Walnuss-Minz-Pesto

→ zum Rezept