Lucija Lepšina

Lucija Lepšina

Redaktionsassistentin

Du bist auf der Suche nach neuen Kochinspirationen? Unsere kreative Community hilft dir auf die Sprünge! Jede Woche erreichen uns leckere Rezepte aus der Community, von denen wir das beste auswählen, nachkochen, fotografieren und veröffentlichen. Wenn auch dein Rezept dabei sein soll, schicke es an community@kitchenstories.com!

Es gibt nicht viele Zutaten, die hervorragend zu jeder Art von Ernährung und jeder Tageszeit passen – ob vegan oder Paleo, Frühstück oder Abendessen, Vorspeise oder Hauptgang. Dank unseres Community-Mitglieds Agus Eka stellen wir dir heute eine dieser seltenen Zutaten vor: Portobello-Pilze in ihrer vollen und vielseitigen Pracht.

Kitchen Stories

Bist du bereit für die Pilzsaison? Um zu zeigen, wie unterschiedlich du Portobello-Pilze in der Küche verwenden kannst, hat Agus gleich zwei Ideen für ihre Zubereitung mit uns geteilt. Schnapp dir Parmesankäse, Brot, Eier, Knoblauch und Olivenöl und los geht’s!

Portobello-Pilze auf 2 Arten

Portobello-Pilze auf 2 Arten

→ zum Rezept

Wieso du diesen Herbst Portobello-Pilze essen solltest

Portobello-Pilze enthalten viele Vitamine und Mineralstoffe, von denen eine Extraportion nie schaden kann, sobald die Temperaturen sinken. Zusätzlich lassen sich die Pilze auf so unterschiedliche Art zubereiten, dass für jeden etwas dabei ist – egal ob Fleischesser oder Veganer.

Die Konsistenz eines Portobello-Pilzes lässt sich als fleischartig und fest beschreiben, weshalb er gern „vegetarisches Steak“ genannt wird. Er ist eine häufig verwendete Zutat in vegetarischen oder veganen Rezepten und eignet sich aufgrund seiner Größe, Saftigkeit und Konsistenz sowohl zum Backen, Füllen, Rösten, Braten und Grillen. Bei diesem fleischlosen Burger mit einem gebratenen Portobello-Pilz, Mozzarella und Pesto läuft uns sofort das Wasser im Mund zusammen.

Kitchen Stories

Deshalb lieben wir dieses Rezept

Agus’ Idee, zwei Rezepte in einem zu kreieren, unterstreicht nicht nur die Einzigartigkeit dieses Pilzes, sondern auch, wie einfach er sich zubereiten lässt. Alles, was du für die Rezepte brauchst, sind 30 Minuten Zeit und ein paar Grundzutaten, die du wahrscheinlich schon in deiner Küche hast.

Heize deinen Backofen vor und stelle eine Pfanne bereit, denn wir bereiten zwei Rezepte zu: einen gefüllten Portobello-Pilz aus dem Ofen und eine gebratene Version mit Spiegelei, die sich hervorragend als Brotbelag macht. Warum sich mit einer Variante zufrieden geben, wenn sich gleich zwei Rezepte parallel kochen lassen, oder? Beide Gerichte lassen sich sowohl mit einer Tasse Kaffee zum Brunch als auch mit einem Glas Wein am Abend genießen.

Kitchen Stories

Unsere Top-Tipps für die Zubereitung von Portobello-Pilzen

Im Originalrezept verwendet unser Community-Mitglied Agus Parmesankäse für die Füllung, aber es bleibt ganz dir überlassen, welchen Käse du verwenden möchtest. Du bist ein Fan von Cheddarkäse? Dann nichts wie los! Ziegenkäse, Blauschimmelkäse oder Mozzarella funktionieren genauso gut. Du magst es etwas rustikaler? Serviere den Portobello-Ei-Belag auf einer Scheibe Roggen-, oder Sauerteigbrot.

Für die vegane Variante kannst du die Füllung durch veganen Käse oder dein Lieblingsgemüse ersetzen und Hefeflocken darübergeben, die ein käseähnliches Aroma erzeugen. Im zweiten Rezept kannst du die Eier gegen zerkleinerten, gut gewürzten Tofu austauschen.

Kitchen Stories

Das Wichtigste bei der Zubereitung von Portobello-Pilzen ist, sich von ihrer Vielseitigkeit inspirieren zu lassen. Verwende sie in einer Gemüsepfanne, zu Pasta, Lasagne, grille ihn als „Steak“, gönn dir eine Mini-Portobello-Pizza, Pilz-Bruschetta oder paniere Portobello-Pommes. Wenn du ganz nach deinem Geschmack experimentierst , kannst du so gut wie nichts falsch machen!

Du hast auch ein Rezept im Ärmel, das die Community nachmachen sollte? Dann schicke es uns an community@kitchenstories.com!

Mehr Köstlichkeiten für dich