Kürbis-Lasagne

Kürbis-Lasagne

1 Bewertungen
Marius

Marius

Community Mitglied

„Eine herbstliche Lasagnevariante: Die klassische Béchamelsauce wird mit Kürbis ergänzt und es werden Kürbisscheiben mit eingeschichtet. Die Tomatensauce kann natürlich auch nach eigenem Rezept und auch vegetarisch zubereitet werden.“

Aufwand

Mittel 👍

Zubereitung

90 Min.

Backzeit

45 Min.

Ruhezeit

0 Min.

Zutaten

2Portionen
166⅔ g
Hackfleisch
rote Zwiebel
Karotten
66⅔ g
Knollensellerie
500 g
Kürbis (zb Hokkaido oder Butternut)
Stange
Lauch
133⅓ ml
ganze geschälte Tomaten aus der Dose
266⅔ ml
passierte Tomaten
Schalotten
Zehen
Knoblauch
l
Milch
33⅓ g
Butter
33⅓ g
Mehl
50 ml
Rotwein
Packung
Lasagneplatte
getrockneter Thymian
edelsüßes Paprikapulver
Salz
Pfeffer
Öl
Kugel
Mozzarellakäse
50 g
Parmesankäse
16⅔ g
Parmesankäse
Lorbeerblätter
Frische Kräuter zum Garnieren
16⅔ g
Kürbiskerne

Utensilien

Dampfgarer, alternativ Ofen oder Topf, Tiefe Pfanne, Pürierstab oder Mixer, Tiefe beschichtete Pfanne, Großes scharfes Messer , Auflaufform(en), Backofen, 180 Grad Umluft

  • Schritte 1/8

    • 66⅔ g Knollensellerie
    • 500 g Kürbis (zb Hokkaido oder Butternut)
    • Dampfgarer, alternativ Ofen oder Topf

    Als erstes denn Kürbis waschen, entkernen und je nach Sorte ggf. Schälen. Ca. 400g Kürbis sowie die Hälfte der Sellerie grob würfeln und zusammen weich dämpfen (ca.20-30 Minuten). Wer keinen Dämpfer hat, kann das Gemüse sich mit wenig Wasser weich kochen oder im Ofen bei ca. 160 Grad backen, bis es weich ist.

  • Schritte 2/8

    Solange der Kürbis dämpft, die Tomatensauce vorbereiten: rote Zwiebel, Karotten, Lauch und die Hälfte von Sellerie und Knoblauch fein würfeln, in etwas Öl in einer schweren Pfanne dünsten ohne zu bräunen. Nach ca. 20-30 Minuten die Hitze hochschalten und das Hackfleisch zugeben und anbraten. Wenn das Hackfleisch gebräunt ist, mit Wein ablöschen, Dosentomaten und Passata dazugeben und für mindestens 30 Minuten (gerne auch länger) köcheln lassen. Am Ende mit den Gewürzen abschmecken.
    • 166⅔ g Hackfleisch
    • rote Zwiebel
    • Karotten
    • Stange Lauch
    • 133⅓ ml ganze geschälte Tomaten aus der Dose
    • 266⅔ ml passierte Tomaten
    • 50 ml Rotwein
    • getrockneter Thymian
    • edelsüßes Paprikapulver
    • Salz
    • Pfeffer
    • Öl
    • Tiefe Pfanne

    Solange der Kürbis dämpft, die Tomatensauce vorbereiten: rote Zwiebel, Karotten, Lauch und die Hälfte von Sellerie und Knoblauch fein würfeln, in etwas Öl in einer schweren Pfanne dünsten ohne zu bräunen. Nach ca. 20-30 Minuten die Hitze hochschalten und das Hackfleisch zugeben und anbraten. Wenn das Hackfleisch gebräunt ist, mit Wein ablöschen, Dosentomaten und Passata dazugeben und für mindestens 30 Minuten (gerne auch länger) köcheln lassen. Am Ende mit den Gewürzen abschmecken.

  • Schritte 3/8

    • Pürierstab oder Mixer

    Inzwischen sollte der Kürbis aus Schritt 1 weich sein. Diesen aus dem Dampf oder Ofen nehmen und fein Pürieren. Ggf. etwas Brühe oder Wasser dazu geben, die Konsistenz sollte etwa der fertigen Béchamel entsprechen.

  • Schritte 4/8

    Nun die Butter in einer beschichteten Pfanne zerlassen, dann die Lorbeerblätter sowie die gewürfelten Schalotten und restlichen Knoblauchzehen darin andünsten. Dann das Mehl dazu geben und unter ständigem Rühren goldfarben anschwitzen; es sollte aber nicht bräunen! Jetzt portionsweise die Milch dazu geben und mit dem Schneebesen direkt verrühren, dass sich keine Klümpchen bilden. Am Ende den pürierten Kürbis sowie 50g geriebenen Parmesan einrühren, mit Salz, Pfeffer und Thymian abschmecken.
    • Schalotten
    • Zehen Knoblauch
    • l Milch
    • 33⅓ g Butter
    • 33⅓ g Mehl
    • Packung Lasagneplatte
    • 16⅔ g Parmesankäse
    • Lorbeerblätter
    • Tiefe beschichtete Pfanne

    Nun die Butter in einer beschichteten Pfanne zerlassen, dann die Lorbeerblätter sowie die gewürfelten Schalotten und restlichen Knoblauchzehen darin andünsten. Dann das Mehl dazu geben und unter ständigem Rühren goldfarben anschwitzen; es sollte aber nicht bräunen! Jetzt portionsweise die Milch dazu geben und mit dem Schneebesen direkt verrühren, dass sich keine Klümpchen bilden. Am Ende den pürierten Kürbis sowie 50g geriebenen Parmesan einrühren, mit Salz, Pfeffer und Thymian abschmecken.

  • Schritte 5/8

    Langsam kann der Ofen auf 180 Grad vorgeheizt werden. Dann den restlichen Kürbis in ca. 3-5mm dünne Scheiben schneiden, den übrigen Parmesan ebenfalls reiben, den Mozzarella fein würfeln.
    • Großes scharfes Messer

    Langsam kann der Ofen auf 180 Grad vorgeheizt werden. Dann den restlichen Kürbis in ca. 3-5mm dünne Scheiben schneiden, den übrigen Parmesan ebenfalls reiben, den Mozzarella fein würfeln.

  • Schritte 6/8

    Nun die Lasagne schichten: den Boden einer ausreichen großen (oder 2) Auflaufform dünn mit Béchamel bedecken. Dann eine Lage Kürbisscheiben, dann Tomatensauce, dann Lasagneplatten darüber schichten. Dann wieder Béchamel usw.. Die oberste Schicht ist Béchamel. Dann den Parmesan gleichmäßig darüber streuen und den Mozzarella darauf verteilen.
    • Auflaufform(en)

    Nun die Lasagne schichten: den Boden einer ausreichen großen (oder 2) Auflaufform dünn mit Béchamel bedecken. Dann eine Lage Kürbisscheiben, dann Tomatensauce, dann Lasagneplatten darüber schichten. Dann wieder Béchamel usw.. Die oberste Schicht ist Béchamel. Dann den Parmesan gleichmäßig darüber streuen und den Mozzarella darauf verteilen.

  • Schritte 7/8

    Die Lasagne im Ofen ca. 45 Minuten backen. Sollte die Oberseite zu sehr bräunen, ggf. mit Alufolie abdecken. Am Ende der Backzeit mit einem Spieß überprüfen, ob der Kürbis und die Nudeln weich sind.
    • Kugel Mozzarellakäse
    • 50 g Parmesankäse
    • Backofen, 180 Grad Umluft

    Die Lasagne im Ofen ca. 45 Minuten backen. Sollte die Oberseite zu sehr bräunen, ggf. mit Alufolie abdecken. Am Ende der Backzeit mit einem Spieß überprüfen, ob der Kürbis und die Nudeln weich sind.

  • Schritte 8/8

    Nach Belieben zum Servieren mit frischem Basilikum oder Petersilie und gerösteten Kürbiskernen bestreuen.
    • Frische Kräuter zum Garnieren
    • 16⅔ g Kürbiskerne

    Nach Belieben zum Servieren mit frischem Basilikum oder Petersilie und gerösteten Kürbiskernen bestreuen.

  • Guten Appetit!

    Kürbis-Lasagne

Tags

Mehr Köstlichkeiten für dich

    Kommentare (undefined)
    oder
    Registriere dich, um unsere Inhalte kommentieren zu können!