One-Pot-Ramen mit Hummus

One-Pot-Ramen mit Hummus

6 Bewertungen
„Dieses Rezept verbindet die Idee von Ramen mit arabischen Gewürzen. Super lecker! Tipp: Als Ersatz für Ramennudeln eignen sich Spaghetti. Ihre Garzeit ist aber etwas länger und eventuell müsst ihr noch etwas Gemüsebrühe nachgießen.“

Aufwand

Einfach 👌

Zubereitung

45 Min.

Backzeit

0 Min.

Ruhezeit

0 Min.

Zutaten

2Portionen
2 EL
Olivenöl
200 g
Austernpilze
1 Prise
Salz
¼ TL
Pfeffer
1
Zwiebel
¼ TL
geräuchertes Paprikapulver
3 Zehen
Knoblauch
2 TL
Tomatenmark
1 EL
Zucker
1 EL
Sojasauce
¼ TL
edelsüßes Paprikapulver
¼ TL
gemahlener Kreuzkümmel
¼ TL
gemahlener Koriander
1 TL
Tahini
2 EL
Hummus
1 EL
Zitronensaft
1 l
Gemüsebrühe
Salz
160 g
Ramen-Nudeln
35 g
Babyspinat
2
Frühlingszwiebeln
Sesam (geröstet)
Chiliflocken

Utensilien

Schneidebrett, Messer, Topf (groß, mit Deckel), Kochlöffel

Rezepte ganz nach deinem Geschmack

In 10 Sekunden zu deinen persönlichen Lieblingsrezepten.

Küchentipp Videos

knoblauch-vorbereiten

Knoblauch vorbereiten

zwiebel-geschickt-schneiden

Zwiebel geschickt schneiden

fruhlingszwiebeln-richtig-schneiden

Frühlingszwiebeln richtig schneiden

Nährwerte pro Portion

kcal616
Fett31 g
Eiweiß26 g
Kohlenhydr.74 g
  • Schritte 1/ 3

    • 1 EL Olivenöl
    • 200 g Austernpilze
    • 1 Prise Salz
    • ¼ TL Pfeffer
    • Schneidebrett
    • Messer
    • Topf (groß, mit Deckel)
    • Kochlöffel

    In einem großen Topf 1 EL Olivenöl bei mittlerer bis hoher Temperatur erhitzen. Die Pilze (Austernpilze, in 1–2cm breite Streifen geschnitten) darin 5 Minuten braten, bis sie goldbraun und knusprig* sind. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Pilze aus der Pfanne nehmen und beiseitestellen. (* Die Pilze geben eine ganze Menge Flüssigkeit ab, bevor sie anfangen, knusprig zu werden.)

  • Schritte 2/ 3

    • 1 EL Olivenöl
    • 1 Zwiebel
    • ¼ TL geräuchertes Paprikapulver
    • 3 Zehen Knoblauch
    • 2 TL Tomatenmark
    • 1 EL Zucker
    • 1 EL Sojasauce
    • ¼ TL edelsüßes Paprikapulver
    • ¼ TL gemahlener Kreuzkümmel
    • ¼ TL gemahlener Koriander
    • 1 TL Tahini
    • 2 EL Hummus
    • 1 EL Zitronensaft
    • 1 l Gemüsebrühe
    • Salz

    Die Temperatur auf mittlere Stufe reduzieren und das restliche Olivenöl in den Topf geben. Die fein gehackte Zwiebel darin etwa 5 Minuten glasig anschwitzen. Dann Paprikaflocken (nach Geschmack) und fein gehackten Knoblauch hinzufügen und 2 Minuten mitbraten. Tomatenmark, Zucker, Sojasauce, Paprika, Kreuzkümmel und Koriander in den Topf geben und 1–2 Minuten erhitzen. Anschließend Tahin, Hummus, Zitronensaft sowie 1l Gemüsebrühe hinzufügen und bei hoher Temperatur zum Kochen bringen. Dann die Temperatur wieder auf mittlere Stufe stellen und die Suppe zugedeckt 6–8 Minuten köcheln lassen. Mit Salz abschmecken.

  • Schritte 3/ 3

    • 160 g Ramen-Nudeln
    • 35 g Babyspinat
    • 2 Frühlingszwiebeln
    • Sesam (geröstet)
    • Chiliflocken

    Die Brühe wieder zum Kochen bringen und die Nudeln hineingeben. Ohne Deckel etwa 6 Minuten kochen lassen, bis die Nudeln gar sind. Etwa 1 Minute bevor es so weit ist, Spinat, die Hälfte der Frühlingszwiebeln (in Röllchen geschnitten) und die Pilze in den Topf geben. Falls nötig noch etwas mehr Gemüsebrühe dazugeben. Die Suppe noch einmal abschmecken und vor dem Servieren mit Sesam, Chiliflocken und den restlichen Frühlingszwiebeln bestreuen.

  • Guten Appetit!

    One-Pot-Ramen mit Hummus

Tags

Mehr Köstlichkeiten für dich

    Loading...