Ruby macht Grandma-Style Pizza

12 Bewertungen

Ruby Goss

Redakteurin bei Kitchen Stories

instagram.com/ruby.goss/

„Eine leckere, im heimischen Ofen gebackene Pizza, inspiriert von Frank Pinello, dem Besitzer von "Best Pizza" in New York. Glaubt man der Legende, wurde der Klassiker aus New York ursprünglich von italienischen Einwanderern auf Blechen in der Küche zu Hause gebacken. Die Zubereitung auf dem Backblech ist entscheidend, um nicht nur eine knusprige Kruste zu bekommen, sondern auch den Käse bis an den Rand zu verteilen. Erst jetzt wird die Tomatensauce in Klecksen darüber gegeben, damit der Boden nicht durchweicht.“

Aufwand

Einfach 👌

Zutaten

Portionen:-1+
450 g Mehl
7 g Trockenbackhefe
320 ml Wasser (warm)
1 Prise Zucker
2 TL Olivenöl
1½ grobes Meersalz
400 g stückige Tomaten aus der Dose
5 g Basilikum
Knoblauch
Sardellenfilets
200 g geriebener Mozzarellakäse
½ TL Chiliflocken
  • Schritt 1/4

    Hefe, warmes Wasser, Olivenöl und eine Prise Zucker in einen Messbecher geben und verrühren. Mehl und Meersalz in eine Schüssel geben und gut verrühren. Eine Mulde in der Mitte des Mehles bilden und etwa die Hälfte der Flüssigkeit hinzufügen. Mit dem Rühren beginnen, nach und nach die restliche Mischung hinzufügen und gut verrühren. Sobald sich alles gut verbunden hat, den Teig mit den Händen zu einer Kugel formen. Den Teig auf eine leicht bemehlte Oberfläche geben und kneten bis er glatt und elastisch ist. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort für mind. 2 Std. gehen lassen, bzw. bis er sich im Volumen verdoppelt hat.
    • 7 g Trockenbackhefe
    • 320 ml Wasser (warm)
    • 1 Prise Zucker
    • 2 TL Olivenöl
    • 450 g Mehl
    • 1½ grobes Meersalz

    Hefe, warmes Wasser, Olivenöl und eine Prise Zucker in einen Messbecher geben und verrühren. Mehl und Meersalz in eine Schüssel geben und gut verrühren. Eine Mulde in der Mitte des Mehles bilden und etwa die Hälfte der Flüssigkeit hinzufügen. Mit dem Rühren beginnen, nach und nach die restliche Mischung hinzufügen und gut verrühren. Sobald sich alles gut verbunden hat, den Teig mit den Händen zu einer Kugel formen. Den Teig auf eine leicht bemehlte Oberfläche geben und kneten bis er glatt und elastisch ist. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort für mind. 2 Std. gehen lassen, bzw. bis er sich im Volumen verdoppelt hat.

  • Schritt 2/4

    Für die Soße: In der Zwischenzeit die Hälfte der Tomaten aus der Dose zusammen mit Basilikum, Sardellen und Knoblauch in eine Küchenmaschine geben. Alles kurz mixen, um die Soße zu verbinden, jedoch nicht pürieren. Zusammen mit den restlichen Tomaten aus der Dose in eine Schüssel geben und gut vermischen. Die Mischung sollte nicht zu flüssig sein, aber auch nicht zu stückig.
    • 400 g stückige Tomaten aus der Dose
    • 5 g Basilikum
    • Sardellenfilets
    • Knoblauch

    Für die Soße: In der Zwischenzeit die Hälfte der Tomaten aus der Dose zusammen mit Basilikum, Sardellen und Knoblauch in eine Küchenmaschine geben. Alles kurz mixen, um die Soße zu verbinden, jedoch nicht pürieren. Zusammen mit den restlichen Tomaten aus der Dose in eine Schüssel geben und gut vermischen. Die Mischung sollte nicht zu flüssig sein, aber auch nicht zu stückig.

  • Schritt 3/4

    Den Ofen auf 240°C vorheizen oder die Pizza-Einstellung deines Ofens verwenden. Ein Backblech großzügig einölen. Jetzt den Pizzateig auf das Backblech geben und vorsichtig in alle Ecken drücken, bis das Blech komplett ausgefüllt ist. Eine großzügige Schicht geriebenen Mozzarellakäse über die gesamte Teigfläche streuen.
    • 200 g geriebener Mozzarellakäse

    Den Ofen auf 240°C vorheizen oder die Pizza-Einstellung deines Ofens verwenden. Ein Backblech großzügig einölen. Jetzt den Pizzateig auf das Backblech geben und vorsichtig in alle Ecken drücken, bis das Blech komplett ausgefüllt ist. Eine großzügige Schicht geriebenen Mozzarellakäse über die gesamte Teigfläche streuen.

  • Schritt 4/4

    Anschließend die Soße löffelweise mit etwas Abstand voneinander auf die Pizza geben. Sollte die Soße zu flüssig sein, die groben Stücke gut verteilen, damit die Pizza nicht durchweicht. Chiliflocken darüber streuen und die Pizza in den Ofen schieben. Für ca. 20 Min. backen, bzw. bis der Boden gebräunt und der Käse goldgelb ist. Ich habe zur Sicherheit immer ein Auge auf die Pizza, da jeder Ofen eine andere Wärmeverteilung hat. Zu guter Letzt die Pizza aus dem Ofen nehmen, in Stücke schneiden und heiß servieren. Guten Appetit!
    • ½ TL Chiliflocken

    Anschließend die Soße löffelweise mit etwas Abstand voneinander auf die Pizza geben. Sollte die Soße zu flüssig sein, die groben Stücke gut verteilen, damit die Pizza nicht durchweicht. Chiliflocken darüber streuen und die Pizza in den Ofen schieben. Für ca. 20 Min. backen, bzw. bis der Boden gebräunt und der Käse goldgelb ist. Ich habe zur Sicherheit immer ein Auge auf die Pizza, da jeder Ofen eine andere Wärmeverteilung hat. Zu guter Letzt die Pizza aus dem Ofen nehmen, in Stücke schneiden und heiß servieren. Guten Appetit!