Pizza mit Kapern, Thunfisch und Oliven

9 Bewertungen
Lucy Reim

Lucy Reim

„Meinem Papa muss es wohl geschmeckt haben, weil er nach einer zweiten Pizza gefragt hat. Ihr möchtet euer Rezept auch auf Kitchen Stories teilen? Schickt es einfach an community@kitchenstories.com“

Aufwand

Einfach 👌
15
Min.
Zubereitung
10
Min.
Backzeit
0
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen:-1+
200 g Pizzateig
80 g Tomatensoße
80 g Gouda (gerieben)
70 g Thunfisch (abgetropft)
½ Zwiebel
12 schwarze Oliven
30 g Kapern (abgetropft)
15 g Oregano
Basilikum zum Garnieren
Mehl zum Bestäuben

Utensilien

  • Backofen
  • Backblech
  • Nudelholz
  • Backpapier
  • Schneidebrett
  • Sieb
  • Messer

Nährwerte pro Portion

kcal.
1141
Eiweiß
46g
Fett
64g
Kohlenhydr.
94g

Schritt 1/6

  • 200 Pizzateig
  • Mehl zum Bestäuben
  • Backofen
  • Backblech
  • Nudelholz
  • Backpapier

Heizt zuerst den Ofen inklusive Backblech auf 250°C vor. Dann rollt den Pizzateig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche aus, sodass ihr die gewünschte Größe erreicht. Dabei sollte der Rand etwas dicker bleiben (mit den Fingern nachhelfen). Dann legt ihr den Teig vorsichtig auf das Backpapier. Bei dem Backpapier solltet ihr darauf achten, welche Temperatur es noch aushält (wenn es nicht für 250°C geeignet ist, solltet ihr Backalufolie oder stärkeres Backpapier verwenden).

Schritt 2/6

Jetzt bestreicht ihr den Teig mit der kalten Soße. Es muss ein ca. 2 cm breiter, soßenfreier Rand bleiben. Außerdem solltet ihr darauf achten, dass der Teig nicht in der Soße ertrinkt, aber es sollten auch keine kahlen Stellen mehr da sein. Demnach kann die Grammzahl abweichen.
  • 80 Tomatensoße

Jetzt bestreicht ihr den Teig mit der kalten Soße. Es muss ein ca. 2 cm breiter, soßenfreier Rand bleiben. Außerdem solltet ihr darauf achten, dass der Teig nicht in der Soße ertrinkt, aber es sollten auch keine kahlen Stellen mehr da sein. Demnach kann die Grammzahl abweichen.

Schritt 3/6

  • 80 Gouda (gerieben)

Nun kommt der Käse. Ja, richtig! Erst Soße, dann Käse, dann Belag! Sonst sieht man nach dem Backen erstens nichts mehr von eurem kreativen Belag und zweitens ist alles nur noch käsig und zieht Fäden. Ihr könnt jeden Käse nehmen, den ihr wollt, solange er gerieben ist (ich habe normalen Gouda genommen, da ich finde, dass Gouda besser zu Thunfisch passt) und wieder gilt: Lieber etwas zu wenig, als zu viel!

Schritt 4/6

Jetzt kommt der Belag. Hier könnt ihr entweder alles draufpacken, oder aber, da das Auge ja bekanntlich mit isst, die Pizza mit den Zutaten kreativ dekorieren. Zuerst habe ich den Thunfisch auf die Pizza gelegt (vorher mit einer Gabel etwas zerpflücken). Danach kamen die Zwiebelringe (davor schneiden), die Oliven und zum Schluss die Kapern (gut abgetropft).
  • 70 Thunfisch (abgetropft)
  • ½ Zwiebel
  • 12 schwarze Oliven
  • 30 Kapern (abgetropft)
  • Schneidebrett
  • Sieb
  • Messer

Jetzt kommt der Belag. Hier könnt ihr entweder alles draufpacken, oder aber, da das Auge ja bekanntlich mit isst, die Pizza mit den Zutaten kreativ dekorieren. Zuerst habe ich den Thunfisch auf die Pizza gelegt (vorher mit einer Gabel etwas zerpflücken). Danach kamen die Zwiebelringe (davor schneiden), die Oliven und zum Schluss die Kapern (gut abgetropft).

Schritt 5/6

Nun nehmt ihr das heiße Backblech aus dem Ofen, legt zügig das Backpapier mit der Pizza darauf und schiebt alles zusammen für ca. 10 Min. bei 250°C zurück in den Ofen. Aber bitte behaltet die Pizza im Auge, da die Zeitangabe wirklich nur ein Mittelwert ist. Ein gutes Zeichen ist es, wenn sich ein knuspriger Rand gebildet hat.

Schritt 6/6

Zum Schluss nur noch etwas frisch gehackten Oregano und ein paar Basilikumblätter auf die Pizza streuen und genießen!
  • 15 Oregano
  • Basilikum zum Garnieren

Zum Schluss nur noch etwas frisch gehackten Oregano und ein paar Basilikumblätter auf die Pizza streuen und genießen!