Székely Gulyás (Szegediner Gulasch)

Székely Gulyás (Szegediner Gulasch)

22 Bewertungen
Christian Ruß

Christian Ruß

Test Kitchen Manager und Koch bei Kitchen Stories

instagram.com/deepfriedtiger

„Ein herzhafter ungarischer Klassiker, der besonders gut mit tschechischen Semmelknödeln schmeckt!“

Aufwand

Mittel 👍

Zubereitung

100 Min.

Backzeit

0 Min.

Ruhezeit

120 Min.

Zutaten

2Portionen
250 g
Schweineschulter
1⅓ EL
Pflanzenöl
EL
edelsüßes Paprikapulver
EL
geräuchertes Paprikapulver
100 g
Zwiebeln
Zehe
Knoblauch
TL
Tomatenmark
33⅓ ml
Weißwein
200 ml
Gemüsebrühe
TL
Kümmelsamen
Lorbeerblatt
133⅓ g
Sauerkraut
saure Sahne (zum Servieren)
Salz
Pfeffer

Utensilien

Schneidebrett, Messer, Schüssel (groß), Topf (mit schwerem Boden), Gummispatel

Rezepte ganz nach deinem Geschmack

In 10 Sekunden zu deinen persönlichen Lieblingsrezepten.

Küchentipp Videos

gemusebruhe-selbst-herstellen

Hausgemachter Gemüsefond

zwiebel-geschickt-schneiden

Zwiebel geschickt schneiden

richtig-abloschen-de

Richtig ablöschen

Nährwerte pro Portion

kcal500
Fett38 g
Eiweiß31 g
Kohlenhydr.5 g
  • Schritte 1/5

    Die Schweineschulter in mundgerechte Stücke schneiden. Das Fleisch anschließend mit Pflanzenöl und dem edelsüßen und geräucherten Paprikapulver in einer Schüssel vermengen. Abgedeckt für mind. 2 Std. im Kühlschrank marinieren.
    • 250 g Schweineschulter
    • 1⅓ EL Pflanzenöl
    • EL edelsüßes Paprikapulver
    • EL geräuchertes Paprikapulver
    • Schneidebrett
    • Messer
    • Schüssel (groß)

    Die Schweineschulter in mundgerechte Stücke schneiden. Das Fleisch anschließend mit Pflanzenöl und dem edelsüßen und geräucherten Paprikapulver in einer Schüssel vermengen. Abgedeckt für mind. 2 Std. im Kühlschrank marinieren.

  • Schritte 2/5

    Zwiebeln und Knoblauch schälen. Zwiebeln in Streifen schneiden und Knoblauch hacken.
    • 100 g Zwiebeln
    • Zehe Knoblauch

    Zwiebeln und Knoblauch schälen. Zwiebeln in Streifen schneiden und Knoblauch hacken.

  • Schritte 3/5

    Das Fleisch portionsweise in einem Topf mit schwerem Boden bei hoher Hitze von allen Seiten scharf anbraten. Fleisch aus dem Topf nehmen und Zwiebeln und Knoblauch glasig dünsten. Tomatenmark dazugeben und kurz mit anbraten.
    • TL Tomatenmark
    • Topf (mit schwerem Boden)
    • Gummispatel

    Das Fleisch portionsweise in einem Topf mit schwerem Boden bei hoher Hitze von allen Seiten scharf anbraten. Fleisch aus dem Topf nehmen und Zwiebeln und Knoblauch glasig dünsten. Tomatenmark dazugeben und kurz mit anbraten.

  • Schritte 4/5

    Das Fleisch zurück in den Topf geben und mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Weißwein und Gemüsebrühe ablöschen. Kümmelsamen und Lorbeerblatt dazugeben und zugedeckt für ca. 1 Std. köcheln lassen.
    • 33⅓ ml Weißwein
    • 200 ml Gemüsebrühe
    • TL Kümmelsamen
    • Lorbeerblatt
    • Salz
    • Pfeffer

    Das Fleisch zurück in den Topf geben und mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Weißwein und Gemüsebrühe ablöschen. Kümmelsamen und Lorbeerblatt dazugeben und zugedeckt für ca. 1 Std. köcheln lassen.

  • Schritte 5/5

    Das Sauerkraut dazugeben und für weitere ca. 30 Min. köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Gulasch zusammen mit etwas saurer Sahne servieren. Guten Appetit!
    • 133⅓ g Sauerkraut
    • Salz
    • Pfeffer
    • saure Sahne (zum Servieren)

    Das Sauerkraut dazugeben und für weitere ca. 30 Min. köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Gulasch zusammen mit etwas saurer Sahne servieren. Guten Appetit!

  • Guten Appetit!

    Székely Gulyás (Szegediner Gulasch)

Tags

Mehr Köstlichkeiten für dich

    Kommentare (undefined)
    oder
    Registriere dich, um unsere Inhalte kommentieren zu können!