Pasta mit Walnuss-Ricotta-Pesto

16 Bewertungen

Carla

Kontributor

„Mit diesem Rezept lässt sich der Übergang vom Winter zum Frühling köstlich zelebrieren. Der herbe Geschmack der Walnüsse passt perfekt zum Ricotta, das Ganze wird durch Basilikum und Tomatenmark aufgelockert. Je nach Tageszeit möchte der ein oder andere ja vielleicht ein Glas Rotwein nebenher trinken. Der beste Moment ist es jedoch, das übrig gebliebene Pesto mit ein wenig Ciabattabrot zu dippen: man kann einfach nicht genug davon bekommen!“

Aufwand

Einfach 👌
25
Min.
Zubereitung
0
Min.
Backzeit
0
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen:-2+
200 g Pasta
75 g Walnüsse
150 g Ricottakäse
25 g Basilikum
1 Zehe Knoblauch
15 g Tomatenmark
Salz
Pfeffer
gemahlene Muskatnuss

Utensilien

  • Zerkleinerer
  • Topf
  • Küchensieb
  • Gummispatel

Nährwerte pro Portion

kcal.
523
Eiweiß
20 g
Fett
34 g
Kohlenhydr.
34 g
  • Schritt 1/2

    Walnüsse, Ricottakäse, Basilikum, Knoblauch und Tomatenmark in einen Zerkleinerer geben. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Rühren bis die Masse glatt ist.
    • 75 g Walnüsse
    • 150 g Ricottakäse
    • 25 g Basilikum
    • 1 Zehe Knoblauch
    • 15 g Tomatenmark
    • Salz
    • Pfeffer
    • gemahlene Muskatnuss
    • Zerkleinerer

    Walnüsse, Ricottakäse, Basilikum, Knoblauch und Tomatenmark in einen Zerkleinerer geben. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Rühren bis die Masse glatt ist.

  • Schritt 2/2

    Einen Topf mit Wasser füllen und zum Kochen bringen. Pasta nach Packungsanweisung al dente kochen. Pasta abtropfen und im Topf mit dem Walnuss-Ricotta-Pesto vermischen. Guten Appetit!
    • 200 g Pasta
    • Topf
    • Küchensieb
    • Gummispatel

    Einen Topf mit Wasser füllen und zum Kochen bringen. Pasta nach Packungsanweisung al dente kochen. Pasta abtropfen und im Topf mit dem Walnuss-Ricotta-Pesto vermischen. Guten Appetit!