Celeste

Celeste

Redaktionsassistent

In diesem Monat beweisen wir dir einmal pro Woche, dass du mit einer kleinen Prise Wissen selbst zum Backprofi werden kannst. Unsere hauseigene, sehr talentierte Zuckerbäckerin Johanna teilt in 5 Fragen rund ums Backen ihr Expertenwissen mit dir.

So, jetzt steht er vor dir: der fertig gebackene Kuchen. Großartig! Wenn du in den letzten Wochen unsere Reihe Frag die Konditorin aufmerksam verfolgt hast, schmeckt dein Kuchen bestimmt super und hat genau die richtige Konsistenz und Form. Aber eine Frage bleibt noch offen: Sieht er auch so aus, wie du es dir vorgestellt hast?

Kitchen Stories

Wir sind der Meinung: Die innere Schönheit deines Kuchens, die Arbeit, die du in die Zubereitung gesteckt, und die Zutaten und Aromen, die du verwendet hast, sollten auch äußerlich sichtbar sein. Klingt logisch, oder? Ein viel gehörter Satz besagt, dass, wenn ein Kuchen schmeckt, das Äußere keine Rolle spielt. Dem stimmen wir zu. Jedoch kann man mit nur einer kleinen Prise Mühe wahre Wunder bewirken und dein Meisterwerk präsentiert sich mit einem echten Wow-Effekt. Also, bevor wir uns Johannas Antworten widmen, klären wir zunächst ein paar grundlegende Dinge, die für deine Tortendekoration entscheidend sein können.

Kitchen Stories

Bei einem Kuchen mit mehreren Schichten solltest du darauf achten, dass deine Böden nicht zu krümelig sind. Dadurch wird es schwieriger, das Frosting gleichmäßig aufzutragen. Falls das bei dir der Fall ist, findest du unsere Tipps für bessere Schichtkuchen hier:

Torte mit Buttercreme überziehen

  • 01:46 Min.
  • 141.3K Aufrufe

Die sogenannte Krümelschicht hilft dir ebenfalls, wenn die Füllung von allen Seiten aus dem Kuchen quillt. Sie sorgt nämlich dafür, dass die Füllung umschlossen wird und so zwischen den Böden bleibt, wo sie hingehört.

Spritztüten richtig vorbereiten - so geht’s!

Spritztüten richtig vorbereiten - so geht’s!

→ zum Rezept

Spritztüte füllen

Spritztüte füllen

→ zum Rezept

Ein hilfreicher Trick: Vollständig abgekühlter Kuchen lässt sich viel besser weiterverarbeiten als Kuchen, der frisch aus dem Backofen kommt. Das Warten lohnt sich definitiv und zahlt sich in einem schöneren (krümelfreien und glatt gestrichenen) Endergebnis aus.

Beim Überziehen mit Frosting oder Zuckerguss hast du verschiedene Optionen zur Auswahl. Wer gerne mit Buttercreme arbeitet, findet hier unseren Guide für die 6 bekanntesten Varianten, wie man sie aromatisiert und auch, wie du eine vegane Buttercreme herstellen kannst. Schau dich gerne auf unserer Website um – du wirst eine Vielzahl an Rezepten für Frostings und Zuckerglasuren finden. Ein schnelles und einfaches Rezept für Zuckerglasur haben wir auch parat!

Einfache Zuckerglasur

Einfache Zuckerglasur

→ zum Rezept

Unser eindeutiger Favorit ist allerdings diese Schokoladenglasur:

Schokoladenglasur für Zuhause

Schokoladenglasur für Zuhause

→ zum Rezept

Bei der Dekoration von Torten sind dir keine Grenzen gesetzt—lass deiner Kreativität freien Lauf und probiere es mit Streuseln und gehackten Nüssen oder sogar frischen Blumen. Für schlichte elegante Dekorationsideen kannst du dir in unserem Artikel 3 einfache Methoden, um deinen Kuchen aufzuhübschen Inspiration holen. Es mag nach einer ganzen Menge Arbeit aussehen, aber ein wunderschöner, personalisierter Kuchen kann zum echten Hingucker einer Feier werden—und wer von uns wäre dafür nicht gerne verantwortlich?

Diese Woche beantwortet unsere Konditorin Johanna ein paar eurer Fragen rund um Torten und wie man sie dekoriert. Ihre Antworten findest du weiter unten—viel Spaß beim Dekorieren!

Kitchen Stories

Du hast noch Fragen? Verrate sie uns in den Kommentaren und Johanna wird dir mit Rat und Tat zur Seite stehen.

1. Welche Blumen kann ich zum Dekorieren verwenden?

Nicht jede Blume gehört auf eine Torte. Da ist Schönheit dann nämlich doch nicht alles. Manche Blumen sind giftig oder sie sind gespritzt und enthalten Pestizide. Am besten eignen sich selbstgezogene Blumen aus deinem Garten, da kannst du sicher sein dass sie frei sind von jeglichem Pflanzenschutzmittel. Bei allen anderen solltest du zu deinem Blumenhändler des Vertrauens gehen und dir die richtigen Blumen empfehlen lassen. Faustregel: Alle Blumen, die als ‘essbar’ deklariert sind, kannst du verwenden. Dazu gehören Kapuziner Kresse oder Borretsch (Gurkenkraut), Kornblumenblüten, Artischockenblüten, Lavendel, Lilienblüten, Malven, Margeriten, Chrysanthemen, Ringelblumenblüten, Dahlienblüten, essbare Rosen, Wildrosen, Zinnien, Gänseblümchen (in kleinen Mengen, ansonsten giftig), (Duft-)Geranien, Gerbera, Hibiskusblüten, Hagebutten, Walderdbeeren, essbare Stiefmütterchen, Veilchen, Gartennelken, Kamille, Vergissmeinnicht-Blüten, Apfel- oder Kirschblüten, Eucalyptus globulus (gilt als wenig giftig).

Kitchen Stories

Achte auch darauf, dass du die Blumen nicht einfach so in deinen Kuchen steckst. Umwickle die Stiele mit Floristenband oder versenke kleine Reagenzgläser oder Strohhalme in der Torte, in die du dann die Blüten steckst. So gelangen keine Pflanzensäfte in den Kuchen.

2. Wie mache ich Blumen aus Buttercreme?

Blumen aus Buttercreme herstellen

  • 05:08 Min.
  • 44.4K Aufrufe

3. Wie gelingt mir ein perfekter Naked Cake mit mehreren Schichten? Hast du Tipps?

Um den perfekten Naked Cake herzustellen ist der Teig das allerwichtigste. Die Böden sollen nämlich die perfekte Form haben, denn bei einem Naked Cake kann man eben nichts verstecken oder kaschieren. Deine Böden sollten sehr eben und die Kanten schön gerade sein. Ein weiterer Trick: Backe die Böden einen Tag vorher und wickel sie nach dem Auskühlen in Klarsichtfolie, um sie dann über Nacht einzufrieren. Damit umgehst du, dass sich beim Zusammenbauen der Torte Teig krümel lösen, die sich dann unschön mit deiner Buttercreme vermischen.

Glatte Kuchenoberfläche

  • 0:46 Min.
  • 107.0K Aufrufe

4. Wie verteile ich Buttercreme und Glasuren am besten?

Ich gebe einen großen Klecks auf die Mitte und verstreiche die Creme dann von der Mitte aus über den Rand. Die Seiten werden auch dick bedeckt. Man geht so vor, dass zuerst sehr viel Buttercreme auf die Torte gegeben wird, die dann mit der Palette wieder abgenommen bzw. immer wieder über die Ränder und Seiten gefahren wird bis sie glatt verstrichen ist. So sollten gerade Oberflächen und gleichmäßige Ränder entstehen. Auch wenn es zu Beginn noch ein bisschen schwierig ist: Übung macht den Meister!

Kitchen Stories

5. Wie bedecke ich eine Torte am einfachsten mit Streuseln oder gehackten Nüssen?

Ich nehme dafür immer die Hände. Einfach Nüsse, Krokant oder Streusel auf eine Handfläche legen und an den Tortenrand drücken. Wenn du das mit der anderen Hand hinbekommst, kannst du die Torte damit auch etwas schräg halten. Dann fallen die überschüssigen Nüsse direkt runter.

Kuchen mit Zuckerstreuseln dekorieren

Kuchen mit Zuckerstreuseln dekorieren

→ zum Rezept

Nächste Woche, in Part 4, präsentiert euch die Redaktion ihre liebsten Backbücher!

Mehr Köstlichkeiten für dich