Pizza mit Mais, Oliven und Feta

Pizza mit Mais, Oliven und Feta

7 Bewertungen
Lucy Reim

Lucy Reim

Community Mitglied

„Das nächste Mal versuche ich es mit Sonnenblumenkernen oder Mohn anstatt Sesam. Lasst es euch schmecken!“

Aufwand

Einfach 👌
15
Min.
Zubereitung
10
Min.
Backzeit
0
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen2
400 g
Pizzateig
160 g
Tomatensoße
50 g
Sesam
80 g
Gouda (gerieben)
100 g
Feta
300 g
Mais (abgetropft)
1
Zwiebel
24
schwarze Oliven
30 g
Oregano
Basilikum zum Garnieren
Mehl zum Bestäuben

Utensilien

Backofen, Backblech, Nudelholz, Backpapier, Backpinsel, Schneidebrett, Sieb, Messer

Küchentipp Videos

grune-krauter-richtig-hacken

Grüne Kräuter richtig hacken

kase-richtig-reiben

Käse richtig reiben

zwiebel-geschickt-schneiden

Zwiebel geschickt schneiden

Nährwerte pro Portion

kcal1231
Eiweiß40 g
Fett10 g
Kohlenhydr.243 g
  • Schritte 1/6

    • 400 g Pizzateig
    • Mehl zum Bestäuben
    • Backofen
    • Backblech
    • Nudelholz
    • Backpapier

    Heizt zuerst den Ofen inklusive Backblech auf 250°C vor. Dann rollt den Pizzateig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche aus, sodass ihr die gewünschte Größe erreicht. Dabei sollte der Rand etwas dicker bleiben (mit den Fingern nachhelfen). Dann legt ihr den Teig vorsichtig auf das Backpapier. Bei dem Backpapier solltet ihr darauf achten, welche Temperatur es noch aushält (wenn es nicht für 250°C geeignet ist, solltet ihr Backalufolie oder stärkeres Backpapier verwenden).

  • Schritte 2/6

    Jetzt bestreicht ihr den Teig mit der kalten Soße. Es muss ein ca. 2 cm breiter, soßenfreier Rand bleiben. Außerdem solltet ihr darauf achten, dass der Teig nicht in der Soße ertrinkt, aber es sollten auch keine kahlen Stellen mehr da sein. Demnach kann die Grammzahl abweichen. Jetzt bestreicht ihr den Rand mit etwas Wasser und streut etwas Sesam darüber.
    • 160 g Tomatensoße
    • 50 g Sesam
    • Backpinsel

    Jetzt bestreicht ihr den Teig mit der kalten Soße. Es muss ein ca. 2 cm breiter, soßenfreier Rand bleiben. Außerdem solltet ihr darauf achten, dass der Teig nicht in der Soße ertrinkt, aber es sollten auch keine kahlen Stellen mehr da sein. Demnach kann die Grammzahl abweichen. Jetzt bestreicht ihr den Rand mit etwas Wasser und streut etwas Sesam darüber.

  • Schritte 3/6

    • 80 g Gouda (gerieben)
    • 100 g Feta

    Nun kommt der Käse. Ja, richtig! Erst Soße, dann Käse, dann Belag! Sonst sieht man nach dem Backen erstens nichts mehr von eurem kreativen Belag und zweitens ist alles nur noch käsig und zieht Fäden. Ihr könnt jeden Käse nehmen, den ihr wollt (ich habe geriebenen Gouda genommen, da dadurch der Geschmack vom Feta nicht übertönt wird) und wieder gilt: Lieber etwas zu wenig, als zu viel! Danach kommt der Feta.

  • Schritte 4/6

    Jetzt kommt der Belag. Hier könnt ihr entweder alles draufpacken, oder aber, da das Auge ja bekanntlich mit isst, die Pizza mit den Zutaten kreativ dekorieren. Ich habe zuerst den Mais über die Pizza gestreut (vorher sehr gut abtropfen lassen), danach die Zwiebelringe draufgelegt (vorher schneiden) und dann die Oliven in die Lücken (zuvor gut abtropfen lassen).
    • 300 g Mais (abgetropft)
    • 1 Zwiebel
    • 24 schwarze Oliven
    • Schneidebrett
    • Sieb
    • Messer

    Jetzt kommt der Belag. Hier könnt ihr entweder alles draufpacken, oder aber, da das Auge ja bekanntlich mit isst, die Pizza mit den Zutaten kreativ dekorieren. Ich habe zuerst den Mais über die Pizza gestreut (vorher sehr gut abtropfen lassen), danach die Zwiebelringe draufgelegt (vorher schneiden) und dann die Oliven in die Lücken (zuvor gut abtropfen lassen).

  • Schritte 5/6

    Nun nehmt ihr das heiße Backblech aus dem Ofen, legt zügig das Backpapier mit der Pizza darauf und schiebt alles zusammen für ca. 10 Min. bei 250°C zurück in den Ofen. Aber bitte behaltet die Pizza im Auge, da die Zeitangabe wirklich nur ein Mittelwert ist. Ein gutes Zeichen ist es, wenn sich ein knuspriger Rand gebildet hat.

  • Schritte 6/6

    Auf die noch warme Pizza streut ihr jetzt noch etwas gehackten Oregano und einige frische Basilikumblätter fürs Auge und könnt nun diese ganz besondere Pizza genießen.
    • 30 g Oregano
    • Basilikum zum Garnieren

    Auf die noch warme Pizza streut ihr jetzt noch etwas gehackten Oregano und einige frische Basilikumblätter fürs Auge und könnt nun diese ganz besondere Pizza genießen.

Tags

Mehr Köstlichkeiten für dich

    Kommentare (undefined)
    oder
    Registriere dich, um unsere Inhalte kommentieren zu können!