Kristin Bothor

Redaktionsmanagerin bei Kitchen Stories

instagram.com/kristin.bothor

Du bist auf der Suche nach neuen Kochinspirationen? Unsere kreative Community hilft dir auf die Sprünge! Jede Woche erreichen uns leckere Rezepte aus der Community, von denen wir das beste auswählen, nachkochen, fotografieren und veröffentlichen. Wenn auch dein Rezept dabei sein soll, schicke es an community@kitchenstories.com!

Wenn du noch nie Rinderrippchen gegessen hast, dann hast du bisher eine der größten Freuden im Leben verpasst. Dank unseres Community Mitglieds tiffany.qiu lernst du heute, wie du klassische Rippchen zubereitest, die so zart sind, dass das Fleisch fast von alleine vom Knochen fällt.

Geschmorte Rippchen in Teriyaki Sauce

Geschmorte Rippchen in Teriyaki Sauce

→ zum Rezept

Diese Zutat macht das Rezept so besonders

Erstklassige Rippchen strotzen nur so vor köstlichen Aromen, aber der Knüller bei diesem Rezept ist die Kombination aus würziger Teriyakisauce und intensiver Rinderbrühe. Während andere Rezepte Rotwein und Rinderbrühe verwenden, macht der Hauch von Teriyaki einen gewaltigen Unterschied – aber überzeug dich selbst! Während des Schmorens verschmelzen die Aromen der Rippchen mit der Soße und so wird daraus nicht nur ein saftiges, sondern auch unglaublich köstliches Fleischgericht, dem man nur sehr schwer widerstehen kann.

Deshalb lieben wir dieses Rezept

Dieses Schmorgericht ist einfach genug, um es in deine Kochroutine zu integrieren, aber auch so außergewöhnlich, dass du es deinen Gästen zu besonderen Anlässen servieren kannst. Und im Vergleich zu anderen Schmorgerichten kosten diese Rippchen nicht allzu viel Zeit oder Aufwand.

Laut unseres Kitchen Stories Test Teams sind die geschmorten Rippchen mit Teriyakisauce „super zart und unwahrscheinlich lecker“ und „die Kombination aus Kartoffeln, Daikon Rettich und der würzigen Soße einfach himmlisch“. Es ist wenig überraschend, dass fast jedem Kollegen das Wasser im Mund zusammenlief, als der Duft der im Backofen schmorenden Rippchen aus unserer Testküche strömte.

Unsere Top-Tipps für die Zubereitung von geschmorten Rippchen

Bei richtiger Zubereitung werden diese Rippchen zarter, als du es dir vorstellen kannst. Rippchen sind mit oder ohne Knochen erhältlich, wir empfehlen dir aber auf jeden Fall solche mit Knochen zu kaufen. Das Knochenmark verleiht der Schmorflüssigkeit extra viel Aroma und die Soße wird besonders reichhaltig und erhält ein typisches Rindfleischaroma.

Im Originalrezept bereitet und kocht tiffany.qiu alle Zutaten schon vor, bevor die Rippchen in den Backofen kommen. Um Zeit zu sparen, haben wir das Gemüse erst zubereitet, als die Rippchen schon so gut wie fertig waren, sodass alles etwa zur selben Zeit bereit ist und heiß serviert werden kann.

Zum Servieren: Die reichhaltige Soße der Rippchen passt hervorragend zu Reis, du kannst sie aber auch zu Kartoffelpüree, cremiger Polenta oder gegrilltem Gemüse servieren.

Du hast auch ein Rezept im Ärmel, das die Community nachmachen sollte? Dann lade es einfach über unsere App hoch. Wir freuen uns auf deine Rezepte!

Mehr Köstlichkeiten für dich