Lisa macht einen Sommerkuchen

Lisa macht einen Sommerkuchen

4 Bewertungen

„Dieser Kuchen ist inspiriert von einer meiner liebsten Torten aus einem meiner liebsten Cafés, dem “Liebes Bisschen” in Hamburg. Über die dünne Schokoschicht am Boden freue ich mich jedes Mal, der Biskuit mit seiner Nussnote schmeckt spannend und die Creme ist so simpel wie es nur geht. Und er lässt sich intuitiv und nach Gusto anpassen, mit genau den Früchten, die den Sommer jedes Jahr so lecker machen. Verwende Erdbeeren und lass die Himbeermarmelade weg, aromatisiere die Sahne mit Zitronenabrieb anstelle von Vanille oder backe sogar in einer kleineren Form (20 cm), wenn du kleinere und kompaktere tortenähnliche Kuchen bevorzugst. Bevor du anfängst dein Eiweiß (Zimmertemperatur!) zu schlagen, wiege alle Zutaten ab, heize den Ofen vor, sei also gut vorbereitet und arbeite relativ zügig, damit nicht alle eingeschlagene Luft wieder entweicht. Es ist wichtig, dass kein Tröpfchen Eigelb in das Eiweiß gelangt, da es kein Fett verträgt und sich dann nicht aufschlagen lässt. Vor allem im Sommer, wenn die Außentemperatur ins Unermessliche steigt, empfiehlt es sich, nicht nur die Sahne vor dem Schlagen, sondern auch die Schüssel und die Aufsätze des Handrührgerätes gut vorzukühlen. Für ein cremiges, luftiges Ergebnis jedes Mal.“

Aufwand

Mittel 👍
20
Min.
Zubereitung
35
Min.
Backzeit
150
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen2
Eier (Raumtemperatur)
16⅔ g
Zucker
TL
Salz
TL
Backpulver
5 g
Butter (geschmolzen)
TL
Vanilleextrakt
8⅓ g
Mehl
11⅔ g
gemahlene Mandeln
28⅓ g
Himbeeren
EL
Himbeermarmelade
16⅔ g
Vollmilchschokolade
Vanilleschote
33⅓ ml
Schlagsahne (kalt)
¼ TL
Zucker (zum Servieren)
Zitronenabrieb (zum Garnieren)
Himbeere (zum Garnieren)
Puderzucker (zum Garnieren)

Utensilien

Backofen, Backpapier, Handrührgerät mit Rührbesen, Springform (23 cm), 3 Schüsseln (groß), Gummispatel, Zahnstocher, Schüssel (klein), Teller, Messer, Topf, Backpinsel, Schneidebrett, feine Reibe, feinmaschiges Sieb

Küchentipp Videos

perfekter-eischnee

Perfekter Eischnee

zitrusfruchte-richtig-abreiben

Zitrusfrüchte richtig abreiben

eier-richtig-trennen

Eier richtig trennen

Nährwerte pro Portion

kcal250
Eiweiß5 g
Fett15 g
Kohlenhydr.25 g
  • Schritte 1/5

    Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und den Boden der Springform mit Backpapier auslegen. Eier trennen und jeweils in eine große Schüssel geben. Eiweiß mit der Hälfte des Zuckers, Salz und Backpulver ca. 4 Min. steif schlagen, erst auf mittlerer Stufe, dann, sobald die Masse schaumig ist, auf hoher, bis sich weiche Spitzen bilden. Beiseite stellen.
    • Eier (Raumtemperatur)
    • 8⅓ g Zucker
    • TL Salz
    • TL Backpulver
    • Backofen
    • Backpapier
    • Handrührgerät mit Rührbesen
    • Springform (23 cm)
    • 2 Schüsseln (groß)

    Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und den Boden der Springform mit Backpapier auslegen. Eier trennen und jeweils in eine große Schüssel geben. Eiweiß mit der Hälfte des Zuckers, Salz und Backpulver ca. 4 Min. steif schlagen, erst auf mittlerer Stufe, dann, sobald die Masse schaumig ist, auf hoher, bis sich weiche Spitzen bilden. Beiseite stellen.

  • Schritte 2/5

    In der zweiten großen Schüssel Eigelb und die andere Hälfte des Zuckers mit dem selben Handrührgerät schlagen, bis der Zucker aufgelöst und die Masse hellgelb ist. Geschmolzene Butter langsam hinzugeben, dabei weiter mixen. Vanilleextrakt untermischen. Langsam weiterrühren, das Mehl untermengen, dann die gemahlenen Mandeln dazugeben, sobald das Mehl nicht mehr sichtbar ist. Bei Bedarf ein paar EL Wasser untermischen, damit die Masse nicht zu fest wird (für die richtige Konsistenz siehe Video).
    • 8⅓ g Zucker
    • 5 g Butter (geschmolzen)
    • TL Vanilleextrakt
    • 8⅓ g Mehl
    • 11⅔ g gemahlene Mandeln
    • Gummispatel

    In der zweiten großen Schüssel Eigelb und die andere Hälfte des Zuckers mit dem selben Handrührgerät schlagen, bis der Zucker aufgelöst und die Masse hellgelb ist. Geschmolzene Butter langsam hinzugeben, dabei weiter mixen. Vanilleextrakt untermischen. Langsam weiterrühren, das Mehl untermengen, dann die gemahlenen Mandeln dazugeben, sobald das Mehl nicht mehr sichtbar ist. Bei Bedarf ein paar EL Wasser untermischen, damit die Masse nicht zu fest wird (für die richtige Konsistenz siehe Video).

  • Schritte 3/5

    Mit einem großen Gummispatel in drei Portionen die Eiweißmasse vorsichtig unterheben. Jetzt solltest du einen luftigen Teig haben. Diesen in die Backform geben und zwei Mal kräftig auf die Arbeitsfläche fallen lassen, um Luftblasen zu minimieren. Ca. 30 – 40 Min. auf mittlerer Schiene backen, bis ein Zahnstocher beim Einstechen sauber bleibt und der Boden bei leichtem Eindrücken mit dem Finger direkt wieder zurückfedert. Dabei vor allem in den ersten 15 – 20 Min. die Ofentür nicht öffnen, damit der Boden schön aufgehen kann und nicht in sich zusammenfällt. Für ca. 2 Std. komplett auskühlen lassen.
    • Zahnstocher

    Mit einem großen Gummispatel in drei Portionen die Eiweißmasse vorsichtig unterheben. Jetzt solltest du einen luftigen Teig haben. Diesen in die Backform geben und zwei Mal kräftig auf die Arbeitsfläche fallen lassen, um Luftblasen zu minimieren. Ca. 30 – 40 Min. auf mittlerer Schiene backen, bis ein Zahnstocher beim Einstechen sauber bleibt und der Boden bei leichtem Eindrücken mit dem Finger direkt wieder zurückfedert. Dabei vor allem in den ersten 15 – 20 Min. die Ofentür nicht öffnen, damit der Boden schön aufgehen kann und nicht in sich zusammenfällt. Für ca. 2 Std. komplett auskühlen lassen.

  • Schritte 4/5

    In der Zwischenzeit die Himbeeren in eine Schüssel geben und die Himbeermarmelade dazugeben. Beides mit einem großen Löffel vermengen, dabei die frischen Himbeeren zerdrücken. Sobald der Kuchen abgekühlt ist, aus der Form lösen und mit dem Boden nach oben auf einen Teller geben, der in den Kühlschrank passt. Den Boden mit einem scharfen Messer längs halbieren und mit der Unterseite nach oben platzieren. Die Schokolade in einem Topf bei geringer Hitze auf dem Herd schmelzen und dann in einer dünnen Schicht auf den Kuchenboden pinseln. Im Kühlschrank für ca. 30 Min. aushärten lassen.
    • 28⅓ g Himbeeren
    • EL Himbeermarmelade
    • 16⅔ g Vollmilchschokolade
    • Schüssel (klein)
    • Teller
    • Messer
    • Topf
    • Backpinsel

    In der Zwischenzeit die Himbeeren in eine Schüssel geben und die Himbeermarmelade dazugeben. Beides mit einem großen Löffel vermengen, dabei die frischen Himbeeren zerdrücken. Sobald der Kuchen abgekühlt ist, aus der Form lösen und mit dem Boden nach oben auf einen Teller geben, der in den Kühlschrank passt. Den Boden mit einem scharfen Messer längs halbieren und mit der Unterseite nach oben platzieren. Die Schokolade in einem Topf bei geringer Hitze auf dem Herd schmelzen und dann in einer dünnen Schicht auf den Kuchenboden pinseln. Im Kühlschrank für ca. 30 Min. aushärten lassen.

  • Schritte 5/5

    Kurz vor dem Servieren die Vanilleschote auskratzen und das Mark in eine große (vorzugsweise gekühlte) Schüssel geben. Die kalte Schlagsahne und den Zucker dazugeben. Mit einem Handrührgerät zu einer Creme aufschlagen. Den Boden wieder umdrehen, sodass die Schokoladenseite unten liegt. Die Creme und die Himbeermasse auf den Boden streichen. Den zweiten Boden darauf legen und mit Puderzucker, mehr Himbeeren und Zitronenabrieb garnieren. Guten Appetit!
    • Vanilleschote
    • 33⅓ ml Schlagsahne (kalt)
    • ¼ TL Zucker (zum Servieren)
    • Zitronenabrieb (zum Garnieren)
    • Himbeere (zum Garnieren)
    • Puderzucker (zum Garnieren)
    • Schneidebrett
    • Schüssel (groß)
    • feine Reibe
    • feinmaschiges Sieb

    Kurz vor dem Servieren die Vanilleschote auskratzen und das Mark in eine große (vorzugsweise gekühlte) Schüssel geben. Die kalte Schlagsahne und den Zucker dazugeben. Mit einem Handrührgerät zu einer Creme aufschlagen. Den Boden wieder umdrehen, sodass die Schokoladenseite unten liegt. Die Creme und die Himbeermasse auf den Boden streichen. Den zweiten Boden darauf legen und mit Puderzucker, mehr Himbeeren und Zitronenabrieb garnieren. Guten Appetit!

Tags

Mehr Köstlichkeiten für dich

    Kommentare (undefined)
    oder
    Registriere dich, um unsere Inhalte kommentieren zu können!